Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Blick in die Wunschzettel

Abgefangen! Der SMS-Verkehr von Schweizer Fussballgrössen mit dem Christchindli

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image



Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hackphresse 22.12.2014 18:08
    Highlight Highlight Haha jedes mal wieder geil zum lesen xD
  • hoi123 22.12.2014 14:24
    Highlight Highlight För die Artekel liebi euch ♥
  • Gleis3Kasten9 22.12.2014 13:33
    Highlight Highlight Also was Vaduz angeht bin ich ein wenig verwirrt, vor allem im Ländle sollte man doch wissen, dass man für ein Wunder gleich dem Chef persönlich schreiben sollte.
  • Daylen 22.12.2014 13:08
    Highlight Highlight Immer wieder Top! :'D Vielen Dank!!
    • alex DL 22.12.2014 13:57
      Highlight Highlight Hoi Watson. Läuft bei dir, bei uns nöde so... schickst du mir das Zeug, das ihr nicht braucht, damit füllen wir easy ganz 2015. Gruess Viktor und dr Müller.

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article