Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zlatan kann Frauen die Abseitsregel erklären – die besten Tweets zum neuen Internet-Hype um den Chuck Norris des Fussballs

Chuck Norris-Witze sind passé, der neuste Trend in der Social-Media-Welt sind Fakten über Zlatan Ibrahimovic (#Zlatan-/Ibra-/IbrahimovicFacts). Und alle sind wahr!

11.04.15, 11:27 11.04.15, 14:28


Zlatan hat ein Tagebuch. Es heisst Guinessbuch der Rekorde.

PSG spielt im 4–3–2–Z.

Zlatan ging gemütlich joggen. Es endete damit, dass er Usain Bolt im 100-Meter-Rennen schlug. 

Zlatan kann Frauen die Abseitsregel erklären.

Bevor Zlatan geboren war, ging das Alphabet nur bis Y.

Zlatan kam einmal zu spät ins Training. Der Manager bestrafte die anderen Spieler, weil sie zu früh erschienen waren.

Zlatan hat schon ein 0:0-Spiel gewonnen.

Zlatan hat im Gym auf dem Hometrainer eine halbstündige Einheit absolviert. Sie endete mit einem Sieg bei der Tour de France.

Zlatan kann bester Torschütze, bester Passgeber und bester Goalie 
der Ligue 1 werden.

Zlatan spielt PS4-Games auf einer Nintendo Wii mit einem Xbox-Controller.

Zlatan kann die Copa América mit Schweden gewinnen.

Zlatan hat nie gegen einen Ball getreten. Der Ball rennt aus Angst vor seinem Fuss davon.

Zlatan kann «Ricky van Wolfswinkel spielt gegen Dnipro Dnipropetrovsk» fehlerlos aussprechen.

Zlatan hat einmal mit einem Ballon aus gut 40 Metern getroffen.

Beim Schlusspfiff versuchen die PSG-Spieler mit Zlatan das Trikot zu tauschen.

Arsenal – Liverpool 4:1. Mann des Spiels, Zlatan.

Zlatan spielt nicht für Schweden, Schweden spielt für Zlatan. Screenshot: twitter/@sovicbrown

Zlatan rennt so lange auf der Laufmaschine, bis sie müde ist.

Zlatan ist im FIFA-Ranking vor Deutschland.

Zlatan kann mit der Nase seinen Fuss berühren.

Wenn Zlatan trainiert, wird er nicht stärker. Die Maschine wird es.

Zlatan kann zur Miss France gewählt werden.

Angst vor Spinnen ist Arachnophobie, Platzangst ist Klaustrophobie, Angst vor Zlatan ist Vernunft.

Es ist die WM 2014, die sich nicht qualifiziert hat, um Zlatan spielen zu sehen.

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mia_san_mia 12.04.2015 07:15
    Highlight Das kannst Du auch weiterhin meinen, Zlatan ist die Nr. 1
    0 1 Melden
  • pun 11.04.2015 15:05
    Highlight Und von all den Sprüchen kommt natürlich der sexistische in den Titel -.-
    .
    .
    .
    Jetzt hat grad das 20. Jh. bei mir angerufen. Es hätte gerne seine plumpen Sprüche zurück.
    5 24 Melden
    • pun 11.04.2015 23:27
      Highlight Nö, sonst find ich den Artikel super. Aber seit auf watson mal üble sexistische Sprüche gegen Frauenfussball und wie es doch kein richtiger Fussball wäre und für einen Fussballfan nur als Folter zu ertragen, in einem Artikel standen, find ich da darf man ruhig mal darauf hinweisen.
      1 6 Melden
  • Bowell 11.04.2015 11:55
    Highlight Naja, da wird einfach alles von Chuck Norris abgekupfert. Kreativität sieht anders aus. Ich hoffe Chuck verpasst ein paar Roundhouse Kicks, damit Ruhe herrscht im Stall.
    12 21 Melden
    • Mia_san_mia 11.04.2015 16:24
      Highlight Chuck Norris ist nichts gegen Zlatan
      6 4 Melden
    • Bowell 12.04.2015 04:38
      Highlight Phu, jetzt hast du mich aber ganz schön erschreckt. Ich habe anfangs doch tatsächlich gedacht, dass du das ernst meinst...
      0 2 Melden

«Keine Verletzung, alles okay!» Das sagt Kololli über seinen Sturz in den Stadiongraben 

Es war DIE Szene des gestrigen Europa-League-Abends! FCZ-Mittelfeldspieler Benjamin Kololli schiesst den FCZ beim zypriotischen Cupsieger AEK Larnaca in der 61. Minute per Penalty zum 1:0-Sieg. Beim Torjubel rennt der 26-jährige Kosovo-Nationalspieler zu den mitgereisten Fans, überspringt zuerst die elektronische Bandenwerbung, dann eine Betonmauer. Dumm nur, dass dahinter ein Graben folgt und es mehrere Meter in die Tiefe geht.

Kololli taucht ab, hat aber Glück im Unglück. Er kommt ohne …

Artikel lesen