Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, 3. Runde, ausgewählte Partien

Manchester United – Fenerbahce 4:1 (3:0)

Mainz – Anderlecht 1:1 (1:0)

Krasnodar – Schalke 0:1 (0:1)

Salzburg – Nizza 0:1 (0:1)

Inter Mailand – Southampton 1:0 (0:0)

AS Rom – Austria Wien 3:3 (2:1)

Celta Vigo – Ajax 2:2 (1:1)

Liberec – Fiorentina 2:2 (0:2)

Football Soccer - FSV Mainz 05 v RSC Anderlecht - UEFA Europa League Group Stage - Group C - Opel Arena, Mainz, Germany - 20/10/16. FSV Mainz 05 coach Martin Schmidt gestures.     REUTERS/Ralph Orlowski

Nur ein Unentschieden für Mainz' Martin Schmidt gegen seinen Schweizer Trainerkollegen René Weiler und Anderlecht. Bild: RALPH ORLOWSKI/REUTERS

ManU, Schalke und Inter siegreich – Remis im Schweizer Trainerduell

Manchester United lässt Fenerbahce keine Chance und gewinnt mit 4:1. Schalke 04 siegt auswärts bei Krasnodar knapp mit 1:0, das gleiche Resultat beschert Inter Mailand die ersten Europa-League-Punkte. Im Schweizer Trainerduell zwischen Martin Schmidt (Mainz) und René Weiler (Anderlecht) gibt's keinen Sieger.

20.10.16, 21:23 21.10.16, 06:19


Hier findest du alle Infos zum späten Jubel des FC Zürich.

Hier geht's zur Berichterstattung über die Berner Young Boys.

Das musst du gesehen haben

Manchester United – Fenerbahce 4:1

Penaltyfeuerwerk bei Manchester United nach einer halben Stunde gegen Fenerbahce – und beide Elfer sind vertretbar. Zunächst trifft Pogba vom Punkt, drei Minuten später ist Landsmann Martial ebenfalls erfolgreich.

Eine perfekte Ballannahme Matas steht am Ursprung des Penaltys zum 1:0. Video: streamable

Dieser wird von Pogba sicher verwertet. Video: streamable

Auch Martial behält die Nerven. Video: streamable

Doch damit nicht genug, kurz vor dem Pausenpfiff legt Lingard Pogba perfekt auf und der Franzose versenkt die Kugel mit viel Zug in der linken oberen Ecke. Die Kuh ist bereits zur Pause gemolken.

Video: streamable

Umso mehr, als dass die «Red Devils» nur zwei Minuten nach dem Tee auf 4:0 erhöhen. Lingard ist aus der Distanz erfolgreich.

Video: streamable

Britain Football Soccer - Manchester United v Fenerbahce SK - UEFA Europa League Group Stage - Group A - Old Trafford, Manchester, England - 20/10/16
Former England manager Sam Allardyce and Sir Alex Ferguson in the stands during the match
Action Images via Reuters / Jason Cairnduff
Livepic
EDITORIAL USE ONLY.

Auch Sir Alex Ferguson ist bei der ManU-Gala zugegen. Bild: Jason Cairnduff/REUTERS

Das Ehrentor kurz vor Schluss erzielt dann ausgerechnet Robin van Persie – der Holländer mit der glorreichen United-Gegenwart. Dabei bleibt's aber, das Team von José Mourinho lässt letztendlich gar nichts anbrennen.

Video: streamable

Mainz – Anderlecht 1:1

Im Schweizer Trainerduell zwischen Mainz' Martin Schmidt und Anderlechts René Weiler steht es zur Pause 1:0. Malli ist per Penalty für das Mainzer Tor besorgt.

Nach etwas mehr als einer Stunde kann Anderlecht die Partie ausgleichen, Teodorczyk ist der Torschütze.

Video: streamable

In einer intensiven Partie hat Mainz mehr Ballbesitz und deutlich mehr Schüsse, ein weiterer Treffer will aber nicht gelingen und so bleibt es beim 1:1-Unentschieden.

Knasnodar – Schalke 0:1

Exakt zehn Minuten sind gespielt, da darf Königsblau zum ersten Mal jubeln. Konoplyanka – auf diese Saison hin zu Schalke gewechselt – knallt das Leder mit Überschall ins Krasnodar-Gehäuse.

Video: streamable

Dabei bleibt es auch während der restlichen Spielzeit, die Schalker haben nach drei Partien das Punktemaximum auf dem Konto.

Salzburg – Nizza 0:1

Nizza, das in Salzburg ohne den verletzten Balotelli antreten muss, liegt noch vor Ablauf der Startviertelstunde in Führung. Plea schiebt alleine vor dem gegnerischen Kasten ohne Mühe ein.

Video: streamable

Weil Salzburg nichts zustande bringt, dürfen sich die Südfranzosen über die ersten drei Europa-League-Punkte freuen. Red Bull bleibt ohne einen Zähler am Tabellenende kleben, und das, obwohl das Ziel zu Beginn der Saison die Champions League war. So schnell kann's gehen.

Inter Mailand – Southampton 1:0

Inter Mailand, nach blamablen Niederlagen gegen Hapoel Be'er Sheva und bei Sparta Prag bisher ohne Punkte, geht gegen das von Ralph Krueger gemanagte Southampton durch einen Knaller von Candreva nach 66 Minuten in Führung – es ist zugleich das Siegtor.

