Sport

Die Gewinner der SFL Award Night: Breel Embolo, Shani Tarashaj, Antonio Marchesano, Munas Dabbur und Pierluigi Tami.
Bild: Steffen Schmidt/freshfocus

Das ist der neue Meisterpokal der Super League – Embolo und GC räumen bei SFL Award Night ab

01.02.16, 20:37 02.02.16, 07:08

Die Super League hat eine neue Meistertrophäe. Der an der 3. SFL Award Night enthüllte Pokal besteht aus vergoldetem Sterlingsilber und wird am 25. Mai dem künftigen Champion erstmals überreicht. Benötigt wird dann ein Captain mit starken Armen. Imposante 13 Kilogramm wiegt der neue Meisterpokal der höchsten Schweizer Fussball-Liga.

Der neue Meisterpokal der Super League mit Breel Embolo.
Bild: KEYSTONE

Es ist die insgesamt 6. Trophäe der Schweizer Fussball-Geschichte. Nach drei Jahrzehnten ging am Ende der letzten Saison der letzte Pokal für den Schweizer Fussballmeister in Rente. Er wechselte in den Besitz des FC Basel und kann seither im Klub-Museum der Rot-Blauen bestaunt werden.

Die fünf bisherigen Meisterpokale, dem Alter nach von links nach rechts.
Bild: sfl/watson

Neben der Pokal-Enthüllung wurden an der 3. SFL Award Night die besten Super-League-Akteure der Saison 2015 gekürt. Und das sind die Sieger:

Fussballer des Jahres

Breel Embolo (FC Basel)

Breel Embolo vom FC Basel war in den Augen der Fachjury, bestehend aus allen Captains und Trainern sämtlicher SFL-Klubs sowie Sportjournalisten und Coaches der Nachwuchsauswahlen des Schweizerischen Fussballverbandes die dominierende Figur im Jahr 2015 und wurde zum besten Spieler ausgezeichnet. Der bald 19-jährige Schweizer Internationale tritt die Nachfolge von Shkelzen Gashi an, im Vorjahr war Embolo noch zum besten Nachwuchsspieler gewählt worden

Breel Embolo, wie lange bleibt er der Super League noch erhalten?
Bild: Steffen Schmidt/freshfocus

Trainer des Jahres

Pierluigi Tami (Grasshoppers)

Der Titel für den besten Coach wandert nach Niederhasli zu den Grasshoppers. Pierluigi Tami wurde damit für die ausgezeichnete Arbeit mit seiner jungen Mannschaft belohnt. Der Tessiner übernahm die damals abstiegsbedrohten «Hoppers» im Januar 2015, führte die Mannschaft in der folgenden Saison auf Rang 2 und machte sie damit zum ersten Herausforderer von Titelverteidiger FC Basel.

Pierluigi Tami hat aus GC wieder ein Spitzenteam geformt.
Bild: freshfocus

Publikumsliebling

Breel Embolo (FC Basel)

Neben dem Preis für den besten Spieler verteidigte der bald 19-jährige Schweizer Nationalspieler den Titel auch in der Kategorie «Mein Spieler». Embolo wurde im Publikumsvoting von über 50'000 Fans zum zweiten Mal in Folge zum Liebling der Fans gewählt.

Breel Emolo – wer denn sonst?! – ist bei den Fans der Beliebteste.
bild: sfl

Team des Jahres

Tor: Tomas Vaclik (Basel).
Verteidigung: Lang (Basel/GC), Roy Gelmi (FCSG), Marek Suchy (Basel), Pa Modou Jagne (Sion).
Mittelfeld: Carlitos (Sion), Kim Källström (GC), Luca Zuffi (Basel), Caio (GC).
Sturm: Breel Embolo (Basel), Munas Dabbur (GC).

Das SFL-Team des Jahres mit drei Hoppers, fünf Bebbi, zwei Sittenern und einem St.Galler.
bild: sfl

Bester Youngster

Shani Tarashaj (Grasshoppers)

Der beste Nachwuchsspieler des Jahres 2015 ist Shani Tarashaj. Der Stürmer bestritt in der Hinrunde alle 18 Partien für die Grasshoppers und erzielte 8 Tore. Im Sommer wechselt der 20-Jährige in die Premier League zu Everton.

Shani Tarashaj ist der Beste der Jungen.
Bild: freshfocus

Schönstes Tor

Munas Dabbur (Grasshoppers)

Das schönste Tor des Jahres erzielte Munas Dabbur. Dem GC-Stürmer gelang in der 13. Runde gegen den FC Sion mit einem unwiderstehlichen Dribbling die zwischenzeitliche 2:0-Führung. (pre)

Das Zauberdribbling von Munas Dabbur.
streamable

Der Schweizer Eishockey-Meisterpokal im Wandel der Zeit

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • roger.schmid 02.02.2016 06:42
    Highlight Hier sind wohl einige etwas frustriert, dass Embolo nicht aus dem Nachwuchs ihres eigenen Clubs entspringt. Halb Europa jagt dieses Juwel und es lagen bereits 30 mio auf dem Tisch. Soviel zum Thema überschätzt..
    2 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 02.02.2016 12:02
      Highlight Mit diesem Preis soll der Spieler geehrt werden, der die besten Leistungen in der Liga erbrachte. Und nicht der Jüngste, bzw. Teuerste. Embolo findet sich als Stüdmer nicht mal unter den Top 10 Torschützen...
      0 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 02.02.2016 01:53
    Highlight Im Fussball lässt sich über Alles streiten, ich weiss.
    Aber dass Embolo gleich der Beste sein soll, überrascht mich doch.. Da fallen mir ein paar ein, die ich eher gewählt hätte.
    5 1 Melden
  • dumdidumdidum 02.02.2016 00:22
    Highlight War Elneny nicht mehr Wählbar, zumindest ins Team hätte er hinein müssen.
    5 2 Melden
  • Yes. 01.02.2016 22:19
    Highlight Dabbur hat 22 Skorerpunkte, Embolo 8. Das sagt natürlich nicht alles, aber es sagt auch nicht nichts.
    36 2 Melden
  • dododo 01.02.2016 22:18
    Highlight Hahaha... Hoppers die Meister im Onlinevoting...
    8 26 Melden
    • Luca Brasi 01.02.2016 22:28
      Highlight Wenn man sonst kein Leben hat...
      5 12 Melden
    • Hopper 01.02.2016 23:24
      Highlight Nö, onlinevoting war ja nur für den beliebtesten spieler (hach, superschätzli embolo) und das schönste tor..
      9 1 Melden
  • Tom Garret 01.02.2016 21:01
    Highlight Wie überschätzt ist eigentlich Embolo? Nicht, dass er nicht gut wäre, vor allem für sein Alter, aber der beste Spieler der Liga? Er könnte mal der Beste werden, aber er war in keinster Weise so prägend wie ein Dabbur oder Källström. Oder auch ein Lopar war teils sensationell gut, und dies über viele Spiele. Meine Meinung. Werde mich bei Basler Fans nicht beliebt machen, aber ich finde den Hype um Embolo einfach ein wenig zu extrem. Und man darf meines Erachtens das Alter eines Spielers nicht Teil der Bewertung machen, wenn es darum geht, den Besten zu bestimmen ...
    62 19 Melden
    • Wasmeinschdenndu? 01.02.2016 21:42
      Highlight Meine Worte!
      20 7 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen