Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kleine Kulisse, grosse Geschichte: Echallens wirft im Cup Xamax raus. Bild: KEYSTONE

Die High- und Lowlights des Fussball-Wochenendes von Echallens über Orlando bis Paris

Traumkisten, Serientorschützen, Feldspieler im Tor, Wahnsinnsbilanzen, Penaltykiller, Fairplay-Missversteher und stürmische Störche – hier kommen die etwas anderen High- und Lowlights des Fussball-Wochenendes. Mit einer wichtigen Information für alle PSG-Fans oder all jene, die es noch werden wollen.

18.09.17, 06:06 18.09.17, 06:31


Schweizer Cup

Stade Lausanne-Ouchy schafft die grosse Sensation und wirft den FC Sion aus dem Cup. Präsident Christian Constantin tobt – die Tage von Trainer Paolo Tramezzani im Wallis könnten schon bald gezählt sein. Schon in der Europa-League-Qualifikation blamierte sich Sion mit dem Out gegen Suduva Marijampole.

David gegen Goliath: Die grössten Cup-Sensationen

Tags darauf doppelt Echallens nach: Der Erstligist eliminiert Neuchâtel Xamax. In der Verlängerung muss in der 93. Minute der Feldspieler Igor Djuric ins Xamax-Tor – und er begeht später ein Foul, das einen Penalty zur Folge hat. Djuric wehrt den Schuss von Mehmed Begzadic dann zunächst ab, doch den Nachschuss verwandelt der Echallens-Spieler zum 3:2-Sieg seines Teams.

Die Entscheidung aus Fan-Sicht. Video: YouTube/Adesponds-Sport

Die Spiele vom Sonntag und die Auslosung der Achtelfinals:

Schweden

Kim Källström – bei diesem Namen wird es Fans der Zürcher Grasshoppers bestimmt gleich warm ums Herz. Umso mehr, wenn sie dieses Tor des schwedischen Routiniers sehen. Källström erzielt beim 4:1-Heimsieg von Djurgarden gegen Örebrö den ersten Treffer der Partie mit einem herrlichen Distanzschuss:

Video: streamable

Djurgarden ist Zweiter der Allsvenskan, hat einen Rückstand von sieben Punkten auf Leader Malmö FF.

Italien

Der Ballermann ist zwar auf Mallorca, doch auch in der Serie A sind einige Ballermänner zuhause. Zum Beispiel Paulo Dybala. Der Argentinier schiesst alle drei Tore beim 3:1-Sieg von Juventus Turin in Sassuolo. Es waren im vierten Spiel schon Dybalas Saisontore 6 bis 8 und er traf in jeder Partie. Zuletzt gelang dies Luca Toni vor zwölf Jahren.

Die drei Tore gegen Sassuolo. Video: YouTube/PLANET FOOTBALL

Auch Ivan Perisic hat einen Lauf. Der Kroate von Inter Mailand sammelte in den letzten sechs Serie-A-Einsätzen 10 Skorerpunkte:

Ein weiterer Ballermann ist Dries Mertens. Beim 6:0-Kantersieg des Leaders Napoli gegen Benevento trifft er gleich drei Mal, zwei Tore sind Elfmeter.

Holland

Roy Kortsmit ist Goalie bei Sparta Rotterdam und gegen Alkmaar steht er nach 22 Minuten im Fokus. Er hält einen Penalty, der danach aber wiederholt wird, weil sich der Keeper zu früh bewegt hat. Doch Kortsmit hält auch den zweiten Versuch von Wout Weghorst – welcher aber danach trotzdem zwei Tore zum 2:0-Auswärtssieg Alkmaars schiesst.

Spanien

Apropos Penalty: Alex Granell bietet sich in der Nachspielzeit die Gelegenheit, für Girona gegen den Favoriten FC Sevilla auszugleichen. Aber sein Schuss knallt an die Latte, Sevilla gewinnt mit 1:0.

Video: streamable

Real Madrid hat angeblich einen Weltrekord egalisiert. Die Königlichen schossen beim 3:1-Auswärtssieg gegen Real Sociedad San Sebastian im 73. Pflichtspiel in Folge ein Tor. Das schaffte zuvor nur der FC Santos mit dem grossen Pelé – vor über einem halben Jahrhundert.

Herausragend das 3:1, mit einem Zauberpass von Isco und dem Abschluss des pfeilschnellen Gareth Bale.

Video: streamable

Stadtrivale Atlético Madrid tritt erstmals in seinem neuen Stadion an. Antoine Griezmann schreibt sich als erster Torschütze ins Geschichtsbuch des Estadio Wanda Metropolitano ein, beim 1:0-Sieg gegen Malaga.

So schön ist Atléticos neuer Fussball-Tempel

Barcelona siegt zwar bei Getafe 2:1, verliert aber 100-Millionen-Einkauf Ousmane Dembélé. Bei seinem Debüt verletzt sich der Franzose am Oberschenkel, er fällt für drei bis vier Monate aus.

Deutschland

Der 1. FC Köln bleibt nach einer 0:5-Klatsche bei Leader Dortmund das Schlusslicht der Bundesliga. Die «Geissböcke» suchen nach der Partie Rat gaaanz weit oben:

In der 2. Bundesliga ist mit Holstein Kiel ein Aufsteiger Tabellenführer. Heisst natürlich noch gar nichts nach sechs Spieltagen, aber die «Störche» waren mir schon immer irgendwie sympathisch, weshalb ihr Platz 1 hier erwähnt wird.

Noch eine Liga tiefer spielt Carl Zeiss Jena, das den umstrittensten Treffer des Wochenendes erzielt hat. Diese Geschichte findest du hier:

USA

Wer kann sich noch an Josef Martinez erinnern? Von 2012 bis 2014 stürmte der Venezolaner in der Schweiz, für YB und Thun. Seit diesem Jahr spielt er in der Major League Soccer für Atlanta United und da läuft es dem Stürmer wie geschmiert. Martinez schiesst am Donnerstag drei Tore und am Samstag trifft er gleich wieder dreifach. Seine sagenhafte Bilanz: 14 Spiele, 16 Tore.

Martinez: Sechs Tore in zwei Spielen. Video: YouTube/Leonardo Montrond

Unter die Räder kommt L.A. Galaxy, das gegen Toronto mit 0:4 verliert. Die Kanadier stellen vielleicht auch deshalb das beste der Team der Liga, weil sie clever sind. Drew Moor erzielt das 1:0 nach einem Freistoss, den Toronto ausführt, während Galaxy noch die Mauer aufstellt:

Video: streamable

England

Die beiden Teams aus Manchester stehen an der Spitze der Premier League. City und United haben nach fünf Runden beide 13 Punkte und ein Torverhältnis von 16:2. Mit diesen insgesamt 32 Toren sind sie für mehr als ein Viertel aller Liga-Treffer zuständig.

Im «Seich» ist Crystal Palace, das bereits den Trainer gewechselt hat. Aber auch unter Ex-Nati-Trainer Roy Hodgson geht's noch nicht aufwärts, 0:1 gegen Southampton. Crystal Palace ist ohne Tor und ohne Punkt Letzter – und nun warten der Reihe nach Manchester City, Manchester United und Chelsea auf die «Eagles». Schöne Aussichten …

Die wenig schmeichelhafte Auszeichnung des «Jubel-Tubel des Wochenendes» geht an einen Anhänger Arsenals. Er freut sich so über ein Tor der Gunners bei Chelsea, dass er auf den Platz stürmt. Doppeltes Pech für den Fan: Der Treffer zählt wegen Abseits nicht und trotzdem wird er abgeführt.

Frankreich

Ich hab's nicht persönlich überprüft, aber glauben wir den Statistik-Füchsen mal. Monacos Radamel Falcao hat in dieser Ligue-1-Saison bislang zehn Mal aufs Tor geschossen – und dabei neun Treffer erzielt! Zwei am Samstag beim 3:0-Heimsieg gegen Strasbourg.

Nizza ist schwach in die Saison gestartet, doch in Rennes siegt das Team von Lucien Favre mit 1:0. Das Tor des Tages erzielt Mario Balotelli – mit diesem Knaller in die nahe Ecke:

Video: streamable

PSG schliesslich hat auch sein sechstes Saisonspiel gewonnen, mit 2:0 gegen Olympique Lyon. Doch Paris Saint-Germain hat auch Sorgen. Nämlich die, dass in den Fanshops die Trikots ausgehen. Seit Neymar und Kylian Mbappé in die Hauptstadt gewechselt sind, hat PSG schon 120'000 Trikots verkauft. Laut der Marca droht nun ein Engpass – ausgerechnet jetzt, wo es auf Weihnachten zu geht.

Die neue Woche wird wieder stürmisch!

Video: watson/Emily Engkent

The Simpsons meet the Premier League

04.07.1999: Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch der Rekorde – weil er drei Penaltys in einem Spiel verschiesst

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

10.09. 2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

27.04.1996: Basler lässt Wut an Torwand aus: «Wenn Sie ein drittes Loch in die Wand reinschiessen, gibt es 1000 Mark von mir» 

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

01.04.1998: Diese 76 Minuten TV-Geschichte mit Günther Jauch und Marcel Reif lassen jeden Aprilscherz alt aussehen

28.10.1993: «Die Tragödie von Doha» oder wieso an der WM 2022 vielleicht doch alles gut wird

17.11.1993: Frankreich vergeigt in letzter Sekunde die WM-Quali und Sündenbock Ginola zieht gegen Trainer Houiller vor Gericht

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

29.10.1997: Im dichten Schneetreiben gibt der 19-jährige Gigi Buffon sein Länderspieldebüt

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

22.02.2004: St.Gallens Kultfigur «Zelli» muss in der Not ins Tor und kratzt den Ball in «seiner» Ecke

06.05.2001: Inter-Fans stehlen den Feinden von Atalanta einen Roller und werfen ihn im San Siro über eine Brüstung

03.10.2007: Milan-Goalie Dida zeigt in Glasgow den schönsten sterbenden Schwan der Fussball-Geschichte

17.07.1994: «Eine Wunde, die sich niemals schliesst» – Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

14.06.2012: Die Iren haben gegen Spanien nicht den Hauch einer Chance, aber ihre Fans singen sich zum EM-Titel

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

03.06.1997: Roberto Carlos scheint mit seinem Freistoss für die Ewigkeit alle Gesetze der Physik auszuhebeln

10.05.1930: Der Beginn einer wunderbaren Hassliebe – die 7 denkwürdigsten Länderspiele zwischen Deutschland und England

30.07.2000: Nur GC-Milchbubi Peter Jehle steht noch zwischen FCB-Legende Massimo Ceccaroni und seinem allerersten Tor

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

07.09.2005: Nati-Goalie Zuberbühler kassiert auf Zypern ein Riesen-Ei und schiebt die Schuld dafür dem «Blick» in die Schuhe

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und alle wissen, um welchen historischen Match es hier geht

05.12.2004: Paulo Diogo gewinnt mit Servette im Abstiegskampf – und verliert dabei einen Finger

30.06.1998: Mit einem Wundersolo geht Michael Owens Stern auf, der nur allzu schnell wieder verglüht

28.02.1999: Maradona stürmt im Letzigrund die Tribüne und darf als Belohnung ins Altersheim

09.11.2014: Der FC Aarau wird weltbekannt – und das alles wegen einer genialen Fallrückzieher-Rettungsaktion 

Als der «entführte» Raffael zum Fall für die Polizei wurde und als Strafe einen Znacht ausgeben musste

30.04.2011: Cabanas fordert vom Basler Schiri Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

09.08.2009: Basel-Goalie Costanzo wird für drei Spiele gesperrt – nach einer Attacke auf den eigenen Mitspieler

18.07.2008: Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

23.06.1990: Roger Milla gegen René Higuita – der Alte entzaubert den Irren

15.11.2009: Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister! Die U17-Nati setzt ihrem Höhenflug die Krone auf

27.03.2011: Die «Mücke» sticht zum 100. Mal zu – Torhüter Rogerio Ceni wird für sein Jubiläumstor gefeiert wie vor ihm nur Pelé

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

07.10.1989: Der «Fall Klötzli» – vier Wettinger gehen auf den Schiri los, weil dieser Sekunden vor dem Ausgleich abpfeift

08.09.1996: George Weah schnappt sich im eigenen Strafraum den Ball, dribbelt einfach alle aus und schiesst ein Wundertor

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

03.03.2010: Fussballikone Maradona erkennt Thomas Müller nicht – und bekommt wenig später dessen Rache zu spüren

22.06.1986: Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

27.01.1994: Beim seltsamsten Fussballspiel aller Zeiten muss ein Team plötzlich beide Tore verteidigen

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

23.11.2002: Bei Luis Figos Rückkehr nach Barcelona wird der neue Real-Star mit einem Schweinekopf empfangen

08.01.2004: Kult-Goalie Jorge Campos hängt seine knallbunten Trikots an den Nagel

06.09.2003: Es gibt nur ein' Rudi Völler und der schenkt Weissbier-Waldi nach Deutschlands 0:0 auf Island so richtig ein

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weiterreicht, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

20.04.2011: Reals erster Pott seit drei Jahren geht in die Brüche, weil Sergio Ramos zu wenig Muckis hat

11.04.2001: Steht's 31:0 oder 32:0? Australien schiesst so viele Tore, dass man mit Zählen nicht nachkommt

12.09.1990: Der Goalie mit der Pudelmütze sorgt für die vielleicht grösste Sensation der Fussball-Geschichte

14.11.2012: Zlatan Ibrahimovic schiesst gegen England nicht nur vier Tore, er trifft vor allem per Fallrückzieher aus 25 Metern

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luca Brasi 18.09.2017 13:01
    Highlight Keine Sorge wegen dem Trikotengpass bei PSG. Die meisten PSG-Fans feiern eh nicht Weihnachten.
    5 1 Melden

Ich studiere am Undenkbaren herum: Braucht der Fussball auch Playoffs?

Nie hätte ich einen Gedanken an diese absurde Möglichkeit verschwendet. Aber beim langweiligen Bayern-Kantersieg gegen Dortmund durchfährt mich ein Geistesblitz: Was, wenn es im Fussball auch Playoffs gäbe?

Ich wollte nie Playoffs im Fussball. Meister soll das Team werden, das ein ganzes Jahr lang das beste ist. Und nicht bloss während weniger Wochen im Frühling.

Aber was, wenn so viele Ligen keine spannende Schlussphase mehr kennen? Wenn die Meister schon mit dem Blühen der Osterglocken bekannt sind? Muss man da nicht etwas ändern, um die Attraktivität zu steigern? Soll der Fairness-Gedanken der Belohnung für den besten Klub einer ganzen Saison zugunsten von mehr Spannung geopfert werden? …

Artikel lesen