Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 25. Runde

Vallecano – Sevilla 2:2

Malaga – Real Madrid 1:1

Bilbao – Real Sociedad 0:1

Granada – Valencia 1:2

Atlético Madrid – Villarreal 0:0

Football Soccer - Malaga v Real Madrid - Spanish Liga BBVA - La Rosaleda stadium, Malaga, Spain - 21/2/16 Real Madrid's Cristiano Ronaldo reacts during match REUTERS/Jon Nazca

Ganz alleine: Cristiano Ronaldo.
Bild: JON NAZCA/REUTERS

Ronaldo schiesst Offsidetor und vergibt Penalty: böser Rückschlag für Real bei Malaga

Real Madrid muss nach dem klaren Sieg in der Champions League in der Liga einen herben Rückschlag einstecken: Die Königlichen trennen sich trotz Führung am Ende nur 1:1 von Malaga.



Das musst du gesehen haben

Cristiano Ronaldo brachte Real in der 33. Minute per Kopf 1:0 in Führung. Der Treffer hätte aber nicht zählen dürfen, der Portugiese stand klar im Abseits.

Drei Minuten später hätte Ronaldo die Vorentscheidung erzielen können. Doch CR7 scheiterte vom Penaltypunkt aus an Kameni. Ronaldo hatte den Elfemter selbst herausgeholt

In der 66. Minute der Schock für Real: Raul Albentosa geht nach einer Flanke vergessen und schiesst zum 1:1 ein. Dabei bleibt es. Real weist jetzt neun Zähler Rückstand auf Barcelona aus.

Valencia feiert derweil den dritten Sieg in Serie. Beim 2:1 gegen Granada sorgt Santi Mina für die Entscheidung:

Atletico Madrid konnte vom Punktverlust des Stadtrivalen Real nicht wie gewünscht profitieren. Im Spitzenspiel der Runde trennte sich das zweitplatzierte Atletico von Villarreal 0:0, die Marge auf Real beträgt nur ein Punkt.

Tabelle

Image

Telegramme

Malaga - Real Madrid 1:1 (0:1)
30'372 Zuschauer.
Tore: 33. Ronaldo 0:1. 67. Albentosa 1:1.
Bemerkungen: 36. Ronaldo (Real Madrid) verschiesst Penalty.

Atletico Madrid - Villarreal 0:0
45'323 Zuschauer.

Da gab's mehr Tore und Real konnte sich auch in die Liste eintragen: Die höchsten Siege seit dem Jahr 2000

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Wir verspüren keinen negativen Druck» – YB muss in Valencia punkten

Mut und Solidarität verlangt Gerardo Seoane von seinen Spielern für den Match in Valencia. Sie sollen die Zweikämpfe suchen, sich unterstützen und, wenn sich die Möglichkeit bietet, ohne Umschweife nach vorne spielen.

Die Young Boys erwarten eine andere Partie als vor zwei Wochen daheim gegen Valencia. Die Verteidigung wird mehr gefordert sein, die Phasen mit Ballbesitz kürzer. Trotzdem soll einiges so laufen wie in der zweiten Halbzeit beim 1:1 gegen Valencia. Loris Benito hofft, dass sie die Spanier erneut mit ihrem physischen Spiel bedrängen können.

Von Druck will Benito trotz der entscheidenden Bedeutung der Partie nichts wissen: «Wir verspüren keinen negativen Druck. Wir sind mit Hoffnungen hierher …

Artikel lesen
Link to Article