Sport

WM-Qualifikation, Südamerika

Kolumbien – Argentinien 0:1 (0:1)
Venezuela – Ecuador 1:3 (0:2)​
Brasilien – Peru 3:0 (1:0)
Uruguay – Chile 3:0 (1:0)
Paraguay – Bolivien 2:1 (0:0)​

Die Argentinier freuen sich über ihren ersten Sieg in der laufenden WM-Qualifikation.
Bild: Fernando Vergara/AP/KEYSTONE

Argentinien feiert ersten Sieg in der WM-Quali – Douglas Costa ragt bei Brasilien-Gala heraus

18.11.15, 06:58 18.11.15, 09:56

WM-Finalist Argentinien kommt in der Qualifikation für die Endrunde 2018 in Russland zum ersten Sieg. Die Albiceleste gewinnt in Barranquilla gegen Kolumbien 1:0.

Lucas Biglia erzielte vor 45'000 Zuschauern bei heiss-feuchten Bedingungen in der 20. Minute das entscheidende Tor zugunsten der Gäste. Der Mittelfeldspieler von Lazio Rom verwertete nach einem von ihm eingeleiteten Konter einen Querpass von Ezequiel Lavezzi zum 1:0.

Biglia muss nur noch den Fuss hinhalten.
Video: streamable

Für Argentinien war es der erste Sieg im vierten Spiel nach zuvor einer überraschenden Heimniederlage gegen Ecuador und zwei Remis gegen Brasilien und Paraguay. Mit fünf Punkten aus vier Spielen liegt der WM-Finalist von 2014 in der Tabelle aber nur auf Platz 6 und damit weiterhin unter dem Strich.

Zu einem klaren Heimsieg kam Brasilien beim 3:0 in Salvador de Bahia gegen Peru. Bester Mann auf Seiten der «Seleçao» war Bayern Münchens Douglas Costa. Der Flügelstürmer traf in der 22. Minute nach schöner Vorarbeit von Willian zum 1:0 und bereitete die weiteren Treffer von Renato Augusto (57.) und Filipe Luis (77.) vor.

Douglas Costa trifft nach herrlicher Vorarbeit von Willian zum 1:0.
video: streamable

Beim zweiten Treffer von Renato Augusto leistet der Bayern-Flügel die Vorarbeit. 
video: streamable

Costa in Robben-Manier, Felipe Luis staubt ab.
video: streamable

Noch immer ohne Verlustpunkt ist Ecuador. Der letztjährige Endrunden-Gegner der Schweiz kam beim 3:1 auswärts gegen Venezuela zum vierten Sieg im vierten Spiel. Die erste Niederlage kassierte Chile, das in Montevideo Uruguay überraschend klar mit 0:3 unterlag. (pre/si)

Telegramme:

Kolumbien - Argentinien 0:1 (0:1)
Barranquilla. - 45'000 Zuschauer.
Tor: 20. Biglia 0:1.
Argentinien: Romero; Mercado (79. Peruzzi), Otamendi, Mori, Rojo; Mascherano, Biglia; Di Maria, Banega, Lavezzi (86. Perez); Higuain (71. Dybala).
Bemerkung: 90. Pfostenschuss Dybala. Argentinien ohne Messi und Agüero (beide verletzt).

Brasilien - Peru 3:0 (1:0)
Salvador de Bahia.
Tore: 22. Douglas Costa 1:0. 57. Renato Augusto 2:0. 77. Filipe Luis 3:0.
Brasilien: Alisson; Dani Alves, Miranda, Gil, Filipe Luis; Elias, Luiz Gustavo (77. Fernandinho); Willian (84. Oscar), Renato Augusto, Douglas Costa (88 Lima); Neymar.

Paraguay - Bolivien 2:1 (0:0)
Asuncion.
Tore: 59. Duk 0:1. 61. Lezcano 1:1. 64. Barrios 2:1.
Bemerkungen: 86. Gelb-Rote Karte Aguilar (Paraguay). Paraguay mit Lezcano (Luzern).

Venezuela - Ecuador 1:3 (0:2)
Puerto Ordaz.
Tore: 15. Fidel Martinez 0:1. 23. Montero 0:2. 60. Caicedo 0:3. 84. Joseph Martinez 1:3.

Uruguay - Chile 3:0 (1:0)
Montevideo.
Tore: 23. Godin 1:0. 61. Rolan 2:0. 65. Caceres 3:0.

Alle Fussball-Weltmeister

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wer auch immer gegen Seferovic gepfiffen hat – schaut in dieses Gesicht und schämt euch!

Es läuft die Schlussphase im Basler St.Jakob-Park, Nordirland rennt – je länger das Spiel läuft – immer mehr an. Die Schweiz wird in die Defensive zurückgedrängt, zittert sich regelrecht an die WM. In der Nachspielzeit sollte Rodriguez gar auf der Linie klären müssen.

Vladimir Petkovic reagiert spät. Erst in der 86. Minute nimmt er den völlig ausgepumpten und während der ganzen Partie glücklos agierenden Haris Seferovic vom Platz. Als der Schweizer den Rasen verlässt, wird er tatsächlich …

Artikel lesen