Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Güggelikampf» in der MLS: Ex-Sittener Kouassi originell gestoppt

09.04.17, 12:54 09.04.17, 14:40



Es kommt selten genug vor, dass eine Nachricht aus der «Major League Soccer» den weiten Weg über den Atlantik nach Europa findet – und wenn doch, geschieht dies selten aufgrund der nordamerikanischen Fussballkünste. So auch in diesem Fall: In der Partie zwischen New England Revolution und Houston Dynamo stoppt Alex den Ex-Super-League-Akteur Xavier Kouassi (Sion und Genf-Servette) auf die effektivste Art und Weise. Er verhakt seine Stollen in Kouassis Schuhwerk und liefert sich für einige Sekunden einen «Güggelikampf» mit dem Ivorer. Dieser endet zwar unentschieden, am Ende darf dann aber trotzdem Kouassi jubeln: New England gewinnt mit 2:0. (jsc)

Die Cupfinals des FC Sion

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gelson Fernandes tritt aus der Nati zurück: «Es war mir eine Ehre»

Mittelfeldspieler Gelson Fernandes wird künftig nicht mehr für die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft auflaufen. Das gibt er bekannt, einen Tag nachdem das Ende seiner internationalen Laufbahn bereits durchgesickert war.

Einen Tag nach dem Rücktritt von Valon Behrami beendet mit Gelson Fernandes ein weiterer Routinier seine internationale Karriere. Der Mittelfeldspieler aus Sion bestritt für die Schweiz seit seinem Debüt 2007 insgesamt 66 Länderspiele. Dabei schoss er zwei Tore, eines war unzweifelhaft der Höhepunkt seiner Laufbahn im Dress der Nationalmannschaft: Im Auftaktspiel der WM 2010 erzielte er den Treffer zum sensationellen 1:0-Sieg über den späteren Weltmeister Spanien.

Fernandes, der in wenigen …

Artikel lesen