Video: streamable

AS Roma – Austria Wien 3:3

Die AS Roma kassiert durch Austria Wiens Holzhauser bereits nach einer Viertelstunde den ersten Gegentreffer. Doch der doppelte El Shaarawy dreht das Score zu Gunsten der Römer und das in nur 15 Minuten.

Video: streamable

Video: streamable

Video: streamable

In der zweiten Hälfte dauert es etwas, ehe die Roma auf 3:1 erhöhen kann. Nach einer herrlichen Aussenrist-Flanke von Altmeister Totti trifft Florenzi aus kurzer Distanz mit viel Wucht.

Video: streamable

Als im Olympiastadion in Rom bereits alle mit einem sicheren Sieg rechnen, dreht der Gast aus Österreich plötzlich nochmals auf – und wie. Innert zwei Minuten erzielen Prokop und Kayode je einen Treffer und sichern ihrem Team so einen unerwarteten Punkt.

Video: streamable

Video: streamable

Celta Vigo – Ajax Amsterdam 2:2

In der Partie Celta Vigo – Ajax Amsterdam gehen die Gäste nach 22 Minuten in Front. Ziyech dribbelt der spanischen Abwehr Knoten in die Beine und vollstreckt dann eiskalt.

Video: streamable

Ajax lässt sich aber keineswegs beeindrucken und gleicht das Score nur kurze Zeit später wieder aus. Fontas trifft nach einem Freistoss wunderbar mit der Hacke.

Video: streamable

Für die neuerliche Ajax-Führung ist 20 Minuten vor Schluss Younes verantwortlich. Der linke Flügel schlenzt den Ball herrlich ins Netz.

Video: streamable

Doch Celta Vigo schlägt zehn Minuten vor Schluss erneut zurück. Orellana, auch er mit einer Traumkiste, trifft zum Schlussstand von 2:2.

Video: streamable

(rst)

Die Telegramme

Manchester United – Fenerbahce Istanbul 4:1 (3:0). - 71'000 Zuschauer.
Tore: 31. Pogba (Foulpenalty) 1:0. 34. Martial (Foulpenalty) 2:0. 45. Pogba 3:0. 48. Lingard 4:0. 83. Van Persie 4:1.

Mainz – Anderlecht 1:1 (1:0). - 21'317 Zuschauer.
Tore: 10. Malli (Foulpenalty) 1:0. 65. Teodorczyk 1:1.
Bemerkung: Mainz ohne Frei (nicht im Aufgebot).

FK Krasnodar – Schalke 0:1 (0:1). - 33'000 Zuschauer.
Tor: 11. Konopljanka 0:1.
Bemerkung: Schalke ohne Embolo (verletzt).

Salzburg – Nizza 0:1 (0:1). - 9473 Zuschauer.
Tor: 13. Plea 0:1.
Bemerkung: Salzburg ohne Schwegler (verletzt).

Inter Mailand – Southampton 1:0 (0:0).
Tor: 67. Candreva 1:0.
Bemerkung: 77. Gelb-Rote Karte gegen Brozovic (Inter/Foul).

AS Roma – Austria Wien 3:3 (2:1). 16'478 Zuschauer.
Tore: 16. Holzhauser 0:1. 10. El Shaarawy 1:1. 34. El Shaarawy 2:1. 69. Florenzi 3:1. 82. Prokop 3:2. 84. Kayode 3:3.
Bemerkung: 100. Europacup-Spiel von Totti. (sda)

Entschuldigung, wie sehen Sie denn aus? Schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots

Witziges zum Fussball

Jetzt mal eine ganz wichtige Frage: Welcher Ball bist du?

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Der Titel für das absurd-witzigste Interview des Jahres ist bereits vergeben

Ciao Cristiano! Das sind die 17 schönsten italienischen Fussball-Begriffe

Ähm … wie sieht denn dieser Fussballplatz bitteschön aus?!

Top-Sportchef Ralf Meile hat in 6 Monaten aus 100 satte 250 Millionen gemacht. Und du?

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

So sehen Lichtsteiner, Behrami, Neymar und Co. das Fussballfeld wirklich

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Grösser! Besser! Mehr! Mehr! Mehr! Der Transfer-Gerüchte-Generator ist jetzt noch sexyer!

Sie gleichen sich wie ein Ei dem anderen – diese 10 Fussballer haben heimliche Doppelgänger

Von «New Arrogance» bis «Yugo Boss» – diese Fussballer-Parfüms sollten dringend auf den Markt

Breel Embolo ist mit seiner gewagten Frisur nicht alleine – das sind die 40 schrägsten Fussballer-Fritten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nati-Debütant Mvogo «musste leiden, aber es war für mich ein Supermatch»

Die Schweiz ist zum Siegen zurückgekehrt. Nach zuletzt zwei Niederlagen gewann die Nati in Reykjavik nach einer hektischen Schlussphase das dritte Spiel der Nations League gegen Island 2:1.

In den Schlussminuten mussten die Schweizer doch noch zittern. Alfred Finnbogason hatte in der 81. Minute mit einem herrlichen Weitschuss den starken Debütanten Yvon Mvogo bezwungen, womit die Isländer plötzlich wieder an sich glaubten.

Und nachdem die Schweizer defensiv lange überzeugt hatten, brachen sie plötzlich in Hektik aus. Fabian Schär klärte im letzten Moment auf der Linie (87.), Mvogo parierte den Schuss von Gylfi Sigurdsson glänzend (89.) und der Ex-Basler Birkir Bjarnason …

Artikel lesen