Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
05.03.2014; St.Gallen; Fussball WM-Vorbereitung; Schweiz - Kroatien;
Xherdan Shaqiri (SUI) (Andy Mueller/freshfocus)

Nicht nur Xherdan Shaqiri versteht bei der Uefa-Revolution nur Bahnhof.  Bild: freshfocus

Die neue Formel möglichst einfach erklärt

Nations League für Nationalteams: Das bedeutet die Uefa-Revolution

Die Uefa führt ab 2018 ein neues Turnier für Nationalmannschaften ein. Details sind offen, doch der Rahmen steht. Wie funktioniert die Nations League, was passiert mit den Test-Länderspielen und in welcher Division wird die Schweiz spielen? Antworten auf alle wichtigen Fragen.

27.03.14, 15:58 27.03.14, 17:25

Ein Artikel von

Birger Hamann, spiegel online

1. Warum kommt die Nations League überhaupt?

Die Uefa ist der Ansicht, Test-Länderspiele in der bisherigen Form interessieren kaum jemanden, und will daher die Partien aufwerten. Die Partie Deutschland gegen Spanien ist für den Zuschauer schliesslich attraktiver als Deutschland gegen Norwegen. Dahinter steht aber der Gedanke, dass man attraktivere Spiele auch besser vermarkten und damit mehr Einnahmen für die beteiligten Nationalverbände generieren kann.

2. Wann startet die Nations Legaue?

Im Herbst 2018 soll es losgehen. Offiziell ist die Nations League vorerst nur für den Zeitraum 2018 bis 2022 geplant, der Sieger wird in den ungeraden Jahren ermittelt. Allerdings kann man davon ausgehen, dass sie bei erfolgreicher Vermarktung über 2022 hinaus beibehalten wird.

Die Eckpunkte der neuen «Nations League». Bild: TWitter

3. Wie ist der Modus?

Es wird vier Divisionen geben: A, B, C und D. In Division A spielen die stärksten Teams, in Division D entsprechend die schwächsten. Die Unterteilung wird anhand des Uefa-Koeffizienten ermittelt. Pro Division gibt es wiederum vier Gruppen, in denen drei oder vier Mannschaften spielen. Die Gruppenspiele sollen im Herbst 2018 mit Hin- und Rückspiel ausgetragen werden. In einer Dreiergruppe hätte man also vier Spiele, in einer Vierergruppe sechs. Am Ende wird es auch Auf- und Absteiger geben, der Modus dafür ist allerdings noch nicht bekannt.

4. Wird die Schweiz in der stärksten Division spielen?

Die Uefa hat 54  Mitgliedsverbände. Die Schweizer Fussball-Nati liegt momentan im UEFA-Ranking für Nationalteams auf Platz 15. Da die vier Divisionen jeweils zwischen 12 und 16 Teams enthalten werden, wäre die Schweiz derzeit ein Wackelkandidat für die stärkste Division A. 

5. Wie wird der Gesamtsieger ermittelt?

Die vier Gruppensieger der Division A spielen in einem Final-Four-Turnier den Nations-League-Sieger aus. Das erste soll im Juni 2019 stattfinden.

6. Bedeutet die Einführung der Nations League noch mehr Termine für die Spieler?

Laut Uefa nicht, da nahezu alle Test-Länderspiele wegfallen sollen. Einige wenige Termine für Freundschaftsspiele wird es aber weiter geben, um gegen nicht-europäische Teams spielen zu können.

7. Wird mit der Einführung der Nations League die EM-Qualifikation abgeschafft?

Nein, sie soll in ihrer bisherigen Form bestehen bleiben. Einzige Neuerung: Weil die Gruppenspiele der Nations League im Herbst 2018 stattfinden sollen, beginnt die EM-Quali ein halbes Jahr später, also im Frühjahr 2019.

8. Kann man sich über die Nations League für die EM qualifizieren?

 Ja. Von den 24 Startplätzen für die EM 2020 werden 20 in der Qualifikation vergeben, vier weitere über die Nations League. Angedacht ist, dass die vier Gruppensieger jeder Division im Frühjahr 2020 einen Teilnehmer ermitteln. Somit haben also auch die schwächsten Teams, die in Division D spielen, die Chance auf ein EM-Ticket. Ist der Gruppensieger bereits für die EM qualifiziert, rückt der Zweite nach und so weiter. Sollten alle Teilnehmer der Division A ihr Ticket für die Europameisterschaft bereits in der Tasche haben, qualifizieren sich zwei Teams aus Gruppe B.

Umfrage

Was halten Sie von der Einführung der «Nations League»?

  • Abstimmen

95 Votes zu: Was halten Sie von der Einführung der «Nations League»?

  • 47%Toll, endlich geht es in den Länderspielen um etwas.
  • 51%Blödsinn, EM und WM haben völlig ausgereicht.

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • thierry 27.03.2014 23:20
    Highlight als euro-ersatz interessant, zusätzlich zur euro scheint mir die anzahl spiele zu hoch. dann passiert dasselbe wie mit der CL: nach ein paar jahren gehen die zuschauerzahlen runter und die uefa muss wieder laufend tricks erfinden, um die sinkende zuschauerzahl mit steigender tv-vermarktung zu kompensieren.
    1 0 Melden

Keine Ahnung, wem du an der EM helfen sollst? Dann ist dieses Flussdiagramm für dich!

Um dich herum reden alle nur noch von Fussball und du weisst noch gar nicht, wem du an der EM in Frankreich die Daumen drückst? Keine Panik: Unser Flussdiagramm weist dir den Weg zu deiner Lieblingsmannschaft.

Artikel lesen