Sport

Chinesische Fussballer: Ab nächster Saison Pflicht in Portugals zweithöchster Liga.
Bild: EPA AFPI

Ein Chinese pro Team – asiatische Firma diktiert Kader der zweiten portugiesischen Liga

Ein chinesischer Glühbirnen Hersteller wird ab nächster Saison Hauptsponsor der zweithöchsten portugiesischen Spielklasse und führt kuriose Regeln ein.

27.01.16, 08:47 27.01.16, 09:31

Fussballirsinn in Portugal: Ledman, ein LED-Glühbirnen-Hersteller aus China, wird ab nächster Saison Hauptsponsor der zweithöchsten portugiesischen Liga. Das hört sich zunächst gut an, kämpft diese doch immer wieder mit finanziellen Problemen. Auch dass die Spielklasse ab nächster Saison unter dem Namen «Ledman Proliga» laufen wird, ist nichts Ungewöhnliches. Die Barclays Premier League und die Raiffeisen Super League, tragen ebenfalls den Namen des Hauptsponsors.

Das Verrückte ist allerdings, dass die besten zehn Vereine verpflichtet sind ab nächstem Sommer mindestens einen Chinesen ins Kader aufzunehmen. Zusätzlich werden drei Assistenztrainer aus dem «Reich der Mitte» in verschiedenen Klubs untergebracht. Wie lange das Engagement von Ledman dauern wird und wie viel Geld fliessen soll, ist zur Zeit noch unklar.

Kommen bald mehr chinesische Fans in Portugals Stadien.
Bild: AP

Diese Vorschriften erhitzen natürlich die Gemüter. Der portugiesische Fussballanalytiker Luis Freitas Lobo fordert, die Regierung müsse gegen die Klausel vorgehen, die den Vereinen vorschreibe chinesische Spieler einzustellen.

Wie die Zeitung «Observador» erklärt, ist es nicht das erste Mal, dass Chinesen in den portugiesischen Fussball investieren. Der Unternehmer Qi Chen sei letztes Jahr Hauptaktionär bei Torrense, einem Verein aus der dritthöchsten Spielklasse, geworden.

Chen habe zudem einen eigenen Verein gegründet, den Oriental Dragon Fussball Klub. Dieser spielt im Moment aber erst in einer regionalen Liga. (ole)

Die Geschichte des Fussballs in einem Bild

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • eddie_dee3 27.01.2016 11:34
    Highlight AUSVERKAUF IN PORTUGAL
    Nach dem Flughafen Lisabon, die Elektrizitätswerke und jetzt Fussball. Alles wurde von den Chinesen gekauft.
    Was kommt als nächstes?
    2 1 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen