Sport

20. Dezember 2005: Die Barcelona-Spieler Ronaldinho (Weltfussballer), Lionel Messi (Golden Boy als weltbester U21-Spieler) und Samuel Eto'o (3. Platz Weltfussballer-Wahl) posieren mit ihren Trophäen. Bild: AP

Zwei dieser drei lebenden Fussball-Legenden spielen nächste Saison wohl zusammen bei einem türkischen Ferien-Klub. Welche wohl?

Sind Samuel Eto'o und Ronaldinho bald wieder vereint? Für den FC Barcelona piesackte das Offensivduo sämtliche gegnerischen Abwehrreihen. Zehn Jahre später ist Samuel Eto'o als Neuzuzug bei Antalyaspor fix, Ronaldinho soll folgen. Und wir sagen: Danke, Antalyaspor, du bist unser Sommerhelden-Klub!

30.06.15, 13:13 30.06.15, 13:33

Sie waren das Traumpaar schlechthin beim FC Barcelona: Ronaldinho und Samuel Eto'o. Ergänzt mit einem gewissen Lionel Messi führten sie die Katalanen zwischen 2004 und 2008 zu zwei Champions-League-Triumphen und zwei Meisterschaften.

Champions-League-Finale 2006: Ronaldinho und Eto'o bejubeln den Siegtreffer von Juliano Belletti. Bild: AP

Jetzt könnte es in der türkischen Ferienmetropole Antalya bald zu einem Wiedersehen der Superstars kommen. Nein, nicht für einen Badespass in den Sommerferien, sondern beim ansässigen Fussballklub Antalyaspor. 

Eto'o fix, Ronaldinho angeblich auch auf dem Weg

Der Transfer des 34-jährigen Samuel Eto'o ist bereits perfekt, wie Antalyaspor letzte Woche bekannt gab. Der Stürmer kommt von Sampdoria Genua, wo sein Vertrag eigentlich noch bis 2018 gelaufen wäre.

«Ich denke, dass wir es in zwei Tagen offiziell verkünden können.»

Antalyaspor-Präsident Gültekin Gencer über den Ronaldinho-Wechsel

Gemäss dem deutsch-türkischen Fussball-Portal Gazetefutbol.de habe Eto'o für drei Jahre unterschrieben – mit einem Jahresgehalt von drei Milionen Euro.

Samuel Eto'o ist bereits in der Türkei angekommen. Bild: Twitter

Jetzt soll auch noch Ronaldinho folgen, der erst kürzlich seinen noch für ein Jahr gültigen Vertrag mit dem mexikanischen FC Querétaro aufgelöst hatte. Im türkischen TV-Sender TRT-Spor berichtete Antalyaspor-Präsident Gültekin Gencer: «Ich denke, dass wir es in zwei Tagen offiziell verkünden können.»

Ronaldinho sendet Videobotschaft

Der zweimalige Weltfussballer Ronaldinho verlieh den Aussagen von Gencer mit einer Videonachricht weiter Glaubwürdigkeit. 

«Türkiye» habe ich verstanden! YouTube/Video Mideo

«Hallo, Ümit, hier ist Ronaldinho. Ich grüsse alle, in Kürze werden wir in der Türkei alle zusammen sein», liess der 35-Jährige verlauten. 

Die Videobotschaft war offensichtlich an den Spielerberater Ümit Akbulut gerichtet: Dieser postete gestern ein Foto vom gemeinsamen Abendessen mit Ronaldinhos Bruder Roberto Assis (einst als Spieler beim FC Sion) und Antalyaspor-Präsident Gencer. 

Antalya … was?

Die Grossstadt Antalya ist als Feriendestination bekannt und hat mehr als zwei Millionen Einwohner. Antalyaspor ist der grösste Fussballklub der Stadt.

Der Verein verbrachte insgesamt 20 Spielzeiten in der obersten türkischen Liga, der Süper Lig. Nach dem Abstieg im letzten Jahr folgte vor wenigen Wochen der direkte Wiederaufstieg, dank einem 6:3-Sieg im Elfmeterschiessen im Play-off-Final gegen Samsunspor.

Die Highlights des Play-off-Finals gegen Samsunspor. YouTube/Maç Özetleri

Aus dem aktuellen Kader von Antalyaspor kennt man in der Schweiz höchstens Lamine Diarra, welcher zwischen 2001 und 2005 für Neuchâtel, Baden und Aarau spielte. 

Ebenfalls Erinnerungen an Antalyaspor hat der FC Basel: 1996 kam es im Intertoto Cup zum Duell. Die Basler gewannen auswärts im Antalya Atatürk Stadı mit 5:2.

Weil es so schön ist, die Namen mal wieder zu lesen, hier die Basler Torschützen: Admir Smajić, Dominic Moser, Hakan Yakin, Gaetano Giallanza und Jean-Pierre La Placa.  

Eto'o kostet Antalyaspor keinen Cent

Man möge sich fragen, wie Antalyaspor aus dem Nichts zu den finanziellen Möglichkeiten kommt, Superstars wie Eto'o und Ronaldinho zu verpflichten, welche sportlich höchstens noch für vereinzelte Lichtblicke sorgen können. 

Präsident Gültekin Gencer hat sich im Lebensmittel-Einzelhandel eine goldene Nase verdient und hätte selbst genug Geld, für die fürstliche Entlohnung der Stars aufzukommen. Und natürlich hat ein Mann von Welt wie Gencer Freunde, gute Freunde.

Antalyaspor-Präsident Gültekin Gencer. bild: www.antalyadahaber.com/

Wie «11 Freunde» berichtet, wies Gencer darauf hin, dass zwei befreundete Unternehmer Eto'os Gehalt komplett übernehmen würden. «Er kostet uns genau null Euro», soll Gencer freudestrahlend verkündet haben.

Weitere fixe Transfers von Antalyaspor sind Rıdvan Şimşek, Ondřej Čelůstka und der algerische Nationaltorwart Raïs M'Bolhi. Aber wen interessieren die schon, wenn Kaliber wie Eto'o und Ronaldinho kommen …

Weil ich keinen Ronaldinho-Artikel schreiben kann, ohne ein Best-of-Video einzubauen: 

Wahre Fussballkunst: Keiner ist eleganter als Ronaldinho. YouTube/ILARSSONI

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Illuminati 30.06.2015 13:31
    Highlight ---Breaking News---

    Aarau macht ernst in Sachen direkten Wiederaufstieg! Nachdem der FC Aarau bereits die Transfers von Eto'o und Ronaldinho bekannt gab, ist auch Lionel Messi auf dem Weg in Richtung Brügglifeld, welches renoviert (Duschen repariert, richtige WC's und ein zweites Drehkreuz und zweite Kasse für die Auswärtsfans) wurde und auf eine Kapazität von 40'000 ausgeweitet wurde! Lionel gibt als Motivation für seinen Wechsel das tolle Stadion und die sportlichen Perspektiven bekannt.
    3 4 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen