Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 16. Runde

Leicester – Chelsea 2:1

Football Soccer - Leicester City v Chelsea - Barclays Premier League - King Power Stadium - 14/12/15
Leicester's Jamie Vardy clashes with Chelsea's Diego Costa
Reuters / Andrew Yates
Livepic
EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or

Keine Freunde: Chelseas Diego Costa und Leicesters Jamie Vardy.
Bild: Andrew Yates/REUTERS

Da dreht Chelsea fast durch: Leicester schiesst den Meister ab und bleibt Leader

Armes Chelsea! Das Überraschungsteam Leicester kennt auch mit dem tief gefallen Meister keine Gnade. Das Superduo Vardy/Mahrez entscheidet die Partie gegen Mourinhos Truppe, die nur noch einen Punkt vor den Abstiegsrängen liegt. Wie weiter mit Jose Mourinho?

14.12.15, 22:54 15.12.15, 06:52


Das musst du gesehen haben

Jamie Vardy – wer denn sonst? – eröffnet das Skore in der 34. Minute mit seinem 15. Saisontreffer im 16. Einsatz. Der 28-Jährige hat damit in allen 16 Partien mindestens einen Skorerpunkt gesammelt – phänomenal!

Doch damit nicht genug. Kurz nach Wiederanpfiff kommt Riyad Mahrez im Strafraum an den Ball, tanzt Cesar Azpilicueta wie einen Schulbuben aus und schlenzt das Leder unhaltbar zum 2:0 ins Net. Es ist schon der 11. Treffer des algerischen Nationalspielers:

Das 2:0 durch Riyad Mahrez.

In der 77. Minute bringt Loic Remy zwar die Hoffnung kurz zurück. Aber es sollte nicht mehr als der Anschlusstreffer bleiben.

Das 1:2 durch Loic Remy.
Video: Streamable

Leicester klettert damit wieder auf Rang 1 der Tabelle und lässt Arsenal zwei Zähler hinter sich. Chelsea dagegen bleibt nur einen Punkt vor den Abstiegsrängen auf Platz 16. Nur Sunderland (10 ) und Aston Villa (12) haben mehr Partien verloren als Chelsea (9). Selbst wenn die Blues jetzt alle Partien noch gewinnen würden, sie würden Ende Saison immer noch drei Zähler weniger als in der letzten Saison ausweisen. Und José Mourinho so:

Football Soccer - Leicester City v Chelsea - Barclays Premier League - King Power Stadium - 14/12/15
Chelsea manager Jose Mourinho
Reuters / Andrew Yates
Livepic
EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or

Bild: Andrew Yates/REUTERS

Das Telegramm

Leicester – Chelsea 2:1 (1:0)
32'054 Zuschauer.
Tore: 34. Vardy 1:0. 48. Mahrez 2:0. 77. Remy 2:1.
Bemerkung: Leicester mit Inler (ab 82.).​

Die schlimmsten Fan-Tattoos

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nicosinho 15.12.2015 17:59
    Highlight OMG! was geht dann bitte mit Läschter ab!?? xP
    Wo spielt ächt der Vardy in der Rückrunde oder in der nächsten Saison?? ;)
    1 0 Melden
  • Androider 15.12.2015 01:15
    Highlight Diego Costa - einer der unfairsten Spieler in der EPL. Sucht immer Streit, foult wie ein Holzhacker & kommt dann meist ungeschoren davon. Er wird im Internet (zurecht) nach praktisch jedem Spiel zur "C*nt of the game" erkoren...
    40 0 Melden
  • PTL 14.12.2015 23:01
    Highlight Einfach nur hammer! :D
    17 1 Melden

Gelson Fernandes tritt aus der Nati zurück: «Es war mir eine Ehre»

Mittelfeldspieler Gelson Fernandes wird künftig nicht mehr für die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft auflaufen. Das gibt er bekannt, einen Tag nachdem das Ende seiner internationalen Laufbahn bereits durchgesickert war.

Einen Tag nach dem Rücktritt von Valon Behrami beendet mit Gelson Fernandes ein weiterer Routinier seine internationale Karriere. Der Mittelfeldspieler aus Sion bestritt für die Schweiz seit seinem Debüt 2007 insgesamt 66 Länderspiele. Dabei schoss er zwei Tore, eines war unzweifelhaft der Höhepunkt seiner Laufbahn im Dress der Nationalmannschaft: Im Auftaktspiel der WM 2010 erzielte er den Treffer zum sensationellen 1:0-Sieg über den späteren Weltmeister Spanien.

Fernandes, der in wenigen …

Artikel lesen