Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Spieler des FC Aarau feiern am 13. Juni 1993 im eigenen Stadion den Schweizermeister-Titel. Vorne links sitzend mit nacktem Oberkoerper, Roberto di Matteo, rechts mit Stirnband, Petar Aleksandrov. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Die Spieler des FC Aarau feiern 1993 den Schweizermeister-Titel. Fussballexperten erkennen hier mindestens zwei ehemalige Assistenten eines Super-League-Klubs, einen ehemaligen Trainer eines Super-League-Klubs, einen ehemaligen Trainer eines Erstligisten sowie einen Masseur, der als C-Junioren-Trainer des FCA grosse Erfolge feierte. Und einen Trainer, der mit Chelsea die Champions League gewann.  Bild: KEYSTONE

Mit Bonus TV-Experten

So cool sahen berühmte ausländische Coaches und die aktuellen Super-League-Trainer als Spieler aus 

Die meisten Trainer der grossen Fussballklubs waren früher selber Profis. Bei manchen ist diese Zeit zwar schon Jahrzehnte her – das steigert aber nur den Spassfaktor der Beweisfotos.



Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article