Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der legendäre Skorpion-Kick von Kolumbien-Goalie Rene Higuita und Thierry Henrys Handspiel gegen Irland. Bild: Alex Bennett

Fussball zum Aufhängen

Ein Segen für spielfreie Tage – dieses Kunstwerk vereint die wichtigsten Fussballszenen der letzten 58 Jahre

Es ist nicht mehr ganz taufrisch, aber wer mit dem Wimmelbild «Football Mishmash» auf der Geburtstagsparty eines Fussballfans auftaucht, hat den Titel «bestes Geschenk des Abends» schon fast auf sicher.

14.03.14, 20:58 24.06.14, 13:24

Sagenhafte 1800 Arbeitsstunden hat der englische Illustrator Alex Bennett investiert, um die wichtigsten Szenen der Fussballgeschichte seit 1966 in einem einzigen Bild festzuhalten. Vom Skorpion-Kick des verrückten Kolumbien-Keepers Rene Higuita über Zinedine Zidanes Kopfstoss gegen Marco Materazzi bis zu allen Frisuren, welche David Beckham je spazieren trug, sind rund 500 unvergessliche Momente zusammengekommen.

Viel Unterstützung für Handarbeit

2000 Figuren hat Bennett während eines Jahres für sein Mammut-Kunstwerk einzeln von Hand gezeichnet und anschliessend mit Photoshop coloriert und eingefügt. 

Illustrator Alex Bennett vor seinem Meisterwerk. Bild: Alex Bennett

Dabei konnte der 33-Jährige auf 103 Unterstützer zählen, welche über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter umgerechnet 3500 Franken gespendet haben. Für die grössten Gönner hat Bennett sogar eine Spezialversion angefertigt, bei welcher er ihr Bild und ein Transparent mit einem Spruch nach Wahl ebenfalls verewigt hat.

Das Wimmelbild ist 69 Zentimeter breit und 99 Zentimeter hoch und passt damit über das Sofa jedes Fussballfans. Eine Nummer grösser ist die Ausgabe vom FC Watford, dem Klub des Schweizer Offensivakteurs Almen Abdi. In den Katakomben an der Vicarage Road hängt eine überdimensionale Ausgabe von Bennetts Werk und zieht die Fans immer wieder von neuem in seinen Bann.

Beim FC Watford hängt eine übergrosse Ausgabe des Wimmelbilds im Stadion. Bild: Alex Bennett

Was bringt die nächste Auflage?

Bennett hat versprochen, alle paar Jahre ein Update seines Kunstwerks zu produzieren. Schon nach der WM in Brasilien soll eine aktualisierte Auflage als Puzzle erscheinen. Wir wünschen uns Pep Guardiola in Lederhosen, Uli Hoeness hinter Gittern – oder wie wäre es mit Ottmar Hitzfeld, der den WM-Pokal in den Nachthimmel über dem Maracana-Stadion in Brasilien streckt?

Alle jene, die nicht so lange warten möchten, können sich die aktuelle Ausgabe für 22 Franken hier bestellen.

Der aufwendige Entstehungsprozess von «Football Mishmash». Video: Youtube/Alex Bennett



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Herr und Frau Mötzli, können wir uns nicht einfach mal freuen?!

Die Schweiz schlägt Serbien hochdramatisch 2:1. Schlagzeilen machen aber die Doppeladler beim Jubel von Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri. Die Gesten waren unüberlegt und unnötig. Aber auch verständlich für Spieler, bei denen sich so viel um Identität und Zugehörigkeit dreht.

Als sich Xherdan Shaqiri nach seinem 2:1 in der 90. Minute gegen Serbien dazu entschied, seine Hände zum Doppeladler zu formen, da wurde er innert Sekunden vom Helden zum Deppen. 

Zumindest für ganz viele Schweizer Fans. Die Freude über den Sieg wurde schnell gedämpft. Dürfen sich Schweizer da überhaupt noch freuen? Das war doch Hochverrat!

Zum Glück, so muss man fast sagen, haben Shaqiri und Xhaka mit dem Doppeladler für einen kleinen Skandal gesorgt. Sonst, man stelle sich vor, hätten …

Artikel lesen