Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, 5. Runde, Gruppenphase 

A: Celtic – Ajax 1:2

A: Molde – Fenerbahce 0:2

B: Liverpool – Bordeaux 2:1

B: Rubin Kasan – Sion 2:0

C: FK Krasnodar – Dortmund 1:0

D: Napoli – Brügge 0:1

H: Lokomotive Moskau – Sporting Lissabon 2:4

I: Basel – Fiorentina 2:2

J: Monaco – Anderlecht 0:2

J: Karabach – Tottenham 0:1

K: Schalke – APOEL Nikosia 1:0

L: Augsburg – Bilbao 2:3

Football Soccer - Krasnodar v Borussia Dortmund - Europa League Group Stage - Group C -  Kuban stadium, Krasnodar, Russia - 26/11/15  Krasnodar's Mauricio Pereyra (R) in action against Borussia Dortmund's Mats Hummels REUTERS/Maxim Shemetov

Hummels ist der Pechvogel des Abends. Mit seinem Zupfer verursacht er den entscheidenden Penalty. 
Bild: MAXIM SHEMETOV/REUTERS

Liverpool löst Sion dank einem Sieg gegen Bordeaux an der Spitze ab  – Ajax darf dank Sieg gegen Celtic weiter hoffen 

Jürgen Klopp ist mit seinen Jungs durch: Liverpool gewinnt zuhause gegen Bordeaux mit 2:1. Hoffnung auf ein Weiterkommen in der Europa League darf sich auch Ajax Amsterdam machen. Die Holländer bezwingen Celtic 2:1.



Image

Gruppe A

Ajax Amsterdam darf dank dem heutigen Auswärtssieg bei Celtic weiterhin auf ein Ticket für die K.o.-Phase hoffen.

McGregor bringt Celtic früh in Führung. 

Obwohl die Holländer schon früh durch das Tor von Callum McGregor in Rückstand geraten, beweisen sie Moral. In der 22. Minute kann Arkadiusz Milik die Partie ausgleichen. 

Milik gleicht die Partie aus. 

Zwei Minuten vor Schluss gelingt den Holländern dann durch Vaclav Cerny der Siegestreffer. 

Cerny gelingt der Siegestreffer. 

Im anderen Spiel der Gruppe A gewinnt Fenerbahce gegen Molde mit 2:0. Für die Gäste aus der Türkei treffen Fernandao und Ozan Tufan

Football Soccer - Fenerbahce v Molde - Europa League group A - Molde stadium 26/11/15 Fenerbahce's Fernandao (L) celebrates with team mates after scoring the first goal against Molde.REUTERS/Svein Ove Ekornesvaag/NTB Scanpix     ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. NORWAY OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN NORWAY. NO COMMERCIAL SALES.

Fernandao bejubelt mit seinen Mitspieler das 1:0. 
Bild: NTB SCANPIX/REUTERS

Gruppe B

Image

Liverpool gerät vor heimischer Kulisse gegen Bordeaux in Rückstand. Henri Saivet verwandelt einen indirekten Freistoss im Strafraum. 

Saivet trifft zum 1:0 für Bordeaux. 

Knapp 10 Minuten darauf lässt sich Benteke auf der anderen Seite im Strafraum fallen und bekommt dafür einen Elfmeter, der von James Milner souverän verwandelt wird. 

Der Siegestreffer für die «Reds» fällt in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Christian Benteke trifft aus der Drehung und bringt Liverpool damit in Führung. 

Bordeaux kann auf den Rückstand nicht mehr reagieren und scheidet damit aus der Europa League aus. Liverpool dagegen sichert sich somit das Ticket für die nächste Runde. 

Gruppe C

Image

Kaum ist die Partie in Russland angepfiffen, schon zeigt der Schiedsrichter ein erstes Mal auf den Elfmeterpunkt von Dortmund. Mats Hummels zieht Mauricio Pereyra am Trikot und verursacht damit den Strafstoss. Pavel Mamaev nimmt das Geschenk an und verwertet. 

Hummels fällt Pereyra.

Der BVB kann trotz haufenweiser Chancen und drei Aluminiumtreffer durch Adrian Ramos (er trifft in der achten Minute nur die Latte), Julian Weigl (Sein Kopfball landet in der 63. Minute ebenfalls an der Latte) und Henrich Mkhitaryan (Pfostentreffer in der 75. Minute) nicht mehr reagieren. 

Ramos trifft nur die Latte. 

Gruppe H

Ein heisses Duell liefern sich heute Lokomotive Moskau und Sporting Lissabon. Die Russen gehen schon in der vierten Minute durch eine Unaufmerksamkeit der Sporting-Verteidigung in Führung. 

Image

Maicon bringt Moskau in Führung. 

Die Portugiesen bekommen danach das Spielgeschehen in den Griff. In der 20. Minute kann Fredy Montero für Sporting ausgleichen. 

Frech, wie Ruiz Lok-Goalie Guilherme tunnelt. 

Zehn Minuten vor der Pause gelingt den Gästen dann der vorentscheidende Doppelschlag. Innerhalb von fünf Minuten treffen Bryan Ruiz und Gelson Martins. 

Matheus Pereira gelingt die Entscheidung. 

Im zweiten Durchgang  gelingt Matheus Pereira in der 60. Minute das 4:1 für Sporting. Der Schlusspunkt setzt jedoch Aleksey Miranchuk. Er trifft per Kopf vier Minuten vor Schluss zum 2:4-Endstand aus Sicht der Russen. 

Sporting Lissabon darf sich somit weiterhin Hoffnungen auf einen Platz in der K.o.-Phase machen. Die letzte Runde in dieser Gruppe dürfte spannend werden.

Image

Gruppe J 

Monaco wird heute seiner Favoritenrolle nicht gerecht. Die Monegassen tun sich schwer gegen die Gäste aus Belgien, die in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durch einen herrlichen Schuss von Guillaume Gillet in Führung gehen. 

Auch in der zweiten Halbzeit zeigt Monaco eine schlechte Vorstellung. Die Belgier dagegen können die Partie in der 78. Minute durch Frank Acheampong entscheiden. Der Ghanaer trifft nach einer herrlichen Einzelaktion zum 2:0.

Monaco muss nach der Heimniederlage nun um das Weiterkommen in der Europa League zittern. 

Frank Acheampong gelingt die Entscheidung. 

In der zweiten Partie der Gruppe J gelingt Tottenham dank einem Tor von Harry Kane einen Auswärtssieg bei Karabach. Zehn Minuten vor Schluss trifft Kane nach einer Ecke per Kopf. Er löst Tottenham somit das Ticket für die nächste Runde. 

Tabelle Gruppe J

Image

Kane trifft per Kopf. 

Gruppe K

Schalke tut sich heute lange schwierig gegen die Gäste aus Zypern. Erst in der 86. Minute kann Eric Choupo-Moting die Partie zugunsten der Schalker entscheiden. Nur drei Minuten nach dem Tor vergibt Dennis Aogo noch einen Elfmeter für das Heimteam. Schalke zeigt heute insgesamt eine ungenügende Vorstellung, trotzdem qualifizieren sich die Jungs aus dem Ruhrpott mit dem Sieg für die nächste Runde. 

Image

Schalke's Eric Maxim Choupo-Moting shows thumb up after scoring during the Europa League group K soccer match between FC Schalke 04 and Apoel FC in Gelsenkirchen, Germany, Thursday, Nov. 26, 2015. (AP Photo/Martin Meissner)

Eric Choupo-Moting sichert Schalke das Ticket für die K.o.-Phase. 
Bild: Martin Meissner/AP/KEYSTONE

Gruppe L

Image

Augsburg erwischt heute einen bitteren Start. Bereits nach zehn Minuten muss Marwin Hitz ein erstes Mal hinter sich greifen. Markel Susaeta erwischt ihn mit einem Sonntagsschuss.

Markel Susaeta erwischt Hitz auf dem falschen Fuss. 

Augsburg kann aber auf den Rückstand reagieren und kommt in der 41. Minute durch einen abgefälschten Schuss von Piotr Trochowski zum Ausgleich. 

Zehn Minute nach der Pause bringt der eingewechselte Raul Bobadilla Augsburg per Kopf in Führung. 

Bobadilla trifft per Kopf. 

Bilbao lässt sich vom Rückstand jedoch nicht beeindrucken. Zehn Minuten vor Schluss setzt Aritz Aduriz zum Doppelschlag an.

Aritz Aduriz trifft zum Ausgleich. 

Er trifft in der 83. Minute per Kopf und zwei Minuten darauf steht er erneut im Strafraum goldrichtig und kann an Hitz vorbeischieben. 

Augsburg ist mit dieser Niederlage schon praktisch ausgeschieden. Marwin Hitz und seine Jungs müssen am letzten Spieltag gegen Partizan Belgrad die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel mit einem hohen Sieg drehen, um im Direktvergleich zu gewinnen. (ndö)

Aritz Aduriz gelingt der Führungstreffer. 

Die Telegramme 

Liverpool - Girondins Bordeaux 2:1 (2:1). - 40'000 Zuschauer.
Tore: 33. Saivet 0:1. 38. Milner (Foulpenalty) 1:1. 45. Benteke 2:1

Karabach Agdam - Tottenham Hotspur 0:1 (0:0)
Tor: 78. Kane 0:1.

FC Krasnodar - Borussia Dortmund 1:0 (1:0).
30'150 Zuschauer.
Tor: 2. Mamajew (Foulpenalty) 1:0.
Bemerkungen: Dortmund ohne Bürki (Ersatz). 8. Lattenschuss von Ramos (Dortmund). 74. Pfostenschuss von Mkhitaryan (Dortmund).

Monaco - Anderlecht 0:2 (0:1)
8000 Zuschauer.
Tore: 45. Gillet 0:1. 79. Acheampong 0:2.

Schalke - APOEL Nikosia 1:0 (0:0). 
43'117 Zuschauer.
Tor: 86. Choupo-Moting 1:0

Augsburg - Athletic Bilbao 2:3 (1:1). 
23'741 Zuschauer.
Tore: 10. Suseta 0:1. 41. Trochowski 1:1. 59. Bobadilla 2:1. 83. Aduriz 2:2. 86. Aduriz 2:3. - Bemerkung: Augsburg mit Hitz.

Die Mehrfach-Torschützen in Europas Top-Ligen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article