Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ja, Luka Modric, habt ihr. Bild: Jason Cairnduff/REUTERS

Das einzig Gute am Grottenkick ManCity vs. Real? Ganz viele lustige Langeweile-Tweets

Das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen Manchester City und Real Madrid wird als eines der schlechtesten Europacup-Spiele in die Geschichte eingehen. Als langweiliger, charakter-, ereignis- und konsequenterweise auch torloser Grottenkick. Völlig logisch, dass auf Twitter klare und amüsante Meinungen zum Spiel zusammengekommen sind.

27.04.16, 10:42 27.04.16, 11:33
Donat Roduner
Donat Roduner



Zuerst einmal die statistischen Fakten. Spontan stellt sich die Frage, wann der zuständige Statistiker 5:11 Abschlüsse gesehen haben will? Sind da misslungene Klärungsversuche mit eingerechnet? Dazu sollen die Spieler durchschnittlich 10 km gerannt sein. Das hat im TV definitiv anders ausgesehen.

Akkurater zusammengefasst wurde das Spiel von der Sportschau:

Eilmeldungen zu diesem Spiel hätte es nicht gebraucht. Eigentlich hätte man sämtliche Berichterstattung weglassen können. Diese Twitter-Zusammenfassung eigentlich auch. Aber weil das Spiel so dermassen langweilig war, drängt sich diese eben schon wieder auf. #Selbstbestätigung

Narkolepsie, anyone?

Vom Hocker gehauen hat die Partie niemanden. Ausser diejenigen, die spontanen Schlafattacken zum Opfer gefallen sind, wie dieser kleine Kerl.

Oder sein tierisches Pendant.

In Worten am besten ausgedrückt hat das Peter Jost, Chefredaktor der «Berner Zeitung»:

Wenn selbst Katzen spannender sind

Zum Thema Streit passt das obligatorische Katzenbild, wobei das untere Bild die Realität ebenfalls noch ein bisschen zu extrem wiedergibt.

Ironie ist, wenn man trotzdem lacht ... Leider war es keine Ironie, sondern die erbarmungslose Realität.

Fussballwissenschaftler waren gestern auch am Werk. An der Hypothese scheint etwas dran zu sein, doch die Beweisführung mit einer Stichprobengrösse von n=1 wird den gängigen Standards leider nicht gerecht.

Bundesligaspieler Sandro Wagner setzt sich für höhere Fussballerlöhne ein, weil diese ja ach so viel hergeben müssen, wie beispielsweise 90 Minuten an einem freien Dienstagabend. Wie unfair!

Nur kurz: Ernst gemeinte Meinungen

Der ehemalige Liverpool-Verteidiger Jamie Carragher versucht City vs. Real als einer der wenigen etwas positives abzugewinnen. Luka Modric (ja, mit «k») konnte sich tatsächlich hin und wieder positiv in Szene setzen.

Folgendem Tweet kann ich nur beipflichten. Schiedsrichter Cüneyt Cakir (Tür) hat seine Sache auffallend gut gemacht.

Ebenfalls nichts Schlechtes zu berichten gibt es über die Goalies, die herzlich wenig gegen das lausige Spiel machen konnten. Gut, es wäre auch nicht verkehrt gewesen, wenn einer von ihnen einfach mal wie im FIFA-Game losgedribbelt wäre, um die Stimmung etwas zu lockern.

Zurück zu den Spassvögeln

Joe Harts Parade gegen Pepe war klar die Szene des Spiels. Dass ein englischer Goalie zu einer solchen Glanztat fähig ist, verwunderte in Deutschland.

Hier gleich noch das passende Wortspiel dazu.

Apropos Wortspiel: Hier der Tagessieger in der Kategorie «Spielernamen schlecht interpretiert».

Und um noch ganz kurz beim Essen zu bleiben: Ronaldo musste sich das Spiel in doppelter Ausführung von der Tribüne aus verfolgen. Unvorteilhafte vorher/nachher-Montage.

Spannung ausgesetzt war nur Zidanes Hose

Weil das Spiel so wenig hergegeben hat, zog die zerschlissene Hose von Zinédine Zidane praktisch die ganze Medienaufmerksamkeit auf sich.

Guter Reim. Aber da Cristiano Ronaldo nicht auf dem Platz stand, gab es nicht dasselbe Spektakel wie bei Real vs. Wolfsburg. Leider.

Die «11 Freunde» kamen zu einer einleuchtenden Schlussfolgerung.

Im Gym wurde Zidanes Hosenriss bereits nachgestellt.

Es kann nur besser werden...

Stimmt, verdammt.😒 Könnte man Real Madrid gegen Manchester City nicht spontan zum Spiel um Platz 3 erklären, damit der Final Atlético gegen Bayern heisst? Wahrscheinlich kaum, aber immerhin kann das Spiel heute Abend nur besser werden.

Die ersten Meister sind gekrönt – so spannend ist das Titel-Rennen in Europas Fussball-Ligen

Fussball kann auch unterhaltend sein:

Bend it like Sturridge – das sind die 13 besten Aussenrist-Tore aller Zeiten

Barças Penalty-Pass: Der endete auch schon sehr peinlich – und Cruyff war nicht der Erfinder

Einmal Gotthard retour – das sind unsere 12 Kandidaten für den Fussball-Tunnel des Jahres

Fussball kann so schön sein – unsere 12 Kandidaten für den Skill des Jahres

Das Navi falsch eingestellt – das sind unsere 12 Kandidaten für das Eigentor des Jahres

Nichts für schwache Nerven – das sind unsere 12 Kandidaten für das Horrorfoul des Jahres 2015

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Seebär 28.04.2016 03:38
    Highlight Das war die beste Werbung für die super Champions League, die Bayern München und Co. planen.... Wenn die scheinbar besten Clubs untereinander spielen. Stärker als jede Schlaftablette.
    0 0 Melden
  • Launedernatur 27.04.2016 15:35
    Highlight Ok, die Tweets sind auch nicht besser als das Spiel. Passt durch und durch.
    7 1 Melden
  • Bluetooth 27.04.2016 12:28
    Highlight Beruhigt euch! Ist ja nicht das erste langweilige Spiel, das wir je erlebt haben.
    Hinspiele sind meistens mehr zögerlich und taktisch defensiv geprägt als spektakulär. Schliesslich will man nicht seine Siegeschancen bereits nach dem ersten Duell komplett verspielen.
    Bestes Beispiel dafür: Dortmund vs Liverpool! Das Hinspiel, an dem sich heute bereits nur die wenigsten erinnern können. Es war genauso langweilig wie gestern, kaum Torchancen, es gab zwar Tore, aber dafür war die Passgenauigkeit noch schlimmer. Dass das Rückspiel dann so verrückt wird, hätte nach dem Hinspiel niemand vermutet.
    5 2 Melden
    • Donat Roduner 27.04.2016 13:47
      Highlight Deinen Ansatz kann ich verstehen, das von dir vorgebrachte Beispiel jedoch nicht. Dortmund–Liverpool war keinesfalls ein hochkarätiges Spiel und bezüglich der Passgenauigkeit stimme ich dir zu. Der grosse Unterschied zum Spiel gestern war aber meiner Meinung nach, dass damals zwei Mannschaften am Werk waren, die einen Plan hatten und versuchten, diesen mit _Einsatz_ umzusetzen. Liverpool hat beispielsweise trotz der Vorgabe, kein Tor zu erhalten, seine Chancen in der Offensive wahrgenommen – etwas, das City gestern unterlassen hat.
      6 0 Melden
    • Bluetooth 27.04.2016 14:30
      Highlight City musst du wenn schon mit Dortmund vergleichen. Im Gegensatz zu Dortmund konnte man die Null zuhause halten, was ein guter Resultat ist. Hätte aber Real durch Pepe tatsächlich getroffen, hätte ManCity wie der BVB damals auch reagiert.
      Real war eher das Team, das sich gestern mehr erlauben konnte und wie Liverpool ihre wenige Chancen auch wahrnahmen. Unter anderem wegen einem starken Hart und Kompany gelang ihnen jedoch der opportunistische Auswärtstreffer nicht.
      0 2 Melden
  • maxi 27.04.2016 12:28
    Highlight der schiri war sicherlich gut... aber ganze ohne fehl und tadel kann ich ihn nicht lassen. Kompany hat so oft um die gelbe gebettelt, und er hat sie ihm einfach verwehrt 😢
    3 4 Melden

Papa Valon tröstet Baby Neymar – und 6 weitere unheimliche Begegnungen 

Neymar hat in der Nacht nach dem Spiel gegen die Schweiz wohl noch von Valon Behrami geträumt: So intensiv wurde er vom Tessiner während des Matchs betreut.

Als Erinnerung bleiben ihnen die Schmerzen – und uns dieses ikonische Bild:

Dabei hätte alles so anders kommen können, wären die beiden nur in anderen Situationen aufeinander getroffen. (Wobei: So richtig angenehm wäre auch das für den Brasilianer nicht geworden.)

Wir haben da mal was gebastelt: 

Artikel lesen