Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Klischees, Klischees, Klischees

Wie schauen Sie zuhause eigentlich Fussball? Ganz sicher nicht so wie die Menschen auf diesen 10 Symbolbildern

Heute Abend werden wir wieder alle vor dem TV sitzen und der Schweiz gegen Slowenien die Daumen drücken. Wobei: Wer drückt schon ernsthaft seine Daumen? Niemand. Genauso wie auch kein Mensch so vor dem Fernseher sitzt, wie es Bildagenturen darstellen.

Gestern haben wir über den «Nocommentator» berichtet. Das Kästchen eines Basler Erfinders filtert bei Fussball-Übertragungen den Kommentar des Reporters heraus und liefert bloss die Stadionatmosphäre in die Stube. Die Frage, die sich bei so einem Artikel unweigerlich stellt, ist: Was für ein Bild wählen wir zur Illustration des Themas auf der Frontseite aus? Das Kästchen konnte es nicht sein, denn es sieht völlig unspektakulär aus. Wir entschieden uns dann dafür:

TV Zuschauer Fussball Fan

Das Symbolbild zur Illustration dieser Story soll einen gereizten Fussballfan darstellen. Bild: Shutterstock

In Fällen wie diesen, wenn es um Symbolbilder geht, können wir Journalisten auf Datenbanken von Bildagenturen zurückgreifen. 2946 Resultate spuckte die Suche nach «Fussball TV» bei unserem Anbieter aus – das sind die 10 Bilder, die wir hoffentlich nie und nimmer verwenden müssen:



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article