Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Portugal's Bruno Alves, left, fouls England's Harry Kane during the International friendly soccer match between England and Portugal at Wembley stadium in London, England, Thursday, June 2, 2016 . (AP Photo/Frank Augstein)

Das Bein viel zu weit oben: Für diese Aktion wird Bruno Alves des Feldes verwiesen. Bild: Frank Augstein/AP/KEYSTONE

Ohne Ronaldo: Portugal verliert EM-Test im Wembley gegen England

Cristiano Ronaldo, der Superstar der Portugiesen, bekommt nach seiner langen Saison ein paar zusätzliche Freitage. Ohne ihren Captain verlieren Nani, Carvalho und Co. bei England nach einer Stunde in Unterzahl mit 0:1.

02.06.16, 22:47 03.06.16, 06:37


Im mit viel Spannung erwarteten EM-Test zwischen England und Portugal fällt in 90 Minuten lediglich ein Treffer. Chris Smalling, Verteidiger bei Manchester United, erzielt die entscheidende Bude in der 86. Minute per Kopf – ansonsten ist die Partie ein müder Kick.

Portugal, das ohne Cristiano Ronaldo antritt, muss zudem ab der 35. Minute in Unterzahl agieren. Bruno Alves steigt gegen Harry Kane für ein Testspiel völlig übertrieben ein und fliegt zurecht mit glatt Rot vom Platz. Glücklicherweise hat sich der Engländer in Diensten von Tottenham bei dieser Aktion nicht verletzt.

Ach ja, in der Loge sieht sich ein Herr die Partie an, der nun wieder vermehrt mit dem englischen Fussball zu tun haben wird. Neo-ManU-Coach José Mourinho ist beim Test der Engländer gegen seine Landsmänner mit von der Partie.

Britain Football Soccer - England v Portugal - International Friendly - Wembley Stadium - 2/6/16
Manchester United manager Jose Mourinho watches from the stands
Action Images via Reuters / Matthew Childs
Livepic
EDITORIAL USE ONLY.

Bild: Matthew Childs/REUTERS

(rst)

Das Telegramm

England - Portugal 1:0 (0:0). Tor: 86. Smalling 1:0.
Bemerkung: 35. Rote Karte gegen Bruno Alves/POR (Foul).
England: Hart; Walker, Cahill, Smalling, Rose; Dier; Milner (66. Wilshere), Rooney (78. Lallana), Alli (90. Henderson); Kane (78. Sturridge), Vardy (66. Sterling).

Die schönsten Tore, Fouls und Tricks im Fussball

Hobby-Fussballer aufgepasst! Wayne Rooney zeigt dir, wie allerletzter Einsatz geht

Bend it like Sturridge – das sind die 13 besten Aussenrist-Tore aller Zeiten

Gesucht! Das schönste Tor der WM-Vorrunde – Coutinho, Kroos oder doch Ronaldo?

Diese 17 Hammer-Treffer streiten um das Tor des Jahres 2017 

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

Iniesta erzielt sein erstes Tor in Japan – es ist wunderschön und von Podolski vorgelegt

Barças Penalty-Pass: Der endete auch schon sehr peinlich – und Cruyff war nicht der Erfinder

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nati-Debütant Mvogo «musste leiden, aber es war für mich ein Supermatch»

Die Schweiz ist zum Siegen zurückgekehrt. Nach zuletzt zwei Niederlagen gewann die Nati in Reykjavik nach einer hektischen Schlussphase das dritte Spiel der Nations League gegen Island 2:1.

In den Schlussminuten mussten die Schweizer doch noch zittern. Alfred Finnbogason hatte in der 81. Minute mit einem herrlichen Weitschuss den starken Debütanten Yvon Mvogo bezwungen, womit die Isländer plötzlich wieder an sich glaubten.

Und nachdem die Schweizer defensiv lange überzeugt hatten, brachen sie plötzlich in Hektik aus. Fabian Schär klärte im letzten Moment auf der Linie (87.), Mvogo parierte den Schuss von Gylfi Sigurdsson glänzend (89.) und der Ex-Basler Birkir Bjarnason …

Artikel lesen