Sport

Der Drache hat sich den Pokal wieder gekrallt: Die neue Champions-League-Saison steht vor der Tür. Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE

Heute beginnt die neue Champions-League-Saison – und in diesen «Arenen» wird gespielt

Während die Superstars noch am Confed Cup im Einsatz stehen oder ihre wohlverdienten Ferien geniessen, beginnt heute bereits die Champions-League-Saison 2017/18. Wer beim Stichwort «Königsklasse» an Glanz und Glamour denkt, ist aber arg auf dem Holzweg. Leere Ränge und lottrige Arenen sind angesagt.

27.06.17, 14:24 27.06.17, 16:32

Hanrapetakan Stadion

FC Alashkert – FC Santa Coloma

Für die 1. Runde der Champions-League-Quali muss der armenische Meister FC Alaschkert Martuni ins Nationalstadion in Jerewan ausweichen. Eigentlich würde es ja Wasken Sarkissjan Republikanisches Stadion heissen, im Volksmund wird es weiterhin Hanrapetakan Stadion (Republikanisches Stadion) genannt. Die 14'402 Plätze werden im Heimspiel gegen den FC Santa Coloma aus Andorra kaum alle besetzt sein – und zwar nicht nur wegen der spärlichen Auswärtsfans.

bild: wikipedia

bild: wikipedia

Tórsvøllur

Víkingur – KF Trepça'89

Das Tórsvøllur-Stadion ist den Schweizer Fussball-Fans noch geläufig. Erst gerade gastierte die Nati in der EM-Qualifikation in der grössten Fussball-Arena der Färöer Inseln und gewann 2:0. Normalerweise trägt Víkingur Gøta seine Liga-Spiele im heimischen Sarpugerði-Stadion aus, das von der UEFA allerdings nicht für internationale Spiele zugelassen ist.

bild: wikipedia

bild: wikipedia

Hibernians Ground

Hibernians FC – FC Infonet

Achtung: Hier spielt nicht der schottische Klub Hibernian FC, sondern der Hibernians FC. Der maltesische Meister verfügt in Paola über ein eigenes Stadion, den Hibernians Football Ground, der rund 3000 Zuschauer fasst. Dort gastiert heute auch der estnische Meister FC Infonet. Die meisten Spiele der Maltese Premier League werden allerdings im Nationalstadion Ta’ Qali ausgetragen.

bild: wikipedia

Park Hall

The New Saints – Europa FC

Kurios: Der walisische Meister The New Saints trägt sein Heimspiel gegen den Europa FC aus Gibraltar im englischen Grenzstädtchen Oswestry aus. Der Klub war 2003 aus der Fusion von Total Network Solutions FC (Wales) und Oswestry Town (England) hervorgegangen und nimmt seither an der walisischen Meisterschaft teil. In der Park Hall, die rund 1000 Zuschauer fasst, durften die Fans seither 10 Meisterschaften in 14 Saisons feiern. 

Windsor Park

Linfield FC – SP La Fiorita

Auf eine fast schon luxuriöse Infrastruktur kann der nordirische Meister Linfield FC zurückgreifen. Das Duell mit SP La Fiorita aus San Marino findet morgen im Windsor Park von Belfast statt, wo die «Blues» auch ihre Liga-Heimspiele austragen. Das Nationalstadion der «Green & White Army» fasst 20'332 Zuschauer, ist bei Spielen der nach Titeln erfolgreichsten Mannschaft der Welt (mehr als 200) aber nie auch nur annähernd ausverkauft. Der Schnitt der Saison 2016/17 liegt bei beachtlichen 2476 Zuschauern.

bild: wikipedia

Das sind die 44 grössten Titel-Hamsterer im Weltfussball

Das ist der moderne Fussball

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Dann macht doch eure Supermegagiga-Liga! Wie meine Liebe zur Champions League erlosch

Nach Robben auch noch diese erbärmliche Junioren-Schwalbe – es geht bachab mit dem Fussball 

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Jetzt also auch in der Primera Division: Sevilla spielt als erstes spanisches Team ohne Spanier

Scheichs, Tormusik oder Wappenküsser – 16 Dinge, die schleunigst wieder aus dem Fussball verschwinden sollten

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Der Moment, in dem ich den allerletzten Glauben an den ehrlichen Fussball verlor

Da schmerzt das Herz, es ist schon wieder Nati-Pause! Erlöst uns endlich von diesem Müll – in vier Stunden habe ich eine bessere Lösung entwickelt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • User03 28.06.2017 07:27
    Highlight Was wäre die Welt nur ohne Fussball 😊
    3 0 Melden
  • maxi 27.06.2017 14:43
    Highlight teilweise coole sachen dabei.... schaut nur wohin vaduz in der el quali darf
    24 2 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen