Sport

Die Brüder Taulant und Granit Xhaka treffen an der EM 2016 in Frankreich aufeinander.
Bild: KEYSTONE

EM-Bruderduell gegen Albanien: Das sind die ersten Reaktionen der Beteiligten

Lange hat man darüber debattiert, nun ist es effektiv so gekommen. Das EM-Duell zwischen der Schweiz und Albanien ist Tatsache. Die mit zahlreichen Doppelbürgern gespickten Mannschaften treten in ihrem Auftaktspiel gegeneinander an. Hier sind die Reaktionen aus Social Media.

12.12.15, 19:41 13.12.15, 10:05

Valon Behrami

Taulant Xhaka

«Dieses Spiel ist emotionsgeladen. Vor allem für Granit Xhaka, der gegen seinen Bruder antritt.»

Vladimir Petkovic

Shkelzen Gashi

Xherdan Shaqiri

Gelson Fernandes

«Diese Gruppe ist für uns machbar.»

Eren Derdiyok

SFV

Gökhan Inler

«Unser Start gegen Albanien wird eine Art Derby, bei dem es aber um Fussball gehen soll.»

Gökhan Inler

Naser Aliji

quelle: facebook/mergimgimilatifi

Umfrage

Was hältst du von der Schweizer EM-Gruppe?

  • Abstimmen

1,745 Votes zu: Was hältst du von der Schweizer EM-Gruppe?

  • 21%Hätte übler rauskommen können
  • 24%Da spielen wir um den Gruppensieg mit
  • 24%Das Duell gegen Albanien ... es musste ja so kommen
  • 31%Hopp Shvic!

(rst/dux)

Die 24 Teilnehmer der EM 2016

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
22
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • NichtswissenderBesserwisser 13.12.2015 13:49
    Highlight Ich hoffe auf eine friedliche und geile Stimmung in den Public Viewings hier in CH (vorallem in Züri). Wäre schade und peinlich, wenns an einem Fussballfest zu Ausschreitungen kommt.
    19 4 Melden
  • AJACIED 13.12.2015 13:12
    Highlight Jaja jetzt kommen die anti Jubel Szenen ala Hakan Yakin🙈.
    Sollen sich doch im Sommer zusammenreissen und bei Toren richtig jubeln. Da würden sie beim Schweizer Volk "noch mehr" Beachtung finden.
    Aber das wird ziemlich sicher nicht möglich sein so wie ich die einten einschätze.
    11 12 Melden
  • Gelöschter Benutzer 13.12.2015 10:39
    Highlight Im Juni 2016 ist eh alles ganz anders. Ich hoffe einfach auf feinen Fussball, alles andere ist Beilage 😊
    10 4 Melden
  • FrancoL 13.12.2015 00:25
    Highlight Nun eine grosse Geschichte ist es ja nicht unbedingt. Es sind Profis und können damit umgehen. Sie wechseln häufig das Trikot und sind gewohnt gegen frühere Freunde zu spielen und vollen Einsatz zu zeigen. Auch gibt es genügend Beispiele von Brüdern die in verschiedenen Mannschaften spielen und auch gegeneinander antreten müssen. Man soll heutzutage das Tragen des Nationaltrikots nicht überbewerten, viele tragen es um etwas an Marktwert zu gewinnen. Wenn etwas heikel ist dann sind es die Fan-Blocks, welche schnell mal Feuer fangen.
    34 3 Melden
    • Andi Amo 13.12.2015 05:46
      Highlight Das ist es ja genau - das Tragen eines bestimmten Trikot's hat heute eigentlich gar keinen Wert mehr