Sport

EM-Qualifikation, Runde 5

D: Georgien – Deutschland 0:2
D: Schottland – Gibraltar 6:1
D: Irland – Polen 1:1
F: Nordirland – Finnland 2:1
F: Rumänien – Färöer 1:0
F: Ungarn – Griechenland 0:0
I: Albanien – Armenien 2:1 
I: Portugal – Serbien 2:1

Reus klatscht nach seinem Tor mit Özil ab. Bild: DAVID MDZINARISHVILI/REUTERS

Deutschland und Portugal feiern wichtige Siege – Sadik trifft für Finnland, Gashi schiesst Albanien zum Sieg

Deutschland erfüllt in Georgien die Pflicht und gewinnt dank zwei Toren kurz vor der Pause mit 2:0. Gruppenkonkurrent Schottland fertigt Gibraltar derweil gleich mit 6:1 ab. Berat Sadik vom FC Thun trifft bei Finnlands 1:2-Niederlage in Nordirland, Gashi wird zum Matchwinner für Albanien.

29.03.15, 20:08 29.03.15, 23:15

Georgien – Deutschland 0:2

Weltmeister Deutschland erfüllt in der EM-Qualifikation seine Pflicht. Die Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw gewinnt in Tiflis gegen Georgien mit 2:0.

Das 1:0 durch Marco Reus. gif: rtl

Die Tore erzielten Marco Reus (39.) und Thomas Müller (44.) kurz vor der Pause. Für Müller war es bereits das fünfte Tor in der laufenden Qualifikation. Weil Georgien im ersten Spiel unter dem neuen Nationalcoach Kachaber Zchadadse, einem ehemaligen Bundesliga-Spieler, vor allem aufs Verteidigen bedacht war, geriet der Sieg des Weltmeisters nicht mehr in Gefahr.

Reus hätte seine Torausbeute noch verbessern können. Der Dortmunder traf nach einer Stunde wie bereits in der 5. Minute nur die Latte. Deutschland weist nach dem dritten Sieg im fünften Spiel in der Gruppe D zehn Punkte auf. Die nächste Partie in der Qualifikation zur EM-Endrunde 2016 in Frankreich ist am 13. Juni gegen Gibraltar.

Thomas Müller markiert das 2:0. gif: rtl

Schottland – Gibraltar 6:1

Deutschlands Gruppengegner Schottland feierte einen mühelosen Sieg gegen Gibraltar. Im Hampden Park von Glasgow gewannen die Schotten gegen den krassen Aussenseiter mit 6:1.

Die Tore erzielten Shaun Maloney in der 18. und 34. Minute jeweils vom Penaltypunkt, Steven Fletcher (29./78./90.) und Steven Naismith (39.) .

Irland – Polen 1:1

Polen verpasst in Irland in Extremis den Sieg. Peszko brachte die Mannschaft um Superstar Robert Lewandowski in der ersten Halbzeit in Führung. 

Lange sah es dann auch nach einem Sieg für die Polen aus, doch Long konnte die Partie in der 91. Minute doch noch ausgleichen. Polen führt die Gruppe D dennoch weiterhin an – jedoch nur noch einen Punkt vor Deutschland.

Torschütze Shane Long. Bild: Peter Morrison/AP/KEYSTONE

Nordirland – Finnland 2:1

Ex-Fc-Sion-Spieler Kyle Lafferty heisst der nordirische Feld beim Heimsieg gegen Finnland. Der Stürmer schiesst sein Team mit Treffern in der 33. und 38. Minute mit 2:0 in Führung.

Berat Sadik, der beim FC Thun unter Vertrag steht, vermag in der 91. Minute lediglich noch zu verkürzen.

Dank dem Sieg festigen die Nordiren den 2. Platz in Gruppe F, Finnland hat nach fünf Spielen hingegen erst vier Punkte auf dem Konto.

Doppeltorschütze Lafferty wird gefeiert. Bild: ANDREW PATON/EPA/KEYSTONE

Portugal – Serbien 2:1

Zu einem wichtigen Sieg kam Portugal im Heimspiel gegen Serbien. Dank dem 2:1 übernehmen die Iberer die Spitzenposition in Gruppe I. Carvalho erzielte früh die portugiesische Führung, welche Matic nach 60 Minuten ausgleichen konnte.

Nur drei Minuten nach dem Ausgleich gelang Fabio Coentrao der 2:1-Siegtreffer. 

Albanien – Armenien 2:1

Ebenfalls einen Sieg in Gruppe I feierte Albanien mit einem 2:1 zuhause gegen Armenien. Die Albaner liegen damit nach Punkten gleichauf mit dem Tabellenzweiten Dänemark. 

Matchwinner war der zur Halbzeit eingewechselte Basel-Legionär Shkelzen Gashi, welcher in der 81. Spielminute den Siegtreffer erzielte. Erst vier Minuten zuvor konnte Mavraj die armenische Führung durch Movsisjan ausgleichen.

Gashis Kopfballtor zum Sieg. youtube

Rumänien – Färöer 1:0

Eine Überraschung blieb auch in der zweiten Partie der Gruppe F aus. Leader Rumänien wahrte den Ein-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Nordirland. Die Rumänen kamen allerdings gegen die Färöer in Ploiesti nach einem Keserü-Treffer (21.) nur zu einem 1:0-Sieg.

Ungarn – Griechenland 0:0

Keine Tore gab es in der Partie zwischen Ungarn und Griechenland. Das Unentschieden hilft keinem wirklich weiter. Ungarn bleibt auf Rang drei, Griechenland zuhinterst im Klassement – sogar noch hinter den Färöer!

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen