Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tschechen holen dank Penalty in der Nachspielzeit ein Remis gegen überlegene Kroaten

SRF 2 - HD - Live



Ticker: 17.6 Tschechien - Kroatien

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link to Article

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link to Article

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link to Article

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link to Article

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link to Article

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link to Article

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • maxi 17.06.2016 23:08
    Highlight Highlight Der kroatische verband hat es in der hand das solche sachen nicht mehr vorkommen... Wenn aller protest im land gegen mamic und kosorten nicht wirket, muss!! man sich halt die internationale bühne aussuchen wenn man was bewegen/verändern will... Schade für die mannschaft ist es allemal! Aber ich kann die fans mittlerweile leider verstehn.
    3 7 Melden
  • elk 17.06.2016 20:41
    Highlight Highlight Habe 2 Spiele gesehen in Frankreich und beim Aufkeimen kleinster Auseinandersetzungen waren Trouble Shooter sehr schnell zur Stelle.
    Was man in diesen Szenen sieht, sind organisierte Hools. Die sind sehr schwierig zu kontrollieren.
    Das Sicherheitsaufgebot ist einfach unglaublich. Metro-Stationen gleichen Militärstützpunken, es gibt überall Polizisten und selbst die Freiwilligen sind sehr engagiert. Aber man kann easy kritisieren.
    Es ist schade, dass solche Szenen all die tollen Momente überschatten.
    5 2 Melden
    • thompson 18.06.2016 02:38
      Highlight Highlight Warst du im Euro Disney Land in Paris mit der Jubla?
      War auch an zwei Spielen... Die Armee und Polizei war wirklich sehr present. Aber die Flics waren wohl zu fest mit den Streiks beschäftigt. Am Spenglercup wird man besser kontrolliert. Ein Wunder, dass sich noch keiner in die Luft gejagt hat.
      Die Arbeitsmoral in Frankreich ist die grösste Gefahr.
      0 6 Melden
    • elk 18.06.2016 08:51
      Highlight Highlight Sorry aber du hast dich mit deinem Dank an Torcida selbst disqualifiziert.
      Einerseits über Chaos im Stadion ärgern, andererseits Ultras anfeuern - etwas ambivalent.
      Ist mir scheissegal was der Hajduk für Probleme hat und zwar nicht erst seit Mamic. Die EM ist keine Bühne für eure Spielchen. Va können Modric, Rakitic und co sehr viel dafür. Jaja doch.
      Und entschuldige mich, ich muss jetzt Mickey knuddeln gehen.
      3 0 Melden
  • sayana 17.06.2016 20:39
    Highlight Highlight Traurige Tatsache ist, dass diese Protestaktion vorher sogar angekündigt wurde. Mit tut es für die Spieler extrem leid, den Kroaten stand die Enttäuschung aufgrund der Aktion ins Gesicht geschrieben und das Spiel war gelaufen. Vor allem Dario Srna wird es sicherlich treffen, dass sie den Sieg nicht holen konnten.
    16 0 Melden
  • NWO Schwanzus Longus 17.06.2016 20:11
    Highlight Highlight Diese Ausschreitungen haben die Kroatische Mannschaft verunsichert so kam es auch zum Handspenalty. Und gut das die Mehrzahl der Fans gegen diese Idioten agiert haben. Ich hoffe nur nicht das Kroatien dann für den Rest des Turniers Verunsichert agiert. Sie haben überzeugt leider hat Tsch. einen Punkt gewonnen was unverdient ist da können sie sich bei den Dummen Idioten bedanken. Solche gehören Ausgeschlossen und mit Stadionverbot belegt. Ausserdem zeigt es das Desolate Konzept FRA aus, keine Krawalle wurde verhindert, diese EM geht als Krawallturnier in die Geschichte ein.
    13 2 Melden
  • Darkside 17.06.2016 20:07
    Highlight Highlight Wow. Was für Idioten. Da liegt ihr Team in Führung und müsste das Game nur noch wenige Minuten runterspielen. Dann dieser Pyroscheiss. Warum?? Den anschliessenden Punktverlust haben sie verdient und nur ihren bescheuerten Fans zu verdanken. Unglaublich... Die Spieler tun mir leid.
    18 1 Melden
    • thompson 17.06.2016 20:38
      Highlight Highlight Geht um viel mehr... Hat alles einen Sinn
      1 21 Melden
    • thompson 18.06.2016 02:39
      Highlight Highlight Du bist wohl auch für die EU... Also kein Kroate
      0 8 Melden
  • 90er 17.06.2016 20:05
    Highlight Highlight Aber wieso, wieso greift bei diesen Ausschreitungen keine Polizei ein?! Ich verstehs einfach nicht, hat Frankreich die Staatsgewalt aufgegeben? Das kann doch nicht sein, das die nach der Unterbrechung einfach auf den Rängen weiterprügeln können, egal wer zwischem wem.
    15 3 Melden
  • fuegy 17.06.2016 20:03
    Highlight Highlight Da soll noch jemand etwas gegen die englischen, russischen, deutschen "fans" sagen aber das ist... keine worte...
    3 10 Melden
  • Scaros_2 17.06.2016 19:58
    Highlight Highlight Was das für ne strafe gibt? Wir reden hier von gefärfung von menschenleben‼️
    5 0 Melden
  • Ratchet 17.06.2016 19:54
    Highlight Highlight Die Kroaten haben besser gespielt, aber dieser Ausgleich geschieht ihren Fans Recht. Schon beim ersten Spiel gab's einen Flitzer, kann ja einmal passieren, aber Pyros auf dem Feld zu werfen, ist einfach unnötig und dämlich. Die UEFA müsste jetzt eigentlich auch eingreifen.
    4 3 Melden
  • Stachanowist 17.06.2016 19:54
    Highlight Highlight 2-0 und dann 2-2. Das nennt man dann wohl instant Karma. Obwohl, den kroatischen Hools geht das Resultat wohl eh am A**** vorbei. Für die friedliche Mehrheit der kroatischen Fans tut mir all das Leid.
    15 1 Melden
    • thompson 17.06.2016 20:37
      Highlight Highlight Ou weh... du hast keine ahnung... viele der kroatischen fans jubeln jetzt
      2 19 Melden
    • redeye70 17.06.2016 20:49
      Highlight Highlight @thompson
      So wie die Kroaten, die auf diese Idioten einprügelten? Kann mir nicht vorstellen, dass das kroatische Volk dies goutiert.
      8 0 Melden
    • RedWing19 17.06.2016 20:51
      Highlight Highlight @Thompson: Mamic, oder?
      4 2 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • so en shit 17.06.2016 19:52
    Highlight Highlight Kroatien verdient eine Forfait Niederlage!
    4 9 Melden
  • indubioproreto 17.06.2016 19:45
    Highlight Highlight Was für Vollidioten! Warum? Absolut kein ersichtlicher Grund, richtige Vollpfosten, sorry.
    11 1 Melden
  • Coach Cpt. Blaze 17.06.2016 19:26
    Highlight Highlight Ich muss sagen die Kroaten haben mich bis jetzt am meisten überzeugt an dieser Endrunde!
    7 0 Melden
    • so en shit 17.06.2016 20:36
      Highlight Highlight Bis zu diesen Szenen stimme ich dir zu.
      9 0 Melden
    • Coach Cpt. Blaze 17.06.2016 23:10
      Highlight Highlight Hab das vor der Aufholjagd der Tschechen eingetippt. Aber bis dahin sehr sehr souverän, wie auch jetzt die Spanier. Da haben sich die anderen "grossen" Teams bis jetzt schwerer getan mit ähnlichen Kontrahenten.
      0 2 Melden

«Wir verspüren keinen negativen Druck» – YB muss in Valencia punkten

Mut und Solidarität verlangt Gerardo Seoane von seinen Spielern für den Match in Valencia. Sie sollen die Zweikämpfe suchen, sich unterstützen und, wenn sich die Möglichkeit bietet, ohne Umschweife nach vorne spielen.

Die Young Boys erwarten eine andere Partie als vor zwei Wochen daheim gegen Valencia. Die Verteidigung wird mehr gefordert sein, die Phasen mit Ballbesitz kürzer. Trotzdem soll einiges so laufen wie in der zweiten Halbzeit beim 1:1 gegen Valencia. Loris Benito hofft, dass sie die Spanier erneut mit ihrem physischen Spiel bedrängen können.

Von Druck will Benito trotz der entscheidenden Bedeutung der Partie nichts wissen: «Wir verspüren keinen negativen Druck. Wir sind mit Hoffnungen hierher …

Artikel lesen
Link to Article