Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Arda Turan und Aleix Vidal sind nun offiziell Spieler des FC Barcelona.
Bild: EPA/EFE/FC Barcelona

Nach Ablauf der Transfersperre: Der FC Barcelona verpflichtet 77 neue Spieler

Keine halben Sachen: Der FC Barcelona hat auf einen Schlag 77 neue Spieler angemeldet. Hintergrund ist das Ende einer Transfersperre, die der Klub wegen der Verpflichtung von Minderjährigen erhalten hatte.

04.01.16, 12:52 04.01.16, 13:21

Ein Artikel von

Champions-League-Sieger FC Barcelona hat nach dem Ablauf seiner Transfersperre 77 Zugänge beim spanischen Verband gemeldet. Die Katalanen durften wegen der Verpflichtung von Minderjährigen während zwei Transferphasen keine neuen Spieler einsetzen. Die Sperre endete am 1. Januar.

Zu den am Montag gemeldeten Neuzugängen gehörten auch die Stars Arda Turan und Aleix Vidal, die Barça im Sommer für insgesamt rund 50 Millionen Euro verpflichtet hatte, die aber bisher nur mittrainieren und in Testspielen mitwirken durften. Beide könnten am Mittwoch in der Copa del Rey gegen den Stadtrivalen Espanyol ihr Pflichtspieldebüt geben.

Bei den 75 anderen Neuzugängen handelt es sich um Spieler der 2. Mannschaft sowie der Jugendteams. Sie durften wegen der Transfersperre bislang nicht für Barcelona spielen. (pre/cte/sid)

Erfolgreiche Trios des FC Barcelona

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Woodyalan 04.01.2016 14:33
    Highlight wie chemed ier bide toptrios vu barca 14/15 uf 81 goals?
    0 11 Melden
    • Ramses II. 04.01.2016 15:11
      Highlight Die Gesamtzahl von 81 ist tatsächlich korrekt, jedoch hat Lionel Messi nicht 40, sondern 43 Ligatreffer erzielt.
      12 0 Melden
  • dä dingsbums 04.01.2016 14:23
    Highlight Wow, spieler für 7 Mannschaften verpflichtet und auch Bill Gates ist dabei. Nicht schlecht.
    26 0 Melden
    • zettie94 04.01.2016 17:03
      Highlight Den würde ich gerne mal spielen sehen! Ob er wohl immer noch so fit ist wie da?
      3 0 Melden

Hitzfeld: «Ganz Deutschland wünscht sich, dass Favre die Bayern herausfordern kann»

Am Tag der Dortmunder Offizialisierung des Engagements von Lucien Favre übermittelte die deutsche Trainer-Ikone Ottmar Hitzfeld dem Schweizer eine Reihe von Komplimenten.

Der erfolgreichste Coach der BVB-Geschichte verfolgt den Weg von Lucien Favre schon länger. «Ich hatte immer eine hohe Meinung von Lucien. Er machte seine Teams besser und liess erfolgreich offensiven Fussball spielen», sagt der zweifache Champions-League-Sieger zur Nachrichtenagentur SDA. «Es ist spannend, ihn nun bei einem ganz grossen Traditionsklub zu sehen, bei einem Verein mit sehr hohen Ansprüchen», so Hitzfeld.

Favre sei ein «Tüftler und Entwickler, der Tag und Nacht arbeitet. Er liebt …

Artikel lesen