Sport
Guten Tag!
Watson wird soeben von unserem aussergewöhnlich attraktiven und intelligenten IT-Team modernisiert und ist deshalb zur Zeit nur eingeschränkt verfügbar. Das dauert nicht lange, versuch es bitte in ein paar Minuten nochmals.
Vielen Dank!

Der amtierende Afrika-Cup-Sieger Nigeria muss seinen Titel 2015 in Äquatorialguinea verteidigen. Bild: Armando Franca/AP/KEYSTONE

Statt in Marokko

Verschiebung wegen Ebola: Afrika-Cup findet in Äquatorialguinea statt

Wegen der Ebola-Epidemie wurde Gastgeber Marokko der Afrika-Cup 2015 entzogen. Jetzt steht der neue Ausrichter fest: Äquatorialguinea.

14.11.14, 13:52 14.11.14, 16:57

Ein Artikel von

Der Afrika-Cup im kommenden Jahr findet in Äquatorialguinea statt. Das teilte die Afrikanische Fußball-Konföderation CAF mit. Das Land an der afrikanischen Westküste ist als Gastgeber automatisch qualifiziert. 

Am Dienstag war dem ursprünglichen Gastgeber Marokko die Ausrichtung des Turniers (17. Januar bis 8. Februar) entzogen und das nordafrikanische Land für das Turnier disqualifiziert worden. Marokko hatte aufgrund der aktuellen Ebola-Epidemie in Westafrika wiederholt beim CAF um die Verschiebung des Wettbewerbs um ein Jahr auf 2016 gebeten. (buc/sid/zap)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen