Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 26. Runde

Real Madrid – Atlético 0:1
Getafe – Celta Vigo 0:1
Gijon – Espanyol 2:4
Betis – Rayo Vallecano
Real Sociedad – Malaga​

epa05183899 Atletico Madrid's French midfielder Antoine Griezmann celebrates after scoring the opening goal against Real Madrid during the Spanish Liga Primera Division soccer match played at Santiago Bernabeu stadium in Madrid, Spain, 27 February 2016.  EPA/Sergio Barrenechea

Antoine Griezmann jubelt über seinen Siegtreffer gegen Real Madrid.
Bild: EPA/EFE

Atlético jagt die «Königlichen» vom Hof und gewinnt das Derby im Bernabéu

Antoine Griezmann entscheidet mit seinem 13. Saisontreffer das Madrider Derby zu Gunsten von Atlético. Der Vorsprung auf Real beträgt nun vier Punkte.

27.02.16, 18:31 27.02.16, 20:14


Das musst du gesehen haben

Der Franzose Antoine Griezmann leitete in der 53. Minute das 1:0 selber ein, er schloss den klugen Doppelpass mit Filipe Luis erfolgreich ab. Dass Griezmann das stadtinterne Kräftemessen entscheidet, war bemerkenswert. Der Youngster hatte in den letzten acht Pflichtspielen nur einmal getroffen.

Für Real bedeutet die Heimniederlage gegen Atlético das Ende der Titelträume. Sollte Barcelona am Sonntag Abend Basels Europa-League-Gegner Sevilla schlagen, würde Reals Rückstand bereits zwölf Punkte betragen.

Die stärkste Offensive der Liga handelte sich gegen die beste Defensive im fünften Auftritt unter Zinédine Zidane im Bernabéu seit Anfang Januar die erste Niederlage ein. In den vier Partien davor hatte Real 20 Treffer erzielt, an Atléticos Abwehr bissen sich Ronaldo und Co. die Zähne aus.

Das Telegramm

Real Madrid - Atlético Madrid 0:1 (0:0)
79'436 Zuschauer.
Tor: 53. Griezmann 0:1.

Die Tabellenspitze

So soll das neue Stadion von Real Madrid aussehen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Der Videobeweis kommt auch in der Super League – die Frage ist nur wann und wie

Wenn auch in den ersten vier Runden der Super League nicht schlecht gepfiffen wurde, stellt sich unvermeidbar die Frage: Wann kommt der Videobeweis in die Schweiz? Inzwischen ziehen ab dieser Saison auch Frankreich und Spanien nach.

Es ist gewiss nicht so, dass in den ersten vier Runden der neuen Super-League-Saison miserabel gepfiffen wurde. In einigen Fällen, (Penalty für GC gegen YB, Penalty für St.Gallen gegen Sion) aber, wäre man froh gewesen, hätte ein Videoassistent die Szenen noch einmal angeschaut.

Doch die videobeweisfreie Schweiz ist in nobler Gesellschaft. Die UEFA scheut sich weiter davor, in der Champions und Europa League auf die Karte Technik zu setzen, und auch die finanzstarke Premier League verzichtet noch …

Artikel lesen