Sport

Das Grüppchen der unentwegten Heracles-Fans in der Amsterdam Arena.
bild: heracles almelo

Fast keiner mitgereist? Ajax schliesst Gästeblock und lädt 16 Heracles-Fans in VIP-Loge ein

Auch wenn die Geste nicht ganz uneigennützig ist, nett ist sie trotzdem. Ajax Amsterdam offeriert Anhängern des Kleinklubs Heracles Almelo Kost und Logis, damit es nicht einen ganzen Fanblock bloss für ein paar Nasen öffnen muss.

27.01.16, 15:20 27.01.16, 19:49

Heracles Almelo ist wirklich nicht der Inbegriff eines holländischen Grossklubs. Auf Facebook hat Heracles etwa gleich viele Follower wie der FC Thun. Einzig, dass er nach dem griechischen Sagenhelden Herakles benannt ist, macht den Klub ein wenig besonders. Dennoch ist die Anzahl Auswärtsfans gestern Abend verwunderlich tief: Ganze 16 machten die Reise mit.

Hüpfen, singen, Fackeln abbrennen: Die Ajax-Fans stimmen sich auf das Spiel gegen Heracles ein.
YouTube/Ajax Ventos

Dabei ging es für Heracles einerseits zum anderen griechischen Helden, zu Ajax in der nur 150 km entfernten Hauptstadt Amsterdam. Alleine das Stadion ist es wert, dafür die relativ kurze Anreise in Kauf zu nehmen. Hinzu kommt, dass Heracles auf Rang 4 liegt und damit Kurs nimmt auf die beste Platzierung seit dem zweiten Weltkrieg. Doch offenbar wog ein anderer Faktor schwerer: Dass die Partie an einem Dienstagabend ausgetragen wurde. So blieben viele Fans zuhause.

Die 16 aus Almelo mitgereisten Anhänger bereuten ihren Anreise jedenfalls bestimmt nicht. Ajax beschloss, den Gästeblock aus Kostengründen lieber gleich zu schliessen und die Heracles-Fans dafür in zwei VIP-Logen einzuladen. Und nebst den Häppchen gab's erst noch einen Punkt: Heracles erkämpfte sich beim Leader ein 0:0.

Wow! Die kuriosesten Fussballstadien der Welt

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

12 geniale Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Die 10 witzigsten Rezensionen bei Amazon – zum Beispiel für diese Huhn-Warnweste

Mit Vollgas in die Vergangenheit – was der Tesla-Chef falsch macht

HÄSSIG! So käme es heraus, wenn du deinen Aggressionen immer freien Lauf lassen würdest

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Peter Pan ein Kindermörder? Die absurdesten Fan-Theorien im Filmuniversum

Trump-Kenner Kim Holmes: «US-Verbündete sollten Trumps Tweets nicht allzu ernst nehmen»

Lohnt sich der Umstieg auf den neuen Firefox Quantum? Dieser Speed-Vergleich zeigt es

Liam füdliblutt – wieso Eltern denken müssen, bevor sie ihre Kinder zu Insta-Stars machen

Und dann war das Model zu dick ... Der Zürcher Walter Pfeiffer lebt im Glamour-Himmel

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Buyer's Remorse 27.01.2016 16:48
    Highlight Und der in der vordersten Reihe noch mit dem "Against Modern Football" T-Shirt. Moll. Bravo. Super.
    24 0 Melden
    • PAPY__ 27.01.2016 18:05
      Highlight Habe ich auch gedacht! Die sollten sich ja eigentlich (zumindest teilweise) mit Hände und Füsse wehren, um nicht in die VIP-Area zu gehen.
      11 0 Melden
    • Pana 27.01.2016 19:31
      Highlight Für gratis Bier macht man schon mal ne Ausnahme.
      9 0 Melden
    • PAPY__ 27.01.2016 22:05
      Highlight Aber bestimmt nicht mit einem against modern football Shirt :'D
      2 0 Melden
    • Pana 27.01.2016 22:25
      Highlight Auch der reine Sitzplatz Gästesektor wäre nicht T-Shirt konform. Auf jeden Fall hat er eine gute Plattform für seine Message gefunden ;)
      4 0 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen