Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Copa America, Vorrunde

USA – Paraguay 1:0 (1:0)

Kolumbien – Costa Rica 2:3 (1:2)

United States' Clint Dempsey reacts after scoring against Paraguay during the first half of a Copa America Group A soccer match Saturday, June 11, 2016, in Philadelphia. (AP Photo/Matt Rourke)

Clint Dempsey erzielt den entscheidenden Treffer für die US Boys.
Bild: Matt Rourke/AP/KEYSTONE

Dempsey schiesst die USA in den Copa-Viertelfinal – Kolumbien trotz Niederlage weiter



Die US-Fussballer haben sich mit einem 1:0-Sieg gegen Paraguay für die Viertelfinals der Copa America Centenario qualifiziert. Den Siegtreffer für die Gastgeber am Samstag im Stadion Lincoln Field in Philadelphia erzielte in der 26. Minute Clint Dempsey.

Play Icon

Dempsey schiesst die USA zum Minisieg. streamable

Obwohl das US-Team von Jürgen Klinsmann nach einer Gelb-Roten Karte gegen DeAndre Yedlin die gesamte zweite Halbzeit nur mit zehn Spielern auf dem Platz stand, gelang es den Amerikanern, den Sieg bis zum Schluss zu verteidigen. Paraguay hingegen scheidet nach der Niederlage mit nur einem Punkt vorzeitig aus.

Play Icon

Yedlin holt sich innerhalb von 60 Sekunden Gelb-Rot.
streamable

Costa Rica schlägt Kolumbien im letzten Spiel zwar mit 3:2, ist aber ebenfalls bereits nach der Vorrunde draussen. Für die Costa Ricaner trafen in Houston Johan Venegas (2.) und Celso Borges (58.). Der Kolumbianer Frank Fabra schoss zudem in der 34. Minute ein Eigentor. 

Play Icon

Venegas trifft herrlich zum 1:0 für Costa Rica. streamable

Play Icon

Fabras Eigentor zum 1:2. streamable

Der Verteidiger hatte in der 7. Minute auch schon für die eigene Mannschaft getroffen. Sein Teamkollege Marlos Moreno erzielte in der 73. Minute den Treffer zum 3:2-Endstand. (pre)

Die grössten WM-Sensationen

Rekorde rund um Fussball

Nicht blinzeln, sonst verpasst du die schnellsten Tore der Fussball-Geschichte

Link to Article

Die Sprintraketen der Fussballwelt: Ronaldo ist vor Messi – den Zweitschnellsten kennst du nicht mal

Link to Article

Nach Reals Stängeli: Da schepperts in der Bude – das sind die höchsten Siege in Europas Ligen

Link to Article

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

Link to Article

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article