Sport

Redete sich am Mittwochabend in Rage: SRF-Kommentator Dani Kern. bild: srf

Wie parteiisch darf ein TV-Kommentator sein? SRF-Kern dreht im Spiel des FC Basel gegen Maccabi im roten Bereich

SRF-Kommentator Dani Kern hat sich in der gestrigen Champions-League-Partie des FCB kaum mehr eingekriegt. Im Minutentakt lästerte er über Schiedsrichter William Collum, selbst in Szenen, in denen der Unparteiische absolut richtig entschieden hat.

20.08.15, 09:48 10.03.16, 13:28

watson-User «Oirdnas» hat am Mittwochabend nach der Partie in einem Kommentar geschrieben: «Wie parteiisch kann/darf ein Kommentator des SRF eigentlich sein? Musste Ton wieder mal abstellen.» Die Frage ist berechtigt. 

Klar, bei einem europäischen Spiel einer Schweizer Mannschaft darf der Kommentator das heimische Team verbal unterstützen. Er darf bei Toren jubeln und muss sich ab Gegentoren nicht freuen. Es ist ihm erlaubt, sich über Fouls an Schweizer Spielern zu ärgern, und die gegnerischen Akteure sprachlich etwas härter anzugehen. Doch der Kommentar sollte dennoch ausgewogen, fair und sportsmännisch sein. Das war bei Dani Kern im Spiel des FC Basel gegen Maccabi Tel Aviv in vielen Situation nicht der Fall. Er hat sich zeitweise in eine Kritik-Welle gesteigert, die den Bogen für viele TV-Zuschauer überspannt hat.

Schiedsrichter William Collum erwischte nicht seinen besten Tag. Bild: Getty Images Europe

Beginnen wir in der 19. Minute: FCB-Puncher Mohamed Elneny wird für ein taktisches Foul auf Höhe der Mittellinie korrekterweise verwarnt, Dani Kern schäumt vor Wut:

«Und jetzt klingelt es wohl bei Elneny. Das ist das, was ich meine. Ben Harush, der hat drei, vier mal gefoult, das war das erste Foulspiel von Elneny, aber er bekommt jetzt den Karton gezeigt.»

Klarer geht's nicht: Das taktische Foul von Elneny. gif: srf

Natürlich hätte Schiedsrichter William Collum zuvor auch einem Israeli eine gelbe Karte zeigen können, Elneny hat dem Schiedsrichter mit seinem taktischen Foul aber keine Wahl gelassen.

In der 49. Minute geht die verbale Prügel weiter. Nach einem Kopfball Gashis fliegt der Ball im Strafraum einem Maccabi-Verteidiger an den Arm. Allerdings wird der Regelverstoss, sofern es denn wirklich einer war, weder von Dani Kern noch von einem Basler Spieler bemerkt. Kurze Zeit später – die Regie zeigt eine Wiederholung der besagten Szene – redet sich Kern dann doch noch in Rage:

«Handspiel, ja oder nein? Oh, heikel, heikel. Schauen Sie sich das an, Hand oben, Penalty ja. Mein lieber Mann, da steht der Torrichter und müsste diesen Mann hier (den Schiedsrichter) eigentlich unterstützen und die Hand hat dort nichts verloren. Also, das ist ein klarer Elfmeter, auch wenn wir das auf den ersten Blick nicht so gesehen haben. Aber das war ein Elfmeter, weil es ein Handspiel gewesen ist.»

Breel Embolo wurde gegen Maccabi Tel Aviv hart angegangen. Bild: EPA/KEYSTONE

Recht hat der SRF-Kommentator beim klaren Foul in der 58. Minute an Breel Embolo. Ein Verteidiger von Tel Aviv tritt dem Basler Juwel übel auf den Knöchel, eine Verwarnung plus Freistoss für den FCB hätte die logische Konsequenz sein müssen. Kern meint dazu:

«Da wird er wieder niedergerungen und wieder pfeift der Schiedsrichter nicht. Ich will den Schiedsrichter nicht wirklich kritisieren, ich ääh, will es mal so formulieren: Er ist kein Heim-Schiedsrichter.»

Umfrage

Hat SRF-Kommentator Dani Kern mit seiner Kritik übertrieben?

  • Abstimmen

3,930 Votes zu: Hat SRF-Kommentator Dani Kern mit seiner Kritik übertrieben?

  • 57%Nein, der Schiedsrichter war miserabel, das muss auch mal einer erwähnen
  • 27%Ja völlig, Kern hat den Bogen mit seinen Pro-Basel-Sprüchen überspannt
  • 16%Ich vermisse Beni, Beeeeeni Nationaaaaaal!

Als FCB-Verteidiger Suchy nur Minuten danach für ein harmloses Beinstellen verwarnt wird, platzt Kern endgültig der Kragen:

«Der wird jetzt wohl nicht den Marek Suchy verwarnen, das gibt's doch nicht? Also da ärgere ich mich jetzt aber, das darf nicht wahr sein. Zückt zweimal Gelb für Basel, natürlich, das ist ein Foulspiel, aber kein Vergleich zu dem, was zuvor passiert ist und hier zückt er Gelb. Zieht noch zurück. So jetzt muss ich mich beherrschen, okay, abgehakt, zweimal Gelb für Basel, kein Gelb für Maccabi.»

In der 75. Minute, als Ref Collum nach einem harmlosen Schubser im Strafraum das Basler Führungstor durch Daniel Hoegh aberkannt, schmeisst Dani Kern das nächste Mal mit Worten um sich. Hier liegt der SRF-Kommentator zwar richtig – es war tendenziell kein Foulspiel – doch die Wortwahl gleicht der auf einem Pausenplatz.

«Sorry, das ist ein nächster Fehlentscheid. Dem FCB wird hier ein Tor, ich kann's nicht anders sagen, geklaut. Dann wären es schon zwei, denn der nicht gepfiffene Penalty ... also für mich war das überhaupt nichts, das war ein Tor, ein reines. Also wenn er das pfeift, dann muss er eigentlich jede Aktion im Strafraum abpfeifen, auf beiden Seiten. Dann haben wir in einem Spiel an die 25 Penaltys.

Den krönenden Schlusspunkt setzt Kern nach einer korrekt angewandten Vorteilsregel für den FCB. Der Schiedsrichter lässt nach einem taktischen Foul an Embolo weiterlaufen, weil Basel sich in einem aussichtsreichen Angriff befindet. Als dieser im Keim erstickt, wird Dani Kern richtig angriffig, obwohl Schiedsrichter Collum den Maccabi-Sünder sofort verwarnt.

«Embolo, da muss er dann auch noch gelb geben für dieses Zurückreissen. Vorteilsregel angewandt, das ist richtig, Bjarnason ... so und jetzt, wo ist die Karte?! Also ... da sind wir uns für einmal einig.»

Die watson-Redaktion ist sich einig doch nicht einig: Dani Kern hat massiv übertrieben. Ein gesundes Mass an Emotionen ist absolut in Ordnung, die differenzierte Berichterstattung sollte jedoch nicht auf der Strecke bleiben. Bist du anderer Meinung? Dann schreib deinen Kommentar unten ins Feld.

Vom FC Basel in die Bundesliga

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
88
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
88Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • flothi 21.08.2015 13:57
    Highlight Der Kern der Sache ist, dass der Dani einfach nicht mein Freund ist. Bei keinem Spiel, das er kommentiert ...
    9 5 Melden
  • Bjolsen 21.08.2015 07:47
    Highlight Seine Kommentare waren tatsächlich kaum zu ertragen. Man darf ja in solchen Spielen parteisch sein, man darf den Schiedsrichter kritisieren, man darf emotional sein, aber wenn sich der Kommentar auf das alleine beschränkt, ist es etwas dürftig. Insbesondere, wenn der Rest aus leeren Phrasen besteht. Auf Hintergrund Infos oder Analyse hat man vergebens gewartet.
    11 11 Melden
  • Asmodeus 21.08.2015 07:17
    Highlight Wenn Ihr Euch schon über parteiische TV-Kommentatoren aufregen wollt, tut dies doch bitte während den normalen Ligaspielen.

    Da sollte es nicht sein, dass ein Kommentator offensichtlich pro FCZ/GC/YB/FCB/Thun/Sonstwas ist.

    Dani Kern ist jetzt nicht wirklich als Baselfan bekannt und in einem internationalen Spiel mit schweizer Beteiligung, in dem offensichtlich vom Schiri mit zwei Ellen gemessen wurde, ist es in Ordnung den Schiri zu kritisieren.
    Sogar die Fans von Maccabi Tel Aviv haben sich gefragt ob der Schiri bestochen wurde.
    25 7 Melden
  • länzu 20.08.2015 23:42
    Highlight Und Dani Wyler hat beim Matchbericht von YB gegen Karabach im Sport aktuell einmal mehr fast überbissen. Der schreit unterdessen schon, wenn ein Spieler 20 Meter neben das Tor schiesst und spricht von Chancen. Und das, obwohl keine Zürcher Mannschaft auf dem Feld war. Hat der nicht langsam das Pensionsalter. Mir scheint so.
    18 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 20.08.2015 22:57
    Highlight Übrigens, der Collum sieht ein kleines bisschen ähnlich wie Gollum aus.

    :-D
    3 3 Melden
  • Nightghost 20.08.2015 20:34
    Highlight Furchtbar grottenschlechter Artikel
    52 14 Melden
  • Oirdnas 20.08.2015 18:24
    Highlight Freut mich das solch eine rege Diskussion entstanden ist. Aber Ralph, lern bitte die User-Namen wenn schon richtig zu schreiben ;)

    Grundsätzlich mag ich emotionale Kommentatoren, aber bei einem staatlich finanzierten Sender könnte man die Parteilichkeit auf CH-Nati Spiele beschränken. Für Schweizer Vereine sollte Neutralität herrschen. Und ja, ich mag Basel nicht und hoffe im Sinne einer spannenderen Meisterschaft in den nächsten Jahren das sie die CL regelmässig verpassen.
    18 35 Melden
    • Ralph Steiner 20.08.2015 21:52
      Highlight Pardon!
      1 1 Melden
    • 123abc 20.08.2015 23:20
      Highlight Scheinbar sind Sie kein grosser Fan von Fussball, oder zumindest wissen Sie nicht um was es geht. Wenn der FCB in die CL kommt und dort Spiele gewinnt, dann erhält die Schweiz Punkte. Wenn die CH dann mal genügend Punkte hat, dann kann vieleicht mal, wie letzes Jahr, ein Team direkt in die Gruppenphase und eines die CL-Quali bestreiten. Zudem ist die 3-fach Belastung für den FCB hart und so haben andere schweizer Clubs am ehesten Chancen auf Punkte gegen Basel in der Meisterschaft. Wenn sie ausscheiden kann sich der FCB voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren, wie's weitergehen...
      9 5 Melden
    • 123abc 20.08.2015 23:26
      Highlight ... wissen wir.
      Wenn es um das Geld geth dass der FCB in der CL erhält dann hat er dies auch mit guten Leistungen verdient. Und falls Sie jetzt mit dem Argument kommen, dass Basel die Liga zusammenkauft dann möchte ich Ihnen nur so viel sagen, dass sich zum Beispiel die GC-Chefetage sich einfach nicht um ihre Spieler kümmert (keine Vertragsverlängerungen für Gashi und Lang). Ob mann sympathien für den FCB hegt oder nicht, dieser Club oder zumindest die Clubführung sollte ein Vorbild für andere schweizer Clubs sein.
      7 4 Melden
    • Anno1893 21.08.2015 10:13
      Highlight "Wenn sie ausscheiden kann sich der FCB voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren, wie's weitergehen... "

