Sport

Primera Division, 1. Runde

Benzema und Ronaldo schiessen Real Madrid zum Startsieg – Atlético nur Remis

25.08.14, 21:48 26.08.14, 11:29

Der wuchtige Kopfball von Karim Benzema zum 1:0. Gif: HD

Real Madrid ist mit einem 2:0-Sieg gegen Aufsteiger Cordoba in die Saison gestartet. Karim Benzema lässt sich als einziger Torschütze feiern, nachdem er einen Eckball von Toni Kroos wuchtig mit dem Kopf verwertet (30.).

Das 2:0 durch Ronaldo. Gif: Youtube/WWEUploader 19

In der 70. Minute traf Xisco zum vermeintlichen 1:1, als er einen Abstauber verwertete. Doch der Angreifer stand einen Meter im Offside. Cristiano Ronaldo wurde der erste Saisontreffer in der 87. Minute erst untersagt. Der Superstar stand bei seinem Treffer im Abseits. Drei Minuten später konnte der Stürmer doch noch jubeln: Er traf aus 30 Metern mit einem Aufsetzer.

Nicht mehr für Real Madrid auflaufen dürfte Angel Di Maria. Der Argentinier weilt in Manchester und wird gemäss spanischen Medien am Dienstag bei der United unterschreiben.

Für Cordoba war es das erste Spiel in der höchsten Liga seit 42 Jahren. Der Aussenseiter schlug sich im Santiago Bernabeu achtbar.

Einen Dämpfer setzt es dagegen für Stadtrivale und Meister Atlético Madrid ab. Die Rojiblanco kommen bei Vallecano nicht über ein 0:0 hinaus. Der Favorit enttäuschte dabei schwer. Ausser zwei Möglichkeiten in der ersten Halbzeit von Mario Mandzukic brachte das Team von Diego Simeone nicht viel zustande. (fox/si)

Primera Division, 1. Runde

Real Madrid – Cordoba 2:0

Vallecano – Atlético Madrid 0:0

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen