Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super League, 8. Runde

Young Boys – Vaduz 4:0 (3:0)

Basel – St.Gallen 2:1 (1:0)

12.09.2015; Bern; Fussball Super League - BSC Young Boys - FC Vaduz;
Jubel YB nach dem Tor zum 3:0
(Urs Lindt/freshfocus)

Nach vielen Nackenschlägen können die Berner wieder einmal jubeln.
Bild: Urs Lindt/freshfocus

Die Young Boys finden unter Adi Hütter zum Siegen zurück – auch Basel holt sich gegen St.Gallen die budgetierten drei Punkte

YB legt los wie die Feuerwehr. Keine Minute ist gespielt, schon zappelt der Ball im Netz – zur Pause liegen die Berner bereits mit drei Toren in Front. Basel gewinnt gegen St.Gallen dank Treffern von Delgado und Janko.

12.09.15, 21:51 13.09.15, 00:43


Young Boys – Vaduz 4:0

– Offenbar fruchtet das Coaching des neuen Trainers Adi Hütter, die Berner gehen nämlich bereits in der ersten Minute in Führung. Kubo erläuft sich einen steilen Ball, sieht in der Mitte Bertone, und dieser trifft scharf und flach zum 1:0 – das ging fix.

Es hat offenbar Glück gebracht.

12.09.2015; Bern; Fussball Super League - BSC Young Boys - FC Vaduz;
Trainer Adi Huetter (YB)
(Urs Lindt/freshfocus)

Wohin führt der Weg unter Hütter? Wir sind gespannt.
Bild: Urs Lindt/freshfocus

– In der 21. Minute erhöht Steffen per Kopf auf 2:0, die Flanke von Aussenverteidiger Lecjaks passt haargenau. Kurz nach Ablauf der halben Stunde ist es Kubo der das vorentscheidende dritte Tor erzielt. Den Schlusspunkt macht Nuzzolo mit den 4:0 zehn Minuten vor Schluss.

YB ballert sich im ersten Spiel unter Adi Hütter den Frust von der Seele, bejubelt die Tore ausgelassen. Ob der Österreicher mit den Young Boys langfristig Erfolg hat, wird sich zeigen. Der Start ist jedoch geglückt, Vaduz hat während 90 Minuten so gut wie keine Chance.

Basel – St.Gallen 2:1

– FCB-Trainer Fischer baut sein Team im Vergleich zur Partie gegen den FCZ vor zwei Wochen auf fünf Positionen um. Im Sturm sitzt Embolo auf der Bank, Janko soll für die Basler Tore sorgen.

Basel, 12.09.2015, Fussball Super League, FC Basel - FC St. Gallen, St. Gallens Interimstrainer Daniel Tarone. (Roman Aeschbach/EQ Images).

Für den St.Galler Interimscoach Daniel Tarone gibt's in Basel keine Punkte.
Bild: EQ Images

– Es ist allerdings Matias Delgado, der zur Führung trifft, in der 12. Minuten verwertet der Argentinier einen Penalty. Zuvor foult Tafer den Isländer Bjarnasson, Amhof zeigt auf den Punkt, eine harte Entscheidung.

– In den Schlussminuten ist es zuerst Janko der das zweite Basler Tor erzielt, dann verkürzt Aratore in der 89. Minute zum 1:2. Mehr geht aber nicht, der FCB holt sich im achten Spiel den achten Sieg – beeindruckend. (rst)

Die Telegramme

Young Boys - Vaduz 4:0 (3:0) 15'383 Zuschauer. - SR Schnyder.
Tore: 1. Bertone (Kubo) 1:0. 21. Steffen (Lecjaks) 2:0. 33. Kubo (Sulejmani) 3:0. 82. Nuzzolo (Gajic) 4:0.
Young Boys: Mvogo; Hadergjonaj, Vilotic, von Bergen, Lecjaks; Steffen, Zakaria (71. Gajic), Bertone, Sulejmani (83. Afum); Gerndt (59. Nuzzolo), Kubo.
Vaduz: Jehle; von Niederhäusern (46. Kaufmann), Stahel, Grippo, Untersee; Kukuruzovic, Muntwiler, Ciccone; Messaoud (46. Avdijaj), Kamber (46. Hasler), Costanzo.
Bemerkungen: Young Boys ohne Hoarau, Benito, Sanogo (alle verletzt), Rochat und Gonzalez (beide nicht im Aufgebot). Vaduz ohne Neumayr, Sutter, Schürpf, Caballero und Kuzmanovic (alle verletzt). Lattenschuss: 41. Bertone. Pfostenschuss: 71. Steffen. Verwarnungen 2. Sulejmani (Foul). 87. Kaufmann (Foul). 91. Ciccone (Reklamieren).

Basel - St. Gallen 2:1 (1:0) 27'736 Zuschauer. - SR Amhof.
Tore: 12. Delgado (Foulpenalty) 1:0. 82. Janko (Zuffi) 2:0. 88. Aratore (Gotal) 2:1.
Basel: Vaclik; Degen, Suchy, Högh, Michael Lang; Elneny (62. Xhaka), Zuffi; Kakitani (79. Kuzmanovic), Delgado (72. Embolo), Bjarnason; Janko.
St. Gallen: Lopar; Hefti, Thrier, Gelmi, Angha; Mutsch; Tafer (62. Salli), Mathys (73. Aleksic), Aratore, Steven Lang; Cavusevic (66. Gotal).
Bemerkungen: Basel ohne Traoré, Safari (beide verletzt), Aliji (nicht qualifiziert) und Boëtius (geschont). St. Gallen ohne Everton, Wiss (beide gesperrt), Bunjaku und Lässer (beide verletzt). 28. Tor von Bjarnason wegen Offside aberkannt. Verwarnungen: 18. Mutsch (Foul), 40. Gelmi (Foul), 42. Suchy (Foul), 93. Xhaka (Foul). (si)

Die Tabelle

Unterschied-Memes zum Schweizer Fussball

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AJACIED 13.09.2015 06:03
    Highlight Liebe yYb Fans. Ja nicht den Kopf vor Begeisterung verlieren wie ein Huhn beim .... !!!!
    Hoffe für euch " wieder " einmal das alles gut kommt 👍👍
    1 4 Melden

Bern – nun auf Jahre hinaus die Sporthauptstadt der Schweiz

YB enteilt der Konkurrenz und wird zum SC Bern des Fussballs. Bern wird als Sporthauptstadt der Schweiz die beiden wichtigsten Mannschaftsportarten auf Jahre hinaus sportlich und wirtschaftlich prägen.

Der SC Bern kann gegen eine starke, von Milliardären alimentierte Konkurrenz (Zug, Lugano, ZSC Lions, Lausanne) die Meisterschaft nur gewinnen, wenn alles stimmt. YB wird die Meisterschaft mit ziemlicher Sicherheit nicht achtmal in Serie gewinnen wie der FC Basel. Nein, YB und der SCB werden nicht Serienmeister.

Aber mit dem Vorstoss von YB in die Champions League ist der «Machtwechsel» (die Entmachtung des FC Basel) im nationalen Fussball vollzogen. Nach dem SCB bekommt auch YB ein solides …

Artikel lesen