      Stimmt nicht ganz. Der Fc Basel wäre beim Auscheiden in der Europaleague. Was ich natürlich nicht hoffe.
      3 2 Melden
    • Oirdnas 21.08.2015 21:28
      Highlight Danke für dein Feedback 123abc. Keine Angst, ich reise seit 8 Jahren für meinen Verein durch die Schweiz, ich hab schon Ahnung um was es geht. Und ja, trotzdem sind mir diese Punkte sowas von egal. Ich träume davon, dass mein Verein Schweizer Meister wird und je länger der FCB die Kohle scheffelt, desto schwerer wird es. Und ja, ich träume von europäischen Abenteuern, aber die möchte ich mir lieber selbst erarbeiten. (Und sind wir ehrlich, die ersten beiden Qualifikationsrunden gelten nicht zu Unrecht als die Götterrunden - tolle Fahrten sind möglich!) Aber ja, die Führungsriege beim FCB....
      3 0 Melden
    • Oirdnas 21.08.2015 21:31
      Highlight ist in der Schweiz einmalig und sollte tatsächlich ein Vorbild für alle Klubs sein. Und klar hat sich der FCB sein Geld mit tollen Leistungen über Jahre hinweg verdient, und trotzdem fände ich es schön nicht jede Saison das gleiche Ende sehen zu müssen, sondern eine spannende Schlussphase. Und die 3-fach Belastung ist mit dem riesigen Kader schon lange kein Problem mehr für den FCB (insbesondere auch im Vergleich zu Eishockeyanern, "höred mal uf brüele liebe Fuessballer"!).

      Anyway, ich hoffe auf spannendere Meisterschafts-Jahre und würde dem FCB ein Ausscheiden gönnen.

      Grüsse
      Oirdnas
      3 2 Melden
  • Luus One 20.08.2015 17:08
    Highlight Ich bin kein Freund von Dani Kern, aber bei diesem Spiel hat er alles richtig gemacht, wer das nicht verträgt soll Schach schauen!
    75 17 Melden
  • Chris P. Bacon 20.08.2015 16:38
    6 0 Melden
  • AL:BM 20.08.2015 16:08
    Highlight Bei einem CL Qualispiel mit Schweizer Beteiligung finde ich, darf ein Kommentator durchaus parteiisch sein. Besonders wenn dann der Schiri noch für den Ausguss ist!
    61 11 Melden
  • ksayu45 20.08.2015 15:29
    Highlight Wenn Kern oder Ruefer kommentieren schaue ich seit langem lieber auf dem welschen Kanal. Nicht weil sie parteisch sind sondern einfach unglaublich inkompetent!
    33 17 Melden
    • Tschosch 20.08.2015 21:11
      Highlight Bei Ruefer stimme ich dir zu.
      11 4 Melden
  • Hessmex 20.08.2015 15:17
    Highlight Dann solltet ihr einmal ein Kommentator von Lateinamerica, z.Bb. Mexico hören! Dagegen ist Dani Kern Sonntagsschule!
    53 3 Melden
  • Vincent Bröckelmann 20.08.2015 14:38
    Highlight ist der autor dieses textes fussballer? absolut korrekt dass die kommentatoren endlich emotionaler/interessanter werden!
    1. schlechter artikel von watson
    98 32 Melden
  • DerDude 20.08.2015 14:03
    Highlight Come on Watson das könnt ihr besser.

    1. Die Leistung vom Schiedsrichter war sehr bescheiden. Punkt.
    2. Wenn eine CH Mannschaft ein internationales Spiel absolviert, erwahrte ich vom Schweizer Fernsehen maximale Leidenschaft für das heimische Team.
    3. Darf, soll und muss ein Kommentator das Schweizer Team unterstützen. Sowohl sachlich als auch emotional und wenn dazu gehört den Schiri zu kritisieren dann ist das so.

    @Herr Steiner, haben sie nicht etwas relevanteres/interessanteres zu recherchieren und zu berichten?
    124 19 Melden
    • Against all odds 20.08.2015 16:45
      Highlight Ach, seien Sie doch nicht so streng mit dem Praktikanten :-)
      27 3 Melden
    • Gantii 20.08.2015 18:09
      Highlight das ist kein Schweizer sondern eher ein Basler-Team. das ist nicht die Nati. nicht die ganze Schweiz mag den FCB.
      #liebertotstattblauundrot.
      20 37 Melden
  • Gelöschter Benutzer 20.08.2015 13:50
    Highlight Ich bin nun wirklich kein Fan der Schweizer Fussballkommentatoren, aber das einzige was mich hier wütend macht ist dieser lächerliche Artikel. Ich habe mir die herausgesuchten Zitate von Dani Kern durchgelesen, und habe nicht eines gefunden, welches auch nur im Ansatz over the top ist. Ich weiss nicht, ob der Verfasser direkt von einer wohlbehüteten Klosterschule kommt, aber diese Anschuldigungen sind schlichtweg nicht nachvollziehbar. Hätte ich das Spiel kommentiert, wären ganz andere Ausdrücke gefallen (und ich bin noch nichtmal Basel-Fan).
    123 17 Melden
  • Ikarus 20.08.2015 13:18
    Highlight Die einzigen guten kommentatoren haben wir im tennis, wieso? Weil dort 2 leute über das spiel reden und diskutieren. Alles andere ist einfach unprofessionell geführt. man hat seit ein paar jahren mit sermeter und huggel zwei erfahrene ex spieler die immer wieder eingebunden werden, wieso die 2 aber die spiele nicht einfach alleine kommentieren und übers spiel diskutieren versteh ich nicht.
    34 25 Melden
  • Merengue 20.08.2015 13:14
    Highlight Fussball lebt von den Emotionen. Warum diese nicht auch nach Hause vor den TV übertragen. Für mich gehört das irgendwie zur Aufgabe des Kommentators dazu. Und das war gestern gut. Klar war das Pro Basel, aber sind das die Deutschen, Spanier oder Engländer nicht auch, wenn ein heimisches Team ein internationales Spiel bestreitet?
    Ganz nebenbei war Kern fachlich auf der Höhe, lag fast immer richtig und begründete dies auch gleich. Der Schiedsrichter war schlecht, das wird niemand bestreiten. Ob dies matchentscheidend war ist dann eine andere Frage.
    93 9 Melden
    • Schreiberling 20.08.2015 15:27
      Highlight Ich mag Meringue. Mit Rahm. Oder noch besser mit Couble Crème. :P
      10 12 Melden
  • Sivu 20.08.2015 12:31
    Highlight Egal wie gut oder schlecht der Schiri ist, die Kommentatoren bringen ihre Meinung (die häufig weder ausgewogen noch fachmännisch ist...) i.d.R. viel zu stark zum Ausdruck (insbesondere auch die - erst noch unerträglich näselnden - Teleclub-Speaker!!). Klar darf man einem Schweizer Kommentator anhören, dass er im internationalen Vergleich dem Schweizer Team "hilft", aber das darf sich nicht auf seine Professionalität auswirken! In der Schweiz sind wir diesbezüglich mit richtig guten Profis leider nicht gesegnet (übrigens: Beni war auch keiner!).
    16 60 Melden
  • magicfriend 20.08.2015 12:30
    Highlight Kern konnte auch ausfällig gegenüber Basel sein. Nach dem 2:2 hat er gegenüber Basel das Wort "dämlich" benutzt. Er war wirklich sehr emotional, doch das ist mir lieber, als biederes Geschwafel.

    Habe Teleclub Sport abonniert und man muss schon sagen: Es ist kein Vergleich, die Kommentatoren in Deutschland mit den unsrigen zu vergleichen. Die haben aber wohl eine bessere Dichte. Denn auch in Österreich sieht es meines Erachtens nicht besser aus, was die Qualität der Moderation angeht.
    52 2 Melden
  • dickelippe 20.08.2015 12:23
    Highlight einen basel-fan auf ein basel spiel anzusetzen ist ja dann auch nicht grad eine glanzleistung....

    aber mir ist es immer noch viel lieber, dass einer mal ein bisschen aus der haut fährt und man ihn zügeln muss, als den ganzen abend spielernamen und halblaute kommentare zu hören.

    darum....schon ok Dani. lass krachen.
    81 8 Melden
  • Xi Jinping 20.08.2015 12:22
    Highlight Es gibt kein Kommentator beim SRF der Fussball kommentieren kann... Da könnte man ein Stück Holz an das Mic stelllen und es kommen noch schlauere Kommentare...
    39 47 Melden
  • AJACIED 20.08.2015 12:14
    Highlight Was heisst den da Heimschiedsrichter?????
    Wollte der Herr Kern mindestens 3 Penalty für Basel und mindestens 2 rote Karten für maccabi haben??!
    Die Kommentatoren auf srf sind pure Selbstdarsteller.
    22 87 Melden
  • Winschdi 20.08.2015 12:04
    Highlight Der Schiri war absolut schlecht! Ihr habt wohl zuviel Zürcher bei Watson...
    125 28 Melden
    • chrismos 20.08.2015 14:57
      Highlight Nice one :)
      19 4 Melden
    • Zarclay 20.08.2015 23:27
      Highlight @Fabian: Wieso bist Du neidisch auf ZH? Ich weiss, ist 'ne geile Stadt. Aus welchem schönen Dorf kommst Du denn?
      1 4 Melden
    • Asmodeus 21.08.2015 07:22
      Highlight @Zarclay
      Fahr mal in eine richtige Stadt. Für die ist auch Zürich nur ein Dorf ;)

      Dass Watson etwas stark Zürich-lastig ist ist ja kein Geheimnis. Ansonsten würde man nicht dauernd Hinweise darauf bekommen man könne FCZ-Tickets gewinnen. (Wer will Spiele vom FCZ sehen?) ;)
      3 1 Melden
    • Zarclay 21.08.2015 14:09
      Highlight @Asmodeus: Für Verhältnisse in der Schweiz ist Zürich eine Stadt - sogar eine Grosse 😉. Ob Watson ZH-lastig ist, kann ich nicht beurteilen- bin noch nicht lange dabei. Was FCZ angeht, teile ich Deine Meinung..und das sage ich als FCZ-Sympathisant 😉.
      2 0 Melden
  • beatz 20.08.2015 11:59
    Highlight Wieso hat das Schweizer Fernsehen lauter unfähige oder allerhöchstens mittelmässige Fussballkommentatoren? Gibt es tatsächlich keine besseren?
    Auch die Moderatoren sind kaum zu ertragen (Hüppi!).
    Da gibt es nur entweder Ton aus oder anderer Sender.
    33 20 Melden
    • hektor7 20.08.2015 13:04
      Highlight Ist leider so...

      Dass fast alle Sportbars, in denen ich ab und zu verkehre, beispielsweise die WM-Spiele nur noch auf ARD/ZDF zeigen, sollte ja Armutszeugnis genug sein.
      14 4 Melden
  • maxi 20.08.2015 11:51
    Highlight Es war eine Schande! Zum Glück haben die Israelis noch ein Tor erzielt! Klar war der Schiri, nett ausgedrückt, nicht wirklich gut. Aber das gestern war zuviel Subjektivität, es heisst SRF nicht FC Basel TV. Ansonsten kann er ja für Rot Blau live kommentieren.

    Btw. es ist nicht neues das die Reporter vom SRF parteiisch sind. Man schaue sich die Spiele ohne Schweizer beteiligung an.
    26 92 Melden
    • UncleHuwi 20.08.2015 15:41
      Highlight ein frustrierter Zürcher? Berner? jedenfalls komm mal wieder runter Junge. Dani Kern hat sich einfach über die vielen Fehlentscheide aufgeregt und das ist auch ok so. Der Schiri war extrem schlecht.
      33 11 Melden
    • maxi 20.08.2015 17:13
      Highlight Weder noch, auch nicht frustriert. Es nervt einfach als würde Huggel im Studio nicht reichen. Er hat die Schirileistung schlechter geeredet als manch 5 liga coach! Klar das foul gegen embolo war übel aber kommt halt vor. Beim "Tor" hat der schiri richtig gelegen der Basler zog zuerst danach stütze er sich auf. Die gelbe gegen Zuffi war klar -> Taktisches foul.
      7 17 Melden
  • Jonny1893 20.08.2015 11:30
    Highlight Eine übertriebene politische Korrektheit bei einem internationalen Fussballspiel halte ich für absolut fehl am Platz. Bei Fussball geht es schliesslich um Emotionen und wir Menschen haben nun mal eine subjektive Wahrnehmung. Die Objektivität kommt in der Regel erst, wenn man sich alles nochmals durch den Kopf gehen lässt. Für einen Sportkommentator der live berichtet, ist es daher absolut legitim, dass er sich auch von Emotionen leiten lässt. Weiter so Herr Kern.
    89 11 Melden
  • EvilBetty 20.08.2015 11:30
    Highlight Hauptsache es kann irgendwo rumgenörgelt werden...
    53 11 Melden
  • Karl33 20.08.2015 11:26
    Highlight kern hatte sachlich vollkommen recht. es war schlicht und einfach eine eher schwache schiedsrichterleistung. eigentlich auch ein schwacher match, bis auf ein paar einzelleistungen. den rest der positiven emotionen nimm ich gerne, auch wenn sich manch ein schüchterner schweizer dafür schämt.
    44 7 Melden
  • alingher 20.08.2015 11:25
    Highlight Leider werde ich nie wissen, wie gut Kern als Moderator von Fussballspielen wirklich ist, weil ich mir seit Jahren keine Fussballspiele (und selbstverständlich auch keine Formel 1 Rennen) mehr auf SRF anschaue.
    Dies begann mit Beni und seinem Geschwafel frei jeglichen Fussballsachverstands und wurde dann mit Sascha-ich-heitze-jedem-Festzelt-ein Rufer noch bedeutend schlimmer. Dani Wyler gibt sich zwar Mühe das Spiel zu verstehen, verpasst aber die Hälfte des Geschehens.
    Kern ist zu parteiisch? Das wäre dann das kleinste Problem der SRF Fussball-Moderatoren.
    29 9 Melden
  • Seppatoni 20.08.2015 11:25
    Highlight Dani Kern hat vor einiger Zeit in einem TV-Magazin ja selber erwähnt, dass er FCB-Fans ist und in der Redakation sozusagen den Gegenpol zu Dani Wyler darstellt. Dennoch sollte er sich besser im Griff haben, in dieser Sache ist ihm Wyler doch einiges voraus, obschon ich auch kein grosser Fan von ihm bin. .
    10 30 Melden
    • wayne10 20.08.2015 12:31
      Highlight Gegenpol zu Wyler? Dani Wyler ist doch pro Basel und das nich zu knapp. Wie der (Wyler) mit Superlativen um sich schmeisst wenn der FCB spielt, ist zeitweise nicht mit anzuhören.
      4 19 Melden
  • Max Pauer 20.08.2015 11:24
    Highlight Der FC Basel ist nicht die Schweizer Nati. Wenn die spielt, darf/muss der Kommentator parteiisch sein. Aber gestern habe ich mich als Nicht-Basler grausig genervt. Ja, der Schiri war mal kein Heimschiri, aber dann gleich in den Tonfall des gemeinen Basler Fans zu verfallen, ist einfach peinlich. Guckt mal auf Twitter, dort hab's einige Reaktionen wegen Kern.
    21 42 Melden
    • maxi 20.08.2015 12:35
      Highlight Sehr gut auf den Punkt gebracht!
      8 18 Melden
    • UncleHuwi 20.08.2015 15:47
      Highlight Dann schalte doch beim nächsten FCB Spiel den TV erst gar nicht ein. Problem gelöst. Ansonsten musst du dich mit anderen CL-Quali Spielen zufrieden geben
      14 5 Melden
  • mirth 20.08.2015 11:22
    Highlight Persönlich störe ich mich mehr an der Nulltoleranz an Emotionen, die von Seiten Spieler, Experten, Funktionären und auch Moderatoren herrscht. Fussball lebt von Emotionen, fast ausschliesslich. Aber da stellen sie einen Experten wie ein Huggel, einer mit einem tief rotblauen Herzen und der muss Neutralität vorschaukeln? Nein! Diese ewigen Floskeln. Also ich hatte sehr viel Spass an der gestrigen Moderation.
    73 8 Melden
  • Gelöschter Benutzer 20.08.2015 11:17
    Highlight Immerhin verschläft er keine Spiele...

    Wenn man auf ZDF oder sonst ausländischen Sendern Fussball schaut, dann war das von Dani schon sehr zahm, fast brav und zurückhaltend.

    Weiss nicht was für Mimosen bei Watson arbeiten... aber schlimm war das definitiv nicht.

    Ist es neu "in", wenn man keine Emotionen zeigt und nur so kommentiert als würde man eine Unterhaltung im Ruheabteil der SBB führen?
    119 12 Melden
    • Seebär 20.08.2015 11:26
      Highlight Bravo sehr gut formuliert.
      25 4 Melden
  • Friendo-86 20.08.2015 11:15
    Highlight Auch ich sehe mir wenn möglich die Spiele auf den deutschen Sendern an, was vorab an den Leistungen der SRF-Kommentatoren liegt. Gestern jedoch habe ich mangels Alternative das Spiel auf SRF2 gesehen - und war von Kern positiv überrascht. Er brachte die gebotenen Emotionen mit, ohne unsachlich oder pathetisch zu werden. Überdies kein Theater und einstudierte Wortsalven à la S. Ruefer. Kurzum; ein gelungener Auftritt von Herr Kern, was Mister Collum nicht von sich behaupten kann. Schliesslich Hut ab vor U. Fischer, der kurz nach Spielschluss den Schiri auch auf Nachfrage nicht zum Thema machte.
    70 9 Melden
  • Chris P. Bacon 20.08.2015 11:13
    Highlight Schaut euch doch mal NHL-Spiele live an? es gibt pro Spiel 2 Streams, einen mit Heim- und einen mit Auswärtskommentar. Herr Kern hat gestern nicht übertrieben. Regelauslegung hin oder her, was zählt ist die Linie des Schiedsrichters. Man kann nicht von übertreiben sprechen, wenn der Schiri auf der einen Seite alle taktischen Fouls korrekt bestraft und auf der anderen Seite halt gerade nicht hin gesehen hat. Es gab krasse Fehlentscheide (kein Penalty, Tor aberkannt, Embolo-Foul dunkelgelb), den Schiri fürs Resultat verantwortlich zu machen wäre hingegen haltlos. Basel hat's selbst verbockt
    49 3 Melden
  • Pascal Mona 20.08.2015 11:11
    Highlight Zugegeben, ich bin kein FCB-Fan. Ich habe mir genau das gleiche gedacht wie in diesem Artikel geschrieben. Grundsätzlich darf und soll der Kommentator pro Basel sein in einem internationalen Spiel, aber etwas zurückhaltender wäre doch schön gewesen. Sorry, als Beispiel wie er sich aufregt betreffend dem aberkannten Tor von Hoegh, ist einfach lächerlich. Ich kann den Satz aus der ORF Zusammenfassung zu dieser Situation nur unterstützen (sinngemäss): "... ein harter Entscheid, aber den Regeln entsprechend korrekt!". Sicher keine Glanzleistung des Schiris, aber D. Kern übertrieb doch sehr.
    23 48 Melden
    • JonathanFrakes 20.08.2015 11:40
      Highlight den Regeln entsprechend?! Man darf also den gegnerischen Verteidiger im Strafraum nicht berühren oder was?!
      15 9 Melden
    • Pascal Mona 20.08.2015 12:28
      Highlight Sorry das war kein "berühren", das war ganz klar ein (kräftiges) stossen, bei der einen Wiederholung von hinten kann man dies relativ gut sehen/erahnen. Und das ist nunmal nicht erlaubt, da dürft ihr mich noch so oft "blitzen" wie ihr wollt :-)
      Und nur zur Info, auch wenn ich kein FCB Fan bin, hoffe ich immer auf ein gutes abschneiden der Schweizer Klubs international.
      8 18 Melden
  • amade.ch 20.08.2015 11:01
    Highlight Kern war mir auch zu sehr Pro-Basel. Andererseits ist das wohl genau das, was beim Publikum zuhause normalerweise gut ankommt. Ich finde auch deshalb die Zweierteams gut. Da kann einer etwas mehr den "Fan" geben, der andere den "Experten".
    29 7 Melden
  • Schwerthans 20.08.2015 11:00
    Highlight First world problem
    34 12 Melden
  • so en shit 20.08.2015 10:41
    Highlight Ist doch schön, wenn auch Schweizer Moderatoren mitfiebern. Sonst wirft man ihnen immer vor, dass alles so langweillig ist und nicht so moderiert wird, wie z.B. in südlichen Ländern.
    78 6 Melden
  • Ricco Speutz 20.08.2015 10:36
    Highlight Kann mir einer sagen, wo im Knigge oder weiss Gott wo geschrieben steht, dass ein Kommentator nicht parteiisch sein darf?!
    Habt ihr schonmal die Kommentatoren von Italienern, Spaniern oder Portugiesen angehört? Da hatte selbst Benni schon zu kämpfen, dass man den Nachbarkommentator durch die Kabine gehört hat und man ihn selbst nicht mehr klar verstanden hatte.
    Also lasst die Kirche im Dorf... es war eine schweizer Mannschaft die uns in der CL vertritt, da darf auch Emotion im Spiel sein.... wir sind keine Törminaitors oder Robocops!!
    82 6 Melden
  • watte 20.08.2015 10:33
    Highlight Dani Kern...
    ...ist, wie wir wohl alle wissen bekennender FCB Fan. Für mich als nicht FCB Fan ist es grausam, wenn er Spiele des FCB kommentiert, egal ob national oder international.
    Obwohl ich ihn als Kommentator sehr mag, sollte ihn das SRF schützen und ihm keine FCB Spiele mehr geben. Ich dürfte auch keine Spiele meines Klubs kommentieren, auch da wäre ich alles andere als unparteiisch.....
    36 40 Melden
    • 's all good, man! 20.08.2015 10:47
      Highlight Dann darf man dem Wyler Dani aber definitiv auch keine FCZ-Spiele mehr geben zum Kommentieren... 😉
      49 2 Melden
    • JonathanFrakes 20.08.2015 11:10
      Highlight Dani Wyler spielt bei den FCZ-Veteranen...
      26 0 Melden
    • Against all odds 20.08.2015 11:12
      Highlight @'s all good, man!. Dani Langwyler sollte überhaupt keine Spiele mehr kommentieren.
      36 4 Melden
    • Schreiberling 20.08.2015 11:23
      Highlight Dani Kern ist FCB Fan? Als Ostschweizer, dessen Dialekt man in jedem Wort heraushört und sich vergebens bemüht die Gehörgänge zu schliessen? Ich wage es zu bezweifeln.
      2 10 Melden
    • UncleHuwi 20.08.2015 16:01
      Highlight Dann lieber Watte, schau doch einfach keine FCB Spiele mehr wenn es dich so nervt.
      4 2 Melden
  • Mashkow 20.08.2015 10:28
    Highlight Fand Kern gestern Abend sehr gut. Er war klar pro Basel (warum auch nicht?) und trotzdem immer noch professionell. Übrigens: Im Gegensatz zu einem Schreiberling, der seinen Text überarbeiten und korrigieren kann, bevor dieser publiziert wird, muss ein TV-Kommentator einfach drauflosplaudern. Da ist schnell mal etwas gesagt, das man im Nachhinein anders sagen würde.
    Zusammengefasst: Unnötiges SRF-Bashing/Kern-Bashing bei Watson.
    115 22 Melden
  • lialia 20.08.2015 10:25
    Highlight ich finde ihr habt bei diesem artikel absolut übertrieben!!
    die fans vor dem fernseher waren mindestens so "varruckt"! er hatte in allem recht! absolut unfähiger schiri!? wettmafia?!
    hätte er zuwenig gesagt wärs ja auch nicht recht! also, wie hätte mans denn gern???
    78 13 Melden
    • Gelöschter Benutzer 20.08.2015 11:20
      Highlight Wäre ich auf dem Platz gewesen, hätte ich dem Schiri die einfache Frage gestellt: how much??

      Und wäre mit rot vom Platz marschiert.

      War echt schlimm die Leistung vom Schiri.
      23 7 Melden
  • CreatorsWolf 20.08.2015 10:24
    Highlight Die Schiedsrichterentscheide waren eine Frechheit, da würde sich jeder aufregen, ob für oder gegen Basel. Zudem kritisiert er nicht die Entscheide auf Foulspiel bei Suchy und Elneny, sondern vergleicht sie mit den vorigen Foulspielen von Tel Aviv.
    77 11 Melden
  • B1O 20.08.2015 10:23
    Highlight Ich fand den Kommentator seit geraumer Zeit endlich mal wieder gut :D bei internationalen Spielen darf man schon erwas parteiisch sein.
    87 11 Melden
  • Alex 20.08.2015 10:22
    Highlight Die watson-Redaktion ist sich NICHT einig.

    Dani Kern hatte gestern bei einigen Szenen (z.B. taktisches Foul von Elneny) nicht seinen besten Tag, aber wenn der Schiri in einem für den Schweizer Fussball wichtigsten Spiele des Jahres innert weniger Minuten die Schweizer Mannschaft mehrfach übelst benachteiligt (Brutalo-Foul an Embolo, aberkanntes Tor von Hoegh) dann kann und muss der Kommentator sich aufregen. Würde in jedem Land der Welt so sein und wer das anders sieht, hatte gestern wohl umgekehrt eine Anti-FCB-Brille an.

    Sorry Jungs :)
    121 14 Melden
    • rYtastiscH 20.08.2015 11:03
      Highlight Danke Alex!

      [...]Würde in jedem Land der Welt so sein[...]

      Das dachte ich mir auch. Manchmal schaue ich gerne Fussball auf spanischen oder italienischen Sendern. Ich verstehe zwar praktisch kein Wort, aber alleine die Emotionen des Kommentators unterhalten und informieren auf Ihre Weise. Verstehe nicht, warum einige hier einen immer sachlichen, prüden und langweiligen Kommentator wollen. Der Kommentator sollte am besten all das aussprechen, was ich mir gerade denke. Dann hör ich ihm auch gerne zu. Aber ohne Emotionen hat es doch keinen Sinn...
      34 2 Melden
    • Sandro Zappella 20.08.2015 11:03
      Highlight #teamalex
      27 3 Melden
  • PLehmann 20.08.2015 10:19
    Highlight Ob übertrieben parteiisch oder nicht, spielt grundsätzlich keine Rolle...Emotionen gehören zum Fussball, daher soll es au dem Kommentator erlaubt sein, diese zu zeigen...
    Was hingegen Fakt ist, ist, dass der Referee das Spiel total verpfiffen hat. Man kann durchaus auf Gelbe Karten verzichten, jedoch muss er seine Praxis über die gesamten 95. Minuten durchziehen, was er aber, ersichtlich beim Foul von Suchy explizit nicht getan hat.
    und wofür der Torrichter steht, weiss immer noch niemand...aufwärmen tut er sich, aber klare Tore oder grobe Fouls wie an Breel Embolo werden nicht geahndet!!!!
    60 9 Melden
  • droelfmalbumst 20.08.2015 10:17
    Highlight Zigt ja was für ein Niveau die Kommentatoren haben... ganz egal ob man das Team mag oder das eigene Land vertreten wird. Als Kommentator hat man neutral zu bleiben! Kann sich gerne nach dem Spiel den Kopf an der Wand zerschlagen. Es schauen nicht nur Basel Fans das Spiel, da geht es tatsächlich auf den Sack wenn so parteiisch kommentiert wird.
    19 77 Melden
    • jk8 20.08.2015 11:10
      Highlight Also ich, der ich für maccabi war, habe dwm Kern genüsslich zugehört wie er sich aufgeregt hat :D Scahdenfreude; endlich kommt mal ein schirri, der den FCB nicht bis in den Himmel liebt.
      Zugegeben, der Schiri war grottenschlecht, wenn nicht sogar parteiisch, aber in der Superleague ist das hald häufig gerade umgekehrt.
      12 32 Melden
    • JonathanFrakes 20.08.2015 11:12
      Highlight wieso soll der Kommentator neutral sein? Es heisst Schweizer Fernsehen, logisch ist er für das CH-Team, egal ob das Basel, Zürich oder YB ist. Sie sammeln alle Punkte für die Schweiz!
      20 0 Melden
    • rYtastiscH 20.08.2015 11:16
      Highlight Das sehe ich anders. Als Kommentator darf man bei internationalen Spielen sehr wohl für eine Mannschaft sein. Viel wichtiger finde ich aber, dass sie auch Emotionen zeige. Diese gehören zu Fussball dazu wie der Ball selbst. Oder wollen Sie mir erzählen, dass bei Ihnen keine Emotionen aufkommen, wenn Ihr Verein spielt?! Wenn eine andere Schweizer Mannschaft international aktiv ist, bin ich auch für diese emotional voll dabei. Die Qualität unserer Kommentatoren ist zugegeben, nicht die Beste. Aber das gestern war wenigstens emotional eher mit einem Tiziano Crudeli zu vergleichen.
      11 0 Melden
  • SaveAs_DELETE 20.08.2015 10:16
    Highlight Wenn immer möglich schaue ich mir Fussballspiele nicht auf den schweizer Kanälen an. Da bevorzuge ich die deutschen Kommentatoren (aber auch dort gibt es den einen oder anderen, welchen ich nicht hören kann...).
    Leider ist es so, dass die SRF Kommentatoren sehr parteiisch sind und wenn man für die gegnerische Mannschaft schwärmt ist das nicht wirklich lustig...
    Ich persönlich wäre da jedoch auch nicht Neutral - deshalb bin ich wohl auch nicht Moderator oder Schiedsrichter - und bin Froh machen das Andere :-)
    21 30 Melden
  • 's all good, man! 20.08.2015 10:12
    Highlight Naja, Ball flach halten, Jungs, würd ich da mal sagen. Sonst wird ja immer moniert, die Schweizer Fussball-Kommentatoren seien lahme Schlaftabletten (was bei Patrick Schmid zwar auch stimmt) und jetzt, da mal einer etwas durch die Decke geht, empört man sich gleich wieder. Das ist doch voll das überkorrekte Schweizertum. So schlimm wie es hier jetzt dargestellt wird, fand ich das wirklich nicht. Das war eigentlich - für mich jedenfalls - genau das gesunde Mass an Emotionen, das der Autor dem Kommentator eigentlich zubilligt.
    64 9 Melden
    • Schreiberling 20.08.2015 10:26
      Highlight Als SRF Kommentator steht man halt mitten in der Öffentlichkeit. Und dort kann man es bekanntlich niemandem recht machen.
      34 2 Melden
    • 's all good, man! 20.08.2015 11:02
      Highlight Richtig. Vor allem nicht in der Schweiz. Da hast du als SBB, KESB oder SRF-Sportkommentor mal grundsätzlich einen schweren Stand. 😛
      19 2 Melden
    • Schreiberling 20.08.2015 11:15
      Highlight Grundsätzlich bei allem, was irgendwie auch nur entfernt mit dem Bund zu tun hat oder hatte ^^ Auch die Post, oder die Swiss können davon wohl ein Lied singen.
      14 0 Melden
  • revilo 20.08.2015 10:09
    Highlight Der Schiri war grottenschlecht, Punkt! Schon nur das ewige Zeitspielen des Torwarts sollte nach 3-4 Mal unterbunden werden. Und auch sonst war der Schiri absolut nicht auf der Höhe!
    52 7 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen