Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04495521 (FILE) A file picture dated 21 May 2010 of an aerial view of Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain. The fans of Real Madrid are not pleased with the plan to rename the club's legendary Estadio Bernabeu, to judge by an online poll taken on 18 November 2014. Real Madrid President Florentino Perez has been planning to put a commercial name on the 67-year-old stadium for several months now.  EPA/ZIPI *** Local Caption *** 50776510

Das weltberühmte Santiago Bernabeu. Bald wird diese Bildunterschrift wohl anders lauten müssen. Bild: EPA/EFE FILE

Real Madrid verkauft Stadionname

Das Bernabeu erhält den Zusatz «Abu Dhabi» – diese 10 herzzerreissenden Umtaufungen stehen uns noch bevor

Nichts ist mehr heilig im Fussball: Real Madrid will angeblich seinen Stadionnamen nach Abu Dhabi verkaufen. Wir zeigen dir, was weiteren legendären Stadien in Zukunft droht.

«Das Stadion wird so benannt, wie sie es wollen». Mit diesen Worten hat Real-Präsident Sergio Perez die Fussball-Szene in Aufruhr versetzt. Wie die spanische «AS» weiss, sollen die Madrilenen nämlich ihren Stadionnamen verkauft haben. Das berühmte Santiago Bernabeu wird seines «heiligen Tiagos» beraubt und bekommt angeblich «Abu Dhabi» vorgesetzt.

Bereits im November haben erste Gespräche zwischen Perez und dem arabischen Staatsunternehmen «International Petroleum Investment Company» stattgefunden. Jetzt sollen sich diese konkretisiert haben: Für umgerechnet 20 Millionen Franken pro Saison dürfen die Araber die Namensänderung am Kultstadion vornehmen.

Für Fussball-Puristen auf der ganzen Welt ist das ein Schlag ins Gesicht, der wohl nicht der letzte bleiben wird. Bereits tauchen Gerüchte auf, dass das Bernabeu zum Vorbild für weitere Stadions-Verhunzungen werden wird. Wir haben unsere Kreativität mal freien Lauf gelassen ... (twu)

So könnten die berühmtesten Stadien der Welt in Zukunft heissen:



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article