Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A picture shows the socks of Inter Milan's defender Danilo D'Ambrosio during the UEFA Europa League football match Inter Milan vs Garabagh on October 2, 2014 at the San Siro Stadium stadium in Milan. AFP PHOTO / OLIVIER MORIN

Danilo D'Ambrosio verzaubert das Giuseppe Meazza, aber seine Stulpen ... Bild: AFP

Stulpen des Grauens

Inter Mailands Danilo D'Ambrosio erzielt mit diesen Schmuddel-Socken ein Traumtor

Der FK Karabach Agdam hätte sich in der Heimat mit einem Sieg im San Siro unsterblich machen können. Doch Danilo D'Ambrosio und seine zerrissenen Stulpen machten den tapferen Aserbaidschanern einen Strich durch die Rechnung. 

03.10.14, 11:34 03.10.14, 12:54

Die Europa-League-Partie Inter Mailand gegen FK Karabach Agdam war für die Gäste das Highlight der Vereinsgescheichte. Für Inter Mailand stellten die Aserbaidschaner eher eine lästige Pflichtaufgabe dar. 

Immerhin konnten die Mailänder bei dieser Gelegenheit ihr drittes Tenue testen. Doch beim hellblauen Outfit stimmte etwas ganz und gar nicht. Sehen Sie selbst:

Inter Milan's defender Danilo D'Ambrosio walks during the UEFA Europa League football match Inter Milan vs Garabagh on October 2, 2014 at the San Siro Stadium stadium in Milan. AFP PHOTO / OLIVIER MORINInter Milan's defender Danilo D'Ambrosio walks during the UEFA Europa League football match Inter Milan vs Garabagh on October 2, 2014 at the San Siro Stadium stadium in Milan. AFP PHOTO / OLIVIER MORINInter Milan's defender Danilo D'Ambrosio walks during the UEFA Europa League football match Inter Milan vs Garabagh on October 2, 2014 at the San Siro Stadium stadium in Milan. AFP PHOTO / OLIVIER MORINInter Milan's defender Danilo D'Ambrosio walks during the UEFA Europa League football match Inter Milan vs Garabagh on October 2, 2014 at the San Siro Stadium stadium in Milan. AFP PHOTO / OLIVIER MORIN

Inter Mailand spielte gestern im dritten Tenue. Ziemlich schmuddelig.  Bild: AFP

Die Stulpen von Inter Verteidiger Danilo D'Ambrosio hätten wohl auch im hippsten Second-Hand-Shop von Berlin-Kreuzberg keinen Käufer mehr gefunden. In der Mode-Metropole Mailand wirkten die Schmuddel-Stulpen noch viel mehr wie ein Fremdkörper.

Was hat es mit den Stulpen auf sich? 

Was hat Inter-Verteidiger D'Ambrosio bloss dazu bewegt, sich einen derart kaputten Stofffetzen über die Waden zu stülpen? Vielleicht hatten seine glattrasierten Unterschenkel zu wenig Luft. Vielleicht hatte es aber auch zu wenig Platz für seine Beinmuskeln und er half mit der Schere nach. Vielleicht hat er die Socken aber auch schon seit seiner Jugend und benutzt sie als Glücksbringer. 

Wir wissen es nicht, tendieren aber zu Letzterem. Denn in der 18. Minute glückt D'Ambrosio ein Traumtor. Mit einem perfekt platzierten Distanzschuss erzielt er via Lattenunterkante das 1:0 und bringt Inter auf die Siegesstrasse. 

Dank eines Icardi-Treffers kurz vor Spielende gewinnt Inter mit 2:0 und schickt die Jungs aus Karabach mit leeren Händen wieder zurück in den Kaukasus. 

D'Ambrosios Treffer zum 1:0. gif:footyroom.com

Highlight der Vereinsgeschichte 

Für den FK Karabach Agdam stellte das Auswärtsspiel im San Siro dennoch das Highlight der Vereinsgeschichte dar. Vor dem Abflug nach Mailand versammelten sich am Flughafen in Baku einige Dutzend Anhänger, welche die Abflughalle in eine regelrechte Karabach-Party-Arena verwandelten. 

Die Karabach-Agdam-Party am Flughafen von Baku. video:youtube/Afar qulijev

Genützt hat der ganze Support wenig, denn das grosse Inter Mailand kannte trotz Schmuddel-Outfit keine Gnade mit dem Fussballzwerg. 



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er ist der erste Schweizer «FIFA»-Profi – SFL plant ab Frühling eine eigene eSports-Liga

Der FC Basel verlängert mit allen drei «FIFA»-Gamern auf einmal. Luca Boller wird dadurch gar zum ersten Schweizer «FIFA»-Profi. Dahinter stecken die Pläne der Schweizer Fussball-Liga. Jetzt kann es ganz schnell gehen, auch in Sachen Neuzugänge beim FCB.

eSports – Spaltpilz. So könnte man das auf ein Minimum reduzieren, wenn man vom Verhältnis der FCB-Fans zum Engagement ihres Lieblingsklubs im Bereich eSports schreibt. Die einen sind hellauf begeistert, die anderen sehen das Ende des Fussballs nahen – des Fussballs, wie wir ihn heute kennen. Egal, ob positiv oder negativ gestimmt, vor dem Hintergrund der sportlichen Krise der ersten Mannschaft denken viele Fans: Und warum investiert ihr nicht mehr Geld in die erste Mannschaft?

Roland Heri, …

Artikel lesen