Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Hey, du hast da was» – Belgien-Goalie Courtois und sein Tick bei der Hymne

30.06.16, 14:05 30.06.16, 14:21


Courtois und der Hymnen-Tick

Irgendwie komisch, irgendwie lustig. Der belgische Nati-Torwart Thibaut Courtois hat wohl ein Tick (oder Ritual?) während der Nationalhymne Belgiens. Bei bisher allen vier Partien der roten Teufel fasste sich der Torhüter während der Landeshymne mit der rechten Hand ans Kinn – um sie danach wieder auf der Brust zu platzieren. Es ist als würde ihm jemand sagen: «Hey, du hast da was am Mund.»

Das ganze Prozedere passiert just immer zum Zeitpunkt, als die Kamera bei ihm vorbei kommt. Wir blicken jetzt also gespannt auf das Viertelfinal der Belgier morgen ab 21 Uhr gegen Wales. Wird er es wieder tun? (jwe)

WAGs im Stadion an der Euro 2016

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schnurri 30.06.2016 18:31
    Highlight Ich hab immer gedacht ich bin der einzige der das merkt. Oh Allmächtifes Watson...
    11 0 Melden
  • dabu 30.06.2016 16:57
    Highlight Das ist ein Ausdruck seiner Nervosität weil die Kamera an ihm vorbei geht
    23 1 Melden
    • Pana 30.06.2016 18:18
      Highlight Deshalb zeigen die Kameras auch nie den Löw während der Hymne.
      38 0 Melden
  • Dä Brändon 30.06.2016 16:14
    Highlight "...die rechte Hand an deinem Kinn, oh du Gütiger oh du Grosser!" Es liegt ja auch am Text der Hymne.
    15 1 Melden

Nati-Debütant Mvogo «musste leiden, aber es war für mich ein Supermatch»

Die Schweiz ist zum Siegen zurückgekehrt. Nach zuletzt zwei Niederlagen gewann die Nati in Reykjavik nach einer hektischen Schlussphase das dritte Spiel der Nations League gegen Island 2:1.

In den Schlussminuten mussten die Schweizer doch noch zittern. Alfred Finnbogason hatte in der 81. Minute mit einem herrlichen Weitschuss den starken Debütanten Yvon Mvogo bezwungen, womit die Isländer plötzlich wieder an sich glaubten.

Und nachdem die Schweizer defensiv lange überzeugt hatten, brachen sie plötzlich in Hektik aus. Fabian Schär klärte im letzten Moment auf der Linie (87.), Mvogo parierte den Schuss von Gylfi Sigurdsson glänzend (89.) und der Ex-Basler Birkir Bjarnason …

Artikel lesen