Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

33 Minuten langer Genuss

Das sind alle 401 Karriere-Tore von Messi. Nummer 21 ist legendär, die Treffer 243 bis 245 schmerzen besonders und bei Nummer 315 hätte er fast total versagt

Ja, ich stimme zu: Diese fiesen Teaser-Titel im Stil von «... Nummer 21 ist legendär ...» sind unglaublich doof. Ich entschuldige mich dafür. Aber in einer Liste mit 401 Ereignissen sind sie irgendwie wieder cool. Darum wie gesagt: Schauen Sie sich die Tore Nummer 21, 243, 244, 245 und 315 an. Aber ehrlich gesagt: auch alle anderen. Es lohnt sich. 

Lionel Messi hat am Wochenende die Marke von 400 Pflichtspieltoren in der Karriere mit einer Doublette übertroffen. Der YouTube-Kanal «Messi TheBoss» hat ihm daraufhin ein 32:45 Minuten langes Video mit all seinen Treffern gewidmet. Es ist schlicht grossartig: 

Play Icon

Nehmen Sie sich diese halbe Stunde Zeit – Sie haben Ihre Zeit schon schlimmer vergeudet. Video: Youtube/Messi theboss

Ja, wir sind uns dem Zwist bewusst: Bei der Arbeit hat der Chef etwas dagegen, wenn Sie jetzt eine halbe Stunde einfach schöne Tore anschauen, am Abend zuhause ist es die Partnerin. Wir haben uns daher für Sie geopfert, alle 401 Messi-Tore angeschaut und präsentieren jetzt hier eine Auswahl der coolsten Treffer in Gifs. Diese drei Minuten sollte sich jeder nehmen – Sie haben Ihre Zeit bestimmt schon unnötiger verschwendet:

Es fehlt: Der Fallrückzieher

Bevor es allerdings los geht ein kleiner Hinweis: Wer sich auf einen herrlichen Fallrückzieher des «Flohs» freut, der wird trotz über 400 Pflichtspieltoren enttäuscht. Als Bonus haben wir daher tief in den Archiven gegraben und 2009 im Testspiel gegen Chivas Guadalajara diese sehenswerte Aktion gefunden. Das Tor hätte allerdings nicht gezählt – der Ball ging am Tor vorbei:

Play Icon

Lionel Messi fehlt noch immer ein Fallrückziehertor. Hier war er nahe dran, auch wenn das Spiel wegen Abseits eh unterbrochen war. Video: Youtube/Alonso Sanchez

23 herausragende Messi-Tore im Schnelldurchlauf

Tor Nummer 1: Ein schlauer Lupfer nach Lupfer-Pass von Ronaldinho

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 2: Wieder ein Lupfer, dieses Mal aber frecher

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 21: Das legendäre Maradona-Gedenksolo

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 27: Gott lieh eine Hand Maradona, die andere Messi

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 30: Wer viele Tore schiessen will, muss einige auch dem Mitspieler wegschnappen

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Wo, für wen und wie Messi seine 401 Tore erzielte.

Tor Nummer 59: Während der Goalie noch die Mauer dirigiert, zappelt der Ball schon im Netz

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 68: Reals Cannavaro kracht bei der (missglückten) Rettungstat volle Kanne in den Pfosten

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 92: Ja, auch Kopfballtore kann er. Das schönste im Champions-League-Final, als er in der Luft fast stehen bleibt

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 100: Ein herrlicher Lauf und dann der Schlenzer – ein Messi-Tor halt

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 112: Den Ball ins Gehäuse lupfen macht Messi gern. Besonders schön hier:

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 187: Manchmal kann man nur den Goalie bemitleiden und froh sein, dass man sich nicht an dessen Stelle zum Affen machen lassen muss

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 195: Immer ein Höhepunkt: Ein schönes Solo gegen Real Madrid

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 203: Messi fliegt selbst ins Tor

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 225 und 226: Wie ein Ei dem anderen

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 242: Mit Dreh nach aussen in das entfernte «Chribeli» gezwirbelt

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 243 bis 245: Die schmerzen dreifach – alle drei Tore beim 3:1 gegen die Schweiz

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 311: Das hat gar nicht Messi erzielt

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 315: Zwei Zentimeter höher und Messi wäre der Trottel des Jahres geworden

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 325: Den Goalie ohne den Ball zu berühren ausgedribbelt

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Tor Nummer 388: Viel Glück beim Penaltynachschuss

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild:

Wir hoffen, die Kurzversion hat auch gereicht. Wir empfehlen allerdings trotzdem: Falls der Chef oder die Partnerin mal 33 Minuten nicht da sind, schaut das ganze Video. Es lohnt sich. Ich zumindest bin jetzt grad ein bisschen Messi-Fan. Zumindest für die nächsten paar Stunden.



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Frankfurt-Spieler da Costa hat gerade das beste Platz-Interview des Jahres gegeben

Eintracht Frankfurt ist nach leichten Startschwierigkeiten gerade so richtig im Schuss. Die Mannschaft von YB-Meistercoach Adi Hütter hat seit acht Spielen nicht verloren, ausser einem Unentschieden jedes Spiel gewonnen.

So auch gestern in der Europa League. Die Eintracht hat sich mit dem 3:2-Sieg gegen Apollon Limassol souverän und verlustpunktlos für die K.-o.-Phase qualifiziert. 

Besser geht also nicht. Könnte man denken. Denn einer toppt das Ganze noch: Frankfurts Aussenverteidiger Danny …

Artikel lesen
Link to Article