Sport

Premier League, 31. Runde

Everton – Arsenal 0:2

Chelsea – West Ham 2:2

Crystal Palace – Leicester City 0:1

Watford – Stoke City 1:2

West Brom – Norwich City 0:1

Swansea City – Aston Villa 1:0

Arsenals Torschützen: Welbeck (links) und Iwobi.
Bild: PETER POWELL/EPA/KEYSTONE

Leicester weiter auf Meisterkurs – Arsenal bleibt dran, Chelsea mit Remis gegen West Ham

Leicester gewinnt zum zwölften Mal in dieser Saison 1:0 und hält sich damit die Konkurrenz weiter vom Leib. Verfolger Arsenal kommt gegen Everton ebenfalls zu einem Sieg.

19.03.16, 18:10 19.03.16, 20:50

Das musst du gesehen haben

Nach 34 Minuten legt Jamie Vardy im Strafraum perfekt quer auf Riyad Mahrez, der sich nicht zwei Mal bitten lässt und den Ball in die Ecke schiebt. Es ist das 16. Ligator für Mahrez, was den Algerier zum torgefährlichsten Mittelfeldspieler der Top-fünf-Ligen macht. 

Besonders beliebt scheint das T-Shirt von Robert Huth zu sein, Gegenspieler Scott Dann zieht dem Deutschen im Strafraum das Leibchen aus, einen Penalty gibt es jedoch nicht!

Es bleibt in der Partie bei einem Tor. Leicester holt die drei Punkte und bleibt damit auf Meisterkurs. Glück haben die «Foxes» allerdings in der Nachspielzeit, als Damien Delaney nur die Latte trifft.

In der 7. Minute geht alles ein wenig zu schnell für Evertons Defensive. Arsenal kombiniert sich herrlich vors Tor, wo Danny Welbeck das frühe 1:0 für die Gäste aus London erzielt.

Wenige Minuten vor der Pause fällt im Goodison Park die Vorentscheidung. Nach einem rasch vorgetragenen Konter erzielt Alex Iwobi Arsenals 2:0.

Nach der Pause fallen keine Tore mehr. Da bleibt Alexis Sanchez Zeit, erstmal eine Pause einzulegen! Haben sich die «Gunners» heute aber auch verdient. 

Dank diesem wunderbaren Schlenzer von Manuel Lanzini geht West Ham bei Chelsea in Führung. 

Kurz vor der Pause misst Cesc Fàbregas das Tor bei einem Freistoss perfekt aus und versenkt den Ball perfekt in die Maschen. 

Nach einer guten Stunde bringt Andy Carroll West Ham wieder in Führung, diese hält bis zur 88. Minute und dem Penalty-Treffer von Cesc Fàbregas. (zap/ram)

Die Telegramme

Everton – Arsenal 0:2 (0:2)
38'000 Zuschauer.
Tore: Welbeck 0:1. Iwobi 0:2.

Chelsea – West Ham 2:2 (1:1)
42'623 Zuschauer.
Tore: 17. Lanzini 0:1. 45. Fàbregas 1:1. 62. Carroll 1:2. 89. Fàbregas (Foulpenalty) 2:2.

Crystal Palace – Leicester 0:1 (0:1)
25'041 Zuschauer. 
Tor: 34. Mahrez 0:1. – Bemerkungen: Leicester ohne Inler (Ersatz).

Watford – Stoke City 1:2 (0:1)
20'759 Zuschauer.
Tore: 18. Walters 0:1. 51. Joselu 0:2. 86. Deeney 1:2.
Bemerkungen: Watford mit Behrami (bis 55.), ohne Abdi (Ersatz). Stoke City ohne Shaqiri (verletzt).

West Bromwich – Norwich 0:1 (0:0)
25'039 Zuschauer.
Tor: 50. Brady 0:1.
Bemerkungen: Norwich mit Klose.

Die Tabelle

Die treusten Fussballer: Über 27 und immer beim gleichen Klub

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • banda69 19.03.2016 18:16
    Highlight Leicester - ich hoffe ihr macht das Ding.
    30 1 Melden

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen