Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von oben kommt der Geldsegen nicht, aber vielleicht aus Fernost. Bild: AP/ANSA

500 Millionen für die AC Milan? Berlusconi verhandelt mit chinesischen Investoren

10.05.16, 16:33 10.05.16, 16:47


Bei der AC Milan wird der Einstieg von chinesischen Investoren konkreter. Silvio Berlusconis Holdingfirma Fininvest stimmte am Dienstag exklusiven Verhandlungen zu. Zur Diskussion stehen gemäss der Sportzeitung Gazzetta dello Sport 70 Prozent des Aktienvolumens des Klubs.

Um wen es sich bei den chinesischen Investoren handelt, die bereit sein sollen, rund 500 Millionen Euro einzuschiessen, ist noch nicht bekannt. Involviert soll unter anderen Jack Ma sein, Gründer des heutigen Milliarden-Unternehmens Alibaba und einer der reichsten Menschen der Welt. Derzeit ist Fininvest im Vollbesitz der Aktien des aktuellen Tabellensiebten der Serie A. Der Wert des Klubs wird auf 700 Millionen Euro taxiert.

Milan-Legenden in China

Berlusconis Firma verhandelte bereits vor einem Jahr mit dem thailändischen Investor Bee Taechaubol über einen Einstieg bei der AC Milan. Man hatte sich auf den Verkauf von 48 Prozent der Anteile geeinigt. Geld floss in der Folge jedoch keines. (pre/sda)

Die meist gehassten Fussballer der Welt

Das ist der moderne Fussball

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Der Moment, in dem ich den allerletzten Glauben an den ehrlichen Fussball verlor

Dann macht doch eure Supermegagiga-Liga! Wie meine Liebe zur Champions League erlosch

Jetzt also auch in der Primera Division: Sevilla spielt als erstes spanisches Team ohne Spanier

Scheichs, Tormusik oder Wappenküsser – 16 Dinge, die schleunigst wieder aus dem Fussball verschwinden sollten

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Da schmerzt das Herz, es ist schon wieder Nati-Pause! Erlöst uns endlich von diesem Müll – in vier Stunden habe ich eine bessere Lösung entwickelt

Nach Robben auch noch diese erbärmliche Junioren-Schwalbe – es geht bachab mit dem Fussball 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

31 Bilder die beweisen, wie sehr der arme Neymar gegen die Schweiz leiden musste

Die Schweiz schafft mit dem 1:1 gegen Brasilien einen Traumstart in die WM 2018. Schlüssel zu diesem guten Ergebnis war unter anderem, dass es gelungen ist, Superstar Neymar aus dem Spiel zu nehmen. Der Stürmer musste viel einstecken, wie die folgenden 31 Fotos beweisen. Armer Neymar.

(zap)

Artikel lesen