Sport

CL-Viertelfinals, Hinspiele

Porto – Bayern München 3:1 (2:1)

PSG – Barcelona 1:3 (0:1)

Drei peinliche Schnitzer der Bayern lassen Porto jubeln – Barcelona ballert den PSG weg

Überraschungen in den CL-Viertelfinals: Barcelona siegt locker-leicht und überraschend klar mit 3:1 beim PSG, Bayern München erwischt einen rabenschwarzen Abend und wird von Porto mit 1:3 nach Hause geschickt.

15.04.15, 22:37 16.04.15, 09:28

Porto – Bayern München 3:1

>>> Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen!

Wir beginnen mit einer unbestätigten Meldung: Angeblich haben die Bayern auf das Aufwärmen verzichtet und stattdessen eine alternative Matchvorbereitung gewählt: 

Ein von 433 (@by433) gepostetes Foto am

Haben sich die Bayern wirklich so vorbereitet? Wir bezweifeln es.

Und jetzt zu den gesicherten Fakten: Hui, was für eine Startphase im Drachenstadion von Porto: Xabi Alonso verstolpert den Ball (oder war's ein Foul?) an Jackson Martinez ...

Umfrage

War es Foul von Jackson Martinez an Xabi Alonso?

965 Votes zu: War es Foul von Jackson Martinez an Xabi Alonso?

  • 55%Ja
  • 45%Nein

gif: SRF

... Manuel Neuer stürmt aus dem Tor und holt den Angreifer nach 78 Sekunden von den Beinen – Penalty. Und statt Rot für die Notbremse zeigt Schiedsrichter Carlos Carbello Fingerspitzengefühl und zückt nur Gelb. 

Umfrage

Hätte Manuel Neuer Rot sehen müssen?

1,162 Votes zu: Hätte Manuel Neuer Rot sehen müssen?

  • 71%Ja
  • 29%Nein

gif: SRF

Quaresma verwandelt den Elfmeter souverän: 

Gif: SRF

Doch die Bayern schlafen weiter. Dante verliert in der zehnten Minute nach einer 3.-Liga-Ballannahme das Leder als hinterster Mann, Quaresma riecht den Braten schon vorher, luchst ihm die Kugel ab und lässt Neuer keine Chance – 2:0 nach zehn Minuten!

Gif: SRF

Gif: SRf

Die Bayern behalten aber die Ruhe und kommen – aus dem Nichts zwar, aber egal – in der 28. Minute durch Thiago Alcantara zum Anschlusstreffer:

Gif: SRF

Porto bleibt aber besser: In der 36. Minute rettet Manuel Neuer und die Latte vor dem 1:3. Dieses fällt dann in der 65. Minute: Jerome Boateng springt dilettantisch am Ball vorbei, Jackson Martinez kann erben, umdribbelt Neuer (wird dieses Mal nicht gefoult) und schiebt mit seinem sechsten CL-Treffer in dieser Saison zum 3:1 ein:

Jerome Boateng springt vor dem 3:1 am Ball vorbei. gif: SRF

Das Tor zum 3:1. Gif: SRF

So reist Porto mit einem unerwartet grossen Polster nach München. Das wird am 21. April ein heisser Tanz in der Allianz Arena.

Drei Böcke für Bayern München.

PSG – Barcelona 1:3

Wenn wir bei den Bayern schon mit einer unbestätigten Meldung beginnen, dann wollen wir bei PSG – Barcelona in nichts nachstehen und liefern gar gleich deren zwei. 
Erstens: In den Katakomben sei es nach dem Spiel zu folgenden Szenen gekommen:

Hat David Luiz wieder geweint? Beim 0:2 und 0:3 war der erst verletzt gemeldete Spieler mitverantwortlich. Da wird sich Laurent Blanc ärgern, dass er den Brasilianer doch aufs Feld schickte. Video: Youtube/nameadam

Zweitens: David Luiz habe danach bekanntgegeben, dass er seinen neuen Schriftzug nach den Tunnels vor dem 0:2 und 0:3 so ändern möchte: 

So, und jetzt genug gespottet, wenden wir uns dem ernsten Thema zu: Seit 33 Spielen war der PSG in europäischen Wettbewerben im heimischen Prinzenpark-Stadion ungeschlagen. Doch Barcelona zeigte schnell, dass die Katalanen nicht nur diese Serie brechen, sondern auch erstmals in Paris gewinnen wollten. Lionel Messi zirkelte den Ball nach 14 Minuten an den Pfosten:

Gif: Youtube

Vier Minuten später rettet die Franzosen nichts mehr: Neymar schliesst sein Solo ab und trifft zum verdienten 1:0:

gif: Youtube

Barcelona verliert in der zweiten Halbzeit zwar Andres Iniesta nach 53 Minuten verletzungsbedingt, bleibt aber spielbestimmend. Dies unterstreicht Luiz Suarez mit seinem herrlichen Solo und dem Treffer zum 2:0:

gif: Youtube

Suarez krönt seine Leistung in der 79. Minute mit dem Traumtor zum 3:0. Dabei tunnelt er zuerst den völlig deplatzierten David Luiz und schlenzt das Leder dann in den hohen Winkel, wo der Ball noch den Pfosten «beisst»:

Gif: Youtube

Der PSG kommt noch zum 1:3 durch einen von Jeremy Mathieu abgelenkten Schuss von Gregory van der Wiel:

Gif: Youtube

Trotzdem: Nach 33 Spielen endet die PSG-Serie der Ungeschlagenheit im heimischen Stadion. Barcelona mit einem grossen Schritt in Richtung Halbfinal. Die Hoffnung auf die erste Halbfinal-Qualifikation seit 1995 für den PSG zerschlägt sich dagegen schon im Hinspiel. Die Pariser werden zum dritten Mal in Folge in den Viertelfinals scheitern.

Nicht Tore, sondern ein blutender Mario Mandzukic war das Highlight der Spiele vom Dienstag

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • cassio77 15.04.2015 23:27
    Highlight da war neuer mit der gelben aber freundlich bedient.
    2 0 Melden
  • leclerc 15.04.2015 22:44
    Highlight Tadellose Defensivleistung von Porto, Gratulation!
    Auch der Umstand, dass viele wichtige Spieler anfangs Saison verkauft wurden( ähnlich Southampton) ist nicht zu vergessen
    9 0 Melden
    • droelfmalbumst 16.04.2015 08:37
      Highlight und das neuer nicht die rote karte bekommen hat und danach in der zweiten halbzeit zwei neuer-würdige ausserirdische paraden gemacht hat
      1 0 Melden

Die Hitliste der 15 magischen Europacup-Nächte des FC Basel – Sieg gegen ManU auf Rang 8

Michael Lang sagt nach dem 1:0-Erfolg gegen Manchester United: «Dieser Sieg ist nicht hoch genug einzuschätzen.» Wir haben uns die 15 grössten Basel-Coups der letzten Jahre genau angeschaut und kommen auf ein anderes Resultat. 

Das entscheidende Spiel um den Einzug in die Zwischenrunde (Runde der letzten 16). Basel zeigt die vielleicht beste halbe Stunde der Schweizer Europacup-Geschichte und führt 3:0. Am Ende zittert man sich zum 3:3. Basel ist weiter. Das Remis fühlt sich an wie ein Sieg und brennt sich bei allen Schweizer Fussballfans ins Gedächtnis ein wie vorher oder nachher kaum eine Partie.

Letzter Spieltag der Gruppenphase, Basel liegt einen Punkt hinter Manchester United und weiss: Ein Sieg und man steht …

Artikel lesen