Sport

Hattrick der «Atom-Ameise»: Pirlo, Lampard und Villa von Giovinco vorgeführt 

07.11.16, 07:31 07.11.16, 08:16

Shkelzen Gashi sorgte in den MLS-Viertelfinals zwischen seinen Colorado Rapids und LA Galaxy mit einem Wundertor aus über 35 Metern für Aufsehen. Er ist nicht der einzige Spieler, der einen wunderbaren Abend erlebte. Sebastian Giovinco, der sich bei Juventus nie richtig durchsetzen konnte, erzielte beim glatten 5:0-Auswärtssieg von Toronto gegen die Stars vom New York City FC gleich einen Hattrick. 

Dank dem 2:0-Hinspiel-Sieg hat Toronto das von Patrick Vieira trainierte Starensemble um Andrea Pirlo, David Villa und Frank Lampard gleich mit dem Rekordtotal von 7:0 Toren eliminiert. Damit hat Toronto seinem Namen mal alle Ehre gemacht. (zap)

#läuftbeiihm

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Kein Witz – hier kassiert Duisburgs Goalie ein Tor, weil er gerade am Trinken ist 

Das (zu) viel zitierte Mantra «Solche Geschichte schreibt nur der Fussball» hat heute Nachmittag weiteren Nährstoff erhalten. In der Partie zwischen Duisburg und Ingolstadt in der 2. Bundesliga fällt in der 19. Minute ein Tor, wie wir es bis jetzt noch nicht gesehen haben. Der Schiedsrichter gibt einen vermeintlichen Treffer für Duisburg (fälschlicherweise) wegen Abseits nicht. Ingolstadt lanciert einen schnellen Gegenangriff, der mässig gefährlich aussieht. Der Verteidiger köpft den …

Artikel lesen