Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Zwischen Oscar und Ballon d'Or

Der Fallon d'Floor für die theatralischste Schwalbe des Jahres geht an einen Brasilianer – der Weltfussballer landet «nur» auf Rang 3

13.01.15, 11:27

Nicht nur der Ballon d'Or, sondern auch der Fallon d'Floor wurde gestern vergeben. Und zwar erstmals. Gekürt wurde der Fussballer, der im vergangenen Kalenderjahr die theatralischste Schwalbe hingelegt hat. 

Anders als bei der Weltfussballer-Wahl galt beim «Fallon d'Or»-Award die urdemokratische Devise «One man, one vote». Jedermann konnte auf der Website seine Stimme abgeben. And the «Fallon d'Or» goes to ...

Rang 1: Adryan

Nach einem Foul seines Gegenspielers hebt Leeds-Stürmer Adryan am 29. November 2014 im Spiel gegen Derby County theatralisch ab. Doch damit nicht genug: Nach dem Foul windet sich der 20-jährige Brasilianer am Boden – wie ein Fisch, der an Land geworfen wurde. Gif: gfycat

Das Filmplakat dazu:

    

Rang 2: Giancarlo Gonzalez

Giancarlo Gonzalez von Columbus Crew crosscheckt am 13. April 2014 San Josés Chris Wondolowski und geht wenig später nach einem leichten Schubser so zu Boden, wie wenn er gerade von einem Bauchschuss getroffen worden wäre. gif: Gfycat

Das Filmplakat dazu:

    

Rang 3: Cristiano Ronaldo

Auf Cristiano Ronaldo hat die Erdanziehungskraft beim 3:0-Sieg von Real Madrid gegen Celta Vigo am 6. Dezember 2014 eine erhebliche Wirkung. gif: youtube

Das Filmplakat dazu:

(pre)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So feiert Bern seine YB-Meisterhelden

In Bern haben am Pfingstsonntag Zehntausende den ersten YB-Meistertitel seit 32 Jahren gefeiert. Nach einem Umzug durch die Stadt ging das Volksfest am Abend im vollbesetzten Stade de Suisse weiter.

Bereits am frühen Sonntagnachmittag waren weit über 20'000 Fans der Berner Young Boys im gelben Meistershirt auf den Bundesplatz geströmt. Bald mussten zwei der drei Zugänge wegen zu grossen Andrangs gesperrt werden. Tausende standen bis weit in die Bundesgasse - unter ihnen viele Familien mit Kindern.

Jubel und «Schwizermeischter»-Gesänge brandeten auf, bevor jeder Spieler und die Mitglieder von Trainerstaff und sportlicher Leitung einzeln auf die Bühne gerufen und mit einer Welle beehrt …

Artikel lesen