Sport

Silvère Tian akzeptiert eine Schiri-Entscheidung nicht und wird dafür hart bestraft.
bild: youtube

Warum nicht auch beim Fussball? Rugby-Spieler wegen Motzen beim Schiri für 15 Monate gesperrt

21.04.16, 12:28 21.04.16, 14:19
«Football is a gentleman's game played by ruffians and rugby is a ruffian's game played by gentlemen.»

Geflügeltes Wort

Für einmal stimmte dieses vielzitierte Sprichwort über Rugby nicht. Vor gut zwei Wochen beschloss Silvère Tian, Fullback bei der US Oyonnax, sich wie ein Fussballer zu verhalten. Der 35-jährige Ivorer hatte sich bei einem Ruck (einem offenen Gedränge) ein Foul geleistet. Zumindest sah das Schiedsrichter Romain Poite so und er zeigte Tian die gelbe Karte.

Doch statt den Entscheid – wie im Rugby üblich – stillschweigend zu akzeptieren und sich für 10 Minuten auf die Strafbank zu setzen, beklagte sich Tian heftig beim Unparteiischen. «Tu fais chier! Il n'y a rien!» («Du gehst mir auf den Sack! Das war nichts»), schrie er Poite an. Doch dieser wollte nicht mit sich diskutieren lassen. «TU fais chier», antwortete er und zeigte Tian den roten Karton. 

Wutentbrannt verliess der Ivorer daraufhin den Platz und auch nach der 20:27-Niederlage hatte sich Tian noch nicht beruhigt. Nochmals marschierte er in Richtung Poite, um dem Referee die Meinung zu geigen. Mehrere Teamkollegen mussten ihn zurückhalten.

Tian entschuldigte sich noch in den Katakomben für seinen Ausraster beim Schiedsrichter. Doch es war schon zu spät. Von seinem Klub wurde er umgehend suspendiert und die Ligue Nationale de Rugby leitete ein Verfahren.

Gestern nun wurde das harte Strafmass verkündet: Tian wird für seine verbale Entgleisung bis zum 30. Juni 2017 – also für 15 Monate – gesperrt und zu einer Geldstrafe von 10'000 Euro verdonnert. Seine Karriere ist somit so gut wie zu Ende: Wenn die Sperre abläuft, wird er bereits 37 Jahre alt sein. Aber eben: Rugby ist ein Gentlemen's Game und will das auch bleiben. Das Reklamieren beim Schiedsrichter ist deshalb ein absolutes No-Go. 

Eine Regel, die eigentlich auch im Fussball eingeführt gehört. Unmöglich, sagst du? Alles, was es dazu braucht, ist eine klipp und klare Ankündigung, sowie eine vollständige Rückendeckung der Schiedsrichter. 

Umfrage

Sollen Fussballer fürs Reklamieren beim Schiedsrichter auch so hart bestraft werden wie im Rugby?

  • Abstimmen

1,037 Votes zu: Sollen Fussballer fürs Reklamieren beim Schiedsrichter auch so hart bestraft werden wie im Rugby?

  • 92%Ja, dann hört das ständige Motzen endlich auf.
  • 5%Nein, das gehört halt einfach zum Fussball dazu.
  • 3%Mir egal. Hauptsache es gibt schöne Tore.

Die besten Bilder der Rugby-WM 2015

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
26
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ürsu 21.04.2016 18:39
    Highlight Konsequent gelb beim reklamieren und der Käpten darf wie beim Eishockey diskutieren. Fussballer sollten ihre Energie besser ins Spiel einbringen, wäre effizienter für die Mannschaft.
    2 0 Melden
  • Sibiria 21.04.2016 18:00
    Highlight Hört mal mit euren suggestiven Antworten bei den Umfragen auf, ich denke nicht dass das Reklamieren zwingend zum Fussball gehört, trotzdem ist eine Sperre von eineinhalb Jahren übertrieben. Was also abstimmen? Lasst es doch einfach bei Ja und Nein als Antwortmöglichkeit. Bei politischen Fragen ärgern mich diese suggestiven Antworten übrigens noch mehr.
    2 4 Melden
  • droelfmalbumst 21.04.2016 16:57
    Highlight weil Fussball Fussball ist und Federball ist Federball... muss jeder Sport gleich sein? Nur weil bei einem eine Regel ist muss diese Regel nicht für alles Andere gelten.

    Solche Sachen machen den Fussball aus. Darum wird am meisten über Fussball diskutiert... weil im Fussball noch Fehler stattfinden... wer braucht schon ein Sport wo keine Emotionen gezeigt werden dürfen?

    2 4 Melden
    • stiberium 21.04.2016 18:16
      Highlight Vor allem müssen doch die Emotionen der Spieler raus. Beim Rugby im Zweikampf oder gerangel, beim Fussball muss man halt fluchen da man am Gegenspieler kaum ankommen darf! ^^
      1 3 Melden
  • gecko25 21.04.2016 16:51
    Highlight ach hört doch mal auf alles gleichschalten zu wollen. Seid ich als Knabe Fussball schaue, wird über Fehlentscheide, Reklamieren der Spieler, Schwalben usw. diskutiert und trotzdem bin ich meiner Lieblingssportart treu geblieben. Trotz oder weil diese Situationen ein Teil vom Spiel waren und noch sind. auch wenn es manchmal ärgerlich war (letztes Derby z.b. war mir ein fehlentscheid ganz recht ;). Wenn euch Rugby und Eishockey besser gefällt, dann schaut euch halt das an und verschont uns Fussballfreunde von euer Selbstgerechtigkeit
    1 4 Melden
  • Asmodeus 21.04.2016 16:04
    Highlight Warum nicht im Fussball? Weil Spiele 3 gegen 5 langweilig sind.
    19 1 Melden
  • Gleis3Kasten9 21.04.2016 15:32
    Highlight In dem Fall wär zB die EM wohl vorbei, bevor überhaupt eines der Teams zum zweiten Mal antreten könnte. Wie will man bitte ohne Fussballer ein Fussballspiel bestreiten?
    4 11 Melden
  • Wasss 21.04.2016 14:26
    Highlight Genau und sportarten schaffen ohne emotionen
    9 49 Melden
  • John Smith (2) 21.04.2016 14:06
    Highlight Zuerst sollte man beim Fussball mal konsequent jedes Reklamieren mit Gelb quittieren. Und zwar _jedes_. Auch ostentatives Händeverwerfen. Dann würde das ziemlich schnell aufhören. Und ja, die Regeln sehen das heute Schon vor, nur hat kein einziger Schiri den Mut, das auch so durchzuziehen.
    49 2 Melden
    • D4rthRudi 21.04.2016 15:28
      Highlight @John, wenn ich Schiri wäre würde ichs so handhaben, wäre nur für ein Spiel der Schiri, aber das ists wert
      8 0 Melden
    • Asmodeus 21.04.2016 16:05
      Highlight Nicht unbedingt beim Reklamieren. Aber bei der Rudelbildung absolut.

      Ganz besonders bei denjenigen die dauernd das Gefühl haben den Schiri anschubsen zu müssen.
      13 1 Melden
    • äti 21.04.2016 16:59
      Highlight Genau: und bei Schwalben mit hämischem Grinsen Spielsperren auch nachträglich via Video.
      Viel Geld darf auch Benehmen voraussetzen.
      2 0 Melden
    • JKF 21.04.2016 18:01
      Highlight Ich würde mir einfach ein geordnetes "Reklamieren" wünschen. Sprich die Kapitäne diskutieren ruhig und anständig, wenn sie ein Problem mit der Entscheidung haben sollten, damit es immer noch möglich ist, dass ein Spieler einen Fehlentscheid "korrigen" kann (Bsp. Enbolo). Ansonsten gebe ich dir aber recht, denn dieses Rummotzen kann ichh nicht mehr sehen.
      3 0 Melden
  • giandalf the grey 21.04.2016 13:50
    Highlight Wieso nicht auch im Fussball? Na weil man sonst keine 22 spielberechtigte Männer mehr findet...
    35 2 Melden
  • Luca Brasi 21.04.2016 13:47
    Highlight Who watches the Watchmen?
    Geflügelter Satz aus einem gewissen Comic. ;)
    11 6 Melden
    • Asmodeus 21.04.2016 16:05
      Highlight Oh ich weiss es ich weiss es.

      Das war der Comic "Sandman" oder?
      3 2 Melden
    • Luca Brasi 21.04.2016 19:10
      Highlight Close enough. :D
      0 0 Melden
  • Gringoooo 21.04.2016 13:39
    Highlight Ja die Sportarten sind ja wohl garnicht vergleichbar! Wieso nicht gleich ein Regelwerk für alle Sportarten?
    Ist ja schliesslich auch sinnvoll bspw. Einem Nachwuchstalent mit dem mal die Emotionen durchgehen gleich für 15 Monate zu sperren.
    Nicht falsch verstehen - Strafen für Entgleisungen müssen sein, aber gleich so?
    Jeder Hobbybolzer kann verstehen dass Fehlentscheidungen mal zu einer kurzen Entgleisung führen können, dafür aber gleich eine Karriere in Gefahr beingen?
    Kurzstrafen etc reichen da wohö vollkommen aus! So schlimm ist die Situation nun auch wieder nicht.
    9 36 Melden
    • Fumo 21.04.2016 14:10
      Highlight "bspw. Einem Nachwuchstalent mit dem mal die Emotionen durchgehen gleich für 15 Monate zu sperren."

      Genau in solch einen Fall wäre es berechtigt, sonst würde nur ein Ballotteli 2.0 entstehen.
      18 9 Melden
    • Hoppla! 21.04.2016 14:17
      Highlight Nicht schlimm? Es gibt Fussballer die benehmen sich als seien sie Sultan...
      23 2 Melden
  • c_meier 21.04.2016 13:38
    Highlight richtig... und Schwalben im Fussball, welche am TV erkannt werden sollten ebenfalls mit 6 Monaten Sperre geahndet werden.
    48 4 Melden
  • Fumo 21.04.2016 13:34
    Highlight Die Frage ist doch ob die lange Sperre aufgrund der Reklamation oder der Wortwahl entschieden wurde.
    Im Fussball wird man ja auch schon gesperrt wenn man anfängt den Schiedsrichter zu beleidigen.
    9 1 Melden
    • Asmodeus 21.04.2016 16:06
      Highlight Vor Allem auch wegen dem Ausrasten in den Katakomben nehme ich an.
      1 0 Melden
  • stiberium 21.04.2016 13:30
    Highlight Wirkt schon ein wenig kleinlich der Schiri. So sieht wohl Nulltoleranz aus.
    5 23 Melden
    • Gleis3Kasten9 21.04.2016 15:31
      Highlight So siehts aus, wenn man das Regelwerk tatsächlich anwendet, anstatt sich von Diven ankeifen zu lassen.
      20 0 Melden
    • droelfmalbumst 21.04.2016 16:59
      Highlight so sieht Sport aus wenn er Emotionslos ist und nichts erlaubt ist... Sport lebt von Emotionen... wieso soll ich den Schiri nicht als Arschloch betiteln wenn er für mich in dem Moment falsch reagiert? Nach dem Spiel gehen die sowieso alle zusammen einen Saufen... also chillt mal :)
      0 6 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen