Sport

Prost, Pep! Guardiola mit einer Mass am letztjährigen Oktoberfest.
Bild: Bongarts/Getty Images

Guardiola analysiert vor dem Oktoberfest messerscharf: «Wenn das Bier nicht kalt ist, ist es nicht gut»

Morgen startet das Münchner Oktoberfest – für den Trainer des FC Bayern kein Grund zur Freude. Denn der Spanier Pep Guardiola hat verraten, was er von Bier in Masskrügen hält.

18.09.15, 17:21 18.09.15, 19:11

Ein Artikel von

Über Geschmack lässt sich nicht streiten, über Bier schon. In Deutschland gibt es Anhänger des Pils, Freunde des Kölsch, Verfechter des Alt, Fans des Bockbier, des Dunklen, des Hellen, des Weizens. Von 0,2 Litern bis zum Ein-Liter-Mass ist alles dabei.

Morgen eröffnet nun die «Wiesn», und natürlich ist die grösste sportliche Attraktion in München mit dabei, der FC Bayern. Die Stars werden sich in ihre Lederhosen zwängen und mit breitem Grinsen die grossen Masskrüge in die Höhe stemmen.

«Ich mag kleine, kalte Biere»

Bei den meisten Spielern sind die wahren Biervorlieben nicht bekannt, doch ihr Trainer Pep Guardiola hat sich nun aus der Deckung gewagt. Offenbar kann er mit den riesigen Humpen, die auf dem Oktoberfest durch die Festzelte geschleppt werden, wenig anfangen. «Sehr gross für mich. Ich mag kleine, kalte Biere», sagt der Coach. Und er liefert gleich die Analyse dazu: «Ein grosses ist nach drei Minuten nicht mehr kalt. Und wenn das Bier nicht kalt ist, ist es nicht gut.»

Pep und Ehefrau Cristina Guardiola stillen ihren Durst.
Bild: Bongarts

Ein richtiger Münchner ist Guardiola also noch nicht, zumindest was den Getränkegeschmack angeht. Ob er genügend Zeit finden wird, sich an das Getränk zu gewöhnen, ist unklar. Noch hat Guardiola seinen Vertrag für die kommende Saison nicht verlängert. (spon/dpa)

Oktoberfeste auf der ganzen Welt

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jaing 19.09.2015 13:42
    Highlight Er kanns ja machen wie in Costa Rica, die trinken das Bier mit Eis 😦 Da bleibt auch die Mass die ganze Halbzeit mit frisch.
    0 0 Melden
  • 8004 Zürich 18.09.2015 21:07
    Highlight Ich bestelle an der Bar der Jugendherberge Wollishofen ein Quölli. Der Typ an der Bar fragt mich (allen Ernstes!!): Ein warmes oder kaltes?
    3 0 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen