Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa02667702 AS Bari midfielder Simone Bentivoglio (R) vies for the ball with FC Parma midfielder Antonio Candreva (L) during their Italian Serie A soccer match at Ennio Tardini stadium in Parma, Italy, 03 April 2011. Bari won 2-1.  EPA/PIER PAOLO FERRERI

Bild: EPA/ANSA

Internetaktion für Rettung

Spieler werben für Kauf des AS Bari

AS Bari war mal die Heimat von Stars wie Leonardo Bonucci, Andrea Ranocchia oder Gianluca Zambrotta. Der italienischen Fussballklub ist hochverschuldet und das Ende droht. Eine Internetaktion soll Bari in letzter Minute retten.

17.05.14, 15:39

Ein Artikel von

Beim italienischen Fussball-Zweitligisten AS Bari machen sich angesichts der drohenden Vereinsauflösung nun auch die Profis in die Suche nach einem neuen Investor.

Mit einer Internetkampagne unter dem Slogan «Kauft Bari» (#compratelabari)werben die Kicker des insolventen Exerstligisten um neue Geldgeber und ernten dafür landesweit breite Unterstützung durch Fans und Sportler sowie zahlreiche TV-Stars und andere Prominente.

Am Dienstag wird über das Schicksal der AS Bari entschieden

Für Dienstag ist die dritte und letzte Zwangsversteigerung des mit 130 Millionen Euro verschuldeten Vereins angesetzt. Das Mindestgebot beträgt drei Millionen Euro.

Sollte die Auktion wie schon die beiden vorherigen Versteigerungen ergebnislos bleiben, würde der apulische Klub keine Lizenz für die kommende Saison bekommen und müsste voraussichtlich aufgelöst werden.

Bari, die Hafenstadt im Süden Italiens. Bild: AP/AP

Exbesitzer Antonio Matarrese, Italiens früherer Liga-Chef, hatte im März angesichts der hohen Verbindlichkeiten für den 106 Jahre alten Verein Insolvenz angemeldet.

AS Bari war insgesamt 28-mal Mitglied der Serie A, unter anderem waren dort die italienischen (Ex-)Nationalspieler Gianluca Zambrotta, Antonio Cassano, Marco Di Vaio, Andrea Ranocchia und Leonardo Bonucci aktiv. (chp/sid/syl)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

31 Bilder die beweisen, wie sehr der arme Neymar gegen die Schweiz leiden musste

Die Schweiz schafft mit dem 1:1 gegen Brasilien einen Traumstart in die WM 2018. Schlüssel zu diesem guten Ergebnis war unter anderem, dass es gelungen ist, Superstar Neymar aus dem Spiel zu nehmen. Der Stürmer musste viel einstecken, wie die folgenden 31 Fotos beweisen. Armer Neymar.

(zap)

Artikel lesen