Sport

Wen wünscht sich der FCB als nächsten Gegner? So ungefähr könnte die Wunschliste aussehen. Bild:Claudia Minder/freshfocus/watson

Nach der Achtelfinal-Qualifikation 

Wer darf es denn als Nächstes sein? So könnte die Basler Wunschliste für das Achtelfinale aussehen

Am nächsten Montag um 12:00 Uhr wird dem FC Basel der nächste Fussball-Leckerbissen zugelost. Doch welche der sieben verbleibenden Gegner trifft denn den Geschmack der Bebbis am besten? So könnte eine mögliche Basler-Wunschliste aussehen – der Lieblings-Gegner zuoberst, der Worst-Case zuunterst. 

10.12.14, 13:53 11.12.14, 09:38

1. Borussia Dortmund

Die Borussen wären für die Bebbi das absolute Traumlos: Ein Prestigeduell mit der Bundesliga und einen absolut schlagbaren Gegner. Jürgen Klopp und seine Jungs sind in der Champions League zwar ziemlich flott unterwegs, doch in der Bundesliga bringt der deutsche Vizemeister kaum ein Bein vor das andere. Das Auswärtsspiel vor der legendären Südtribüne im Signal-Iduna-Park wäre ein Highlight für jeden Basel-Spieler. Bild: Bongarts

Chancen auf ein Weiterkommen: 50 % 
Fun-Faktor: 10 von 10 Punkten

2. AS Monaco

Prince Albert II und Monaco-Präsident Dmitry Rybolovlev hatten gestern Abend gut lachen. Die Monegassen qualifizierten sich als Gruppenerster für die Achtelfinals. Doch die AS Monaco musste lange um die Qualifikation zittern. Bis zum gestrigen Spiel gegen Zenit St.Petersburg erzielten sie in fünf Spielen lediglich zwei Tore. In der letzten halben Stunde kamen gestern Abend dann endlich noch zwei Tore mehr aufs Konto. Monaco ist wahrscheinlich der schwächste Gruppensieger und wäre für Basel wohl der leichteste Gegner. Bild: Lionel Cironneau/AP/KEYSTONE

Chancen auf ein Weiterkommen: 60%
Fun-Faktor: 2 von 10 Punkten

Umfrage

Welchen Gegner wünschen Sie sich für den FCB?

  • Abstimmen

147 Votes zu: Welchen Gegner wünschen Sie sich für den FCB?

  • 34%Dortmund
  • 20%Monaco
  • 10%Porto
  • 7%Barcelona
  • 1%Atletico
  • 12%Chelsea
  • 14%Bayern

3. FC Porto

Quaresma und seine Kumpels setzten sich in der Gruppe H souverän durch. Doch mit Donezk, Bilbao und Borissow warteten auch nicht die ganz grossen Kaliber auf die Portugiesen. Sportlich gesehen wären die Lusitaner für den FCB sicherlich attraktiv, dafür würde etwas Glamour fehlen.  Bild: EPA/LUSA

Chancen auf ein Weiterkommen: 50%
Fun-Faktor: 3 von 10 Punkten

4. FC Barcelona

Mit einem Sieg gegen PSG würde der FC Barcelona heute Gruppensieger werden und wäre somit möglicher Gegner des FC Basel. Die Defensive der Katalanen ist diese Saison ungemein stark und wäre für Gashi, Embolo, Streller und Co. wohl kaum überwindbar. Doch in der Champions League gegen Messi und seine Kumpels zu spielen, ist sowieso für jeden Fussballer ein Traum.  Bild: Petros Karadjias/AP/KEYSTONE

Chancen auf ein Weiterkommen: 20 %
Fun-Faktor: 9 von 10 Punkten

5. Atlético Madrid

Der spanische Meister hat sich in der Gruppe A gegen Juve, Olympiakos und Malmö diskussionslos durchgesetzt. Der letztjährige Champions-League-Finalist ist auch in der Liga in Form und gehört spätestens seit letzter Saison zu den ganz grossen Teams in Europa. Die Madrilenen würden für den FCB wohl Endstation bedeuten. Bild: EPA/ANSA

Chancen auf ein Weiterkommen: 30%
Fun-Faktor: 4 von 10 Punkten

6. Chelsea London

Dass es die Basler gegen Chelsea können, haben sie letzte Saison in der Champions League eindrücklich bewiesen. Die Schweizer gewannen gegen die «Blues» sowohl auswärts als auch im heimischen St.Jakob-Park. Doch die Londoner sind in dieser Saison noch einmal eine Stufe stärker einzuschätzen als letztes Jahr. Das musste am letzten Spieltag auch Schalke erfahren: Die Knappen verloren zu Hause in Gelsenkirchen gleich mit 0:5. Bild: Bongarts

Chancen auf ein Weiterkommen: 20 % 
Fun-Faktor: 3 von 10 Punkten

7.  Bayern München

Da braucht es wohl nicht viel zu sagen. Die Bayern beendeten bereits das letzte Basel-Achtelfinal-Abenteuer. Die Münchner würden die Basler wohl auch heuer aus der Königsklasse kippen und etwas Neues wäre die Reise nach Süddeutschland auch nicht. Deshalb: lieber nicht! Bild: Bongarts

Chancen auf ein Weiterkommen: 10% 
Fun-Faktor: 3 von 10 Punkten

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zuagroasta 10.12.2014 19:15
    Highlight Gegen einen der anderen FCBs.
    Da gäbs nen witzigen Hashtag. #FCBFCB ;)

    Obwohl alle Gegner ziemlich harte Brocken sind.
    1 5 Melden
  • droelfmalbumst 10.12.2014 16:33
    Highlight ich tippe drauf dass wenn FCB ein Monaco oder sowas erwischt klassisch aufs übelste ausgespielt wird und mit zwei klatschen hochkantig rausfliegt. damit basel brilliert muss ein Barcelona kommen oder etwas in der liga. gegen solche teams schlägt sich basel gut
    1 7 Melden
  • Mia_san_mia 10.12.2014 15:36
    Highlight Ja klar, 50%-Chance gegen den BVB...
    12 6 Melden
    • droelfmalbumst 10.12.2014 16:32
      Highlight LOOOOOOL schweizer journalismus vom feinsten. 1x gewinnen und schon die grössten :D
      3 4 Melden
    • Gleis3Kasten9 10.12.2014 17:15
      Highlight Es kommt drauf an welches Dortmund es werden würde. Das Champions League Dortmund ist ein harter Brocken, das BuLi-Equivalent dagegen? Machbar. Weil BuLi-Do vergeigte einen 2:0 Vorsprung gegen Paderborn, verlor dann gegen Frankfurt und konnte erst dank einem Sieg gegen Hoffenheim die rote Laterne abgeben. 14 Punkte in 14 Spielen bisher. Nur halt in der Champions League fällt den Dortmundern zwischendurch wieder ein wie man das mit dem Ball und dem Tor genau machen sollte.
      3 1 Melden
    • corsin.manser 10.12.2014 17:54
      Highlight Wer den englischen Vizemeister aus der Königsklasse schiessen kann, dürfte auch gegen den deutschen Vizemeister eine reelle Chance haben. Zumal Dortmund in der Liga noch tiefer im Sumpf steckt als Liverpool.
      10 3 Melden
    • Mia_san_mia 11.12.2014 00:53
      Highlight Nein, gegen Bayern, BVB, Chelsea, City, PSG, Barca und Real haben sie nicht den Hauch einer Chance über zwei Spiele. Da kann es vielleicht mal ein gutes Resultat geben wie vor ein paar Jahren gegen die Bayern, dafür wurden sie beim Rückspiel in München mit 7:0 gedemütigt :-) Höchstens gegen Arsenal, Leverkusen, Schalke, Monaco, Porto, Juve und Donezk besteht eine minime Chance auf die Überraschung...
      0 0 Melden
    • droelfmalbumst 11.12.2014 10:45
      Highlight Leverkusen, Arsenal, Schalke und evtl. Monaco. Alle anderen sehe ich nicht als machbar über zwei Spiele. Keine chance.
      Dortmund ist zwar im tief aber wenn es kein wenn und aber mehr gibt sind sie schon zur stelle!!

      Porto spielt extrem stark! Donezk ist extrem stark und effizient.

      vergesst auch nicht. was hat Liverpool für eine mannschaft? deren leistung ist von 2 spieler abhängig. Sterling und Gerrard. alle anderen spieler hätten in einem anderen top-verein keine chance auf ein stammplatz. liverpools kader ist schwach! basel hat einen grossen namen eliminiert aber keine grosse mannschaft!!
      0 0 Melden
    • Zuagroasta 11.12.2014 10:58
      Highlight Basel darf nicht gegen Arsenal, Leverkusen, Schalke, Juventus
      oder Donezk spielen, weil die auch Zweitplazierte sind.

      Es bleiben nur Barca, Bayern, Chelsea, Atletico, Porto, Dortmund und Monaco.


      0 0 Melden
    • droelfmalbumst 11.12.2014 11:12
      Highlight stimmt... da bleibt wohl nur Monaco als machbarer gegner... na dann.. wäre der 3 platz und europa league besser gewesen. dort wäre sicher mehr drin gewesen :)
      0 0 Melden
    • Zuagroasta 11.12.2014 11:41
      Highlight @droelfmalbumst
      Schwer zu sagen. Nachdem ich mir mal die Euro League Tabellen angeschaut habe, sind da schon ein paar Mannschaften dabei, die ich nicht gerade als Fallobst bezeichnen würde.
      u.a. Inter, Gladbach, Neapel, Hotspurs, Moskau oder Florenz.



      0 0 Melden
    • droelfmalbumst 11.12.2014 12:44
      Highlight klar nicht, aber immer noch zugänglicher als Chelsea, Bayern, BVB, Porto, Barça, PSG, Atletico etc.. :)

      Mit Inter, Gladbach oder auch den Spurs und Florenz kann Basel fertig werden über zwei Spiele!
      0 0 Melden
    • Zuagroasta 11.12.2014 23:54
      Highlight @droelfmalbumst Da hast du Recht.
      Champions League ist immer noch etwas prestigeträchtiger
      als die Euro League bzw es wäre ein arges Vabanquespiel
      sich darauf zu verlassen in der EL weiterzukommen.
      Es wäre interessant zu erfahren, wie unterschiedlich die
      Einnahmemöglichkeiten zwischen CL und EL sind.
      Wir werden es am Montag sehen, ob es ein ganz starker oder ein etwas "schwächerer" Gegner wird.
      1 0 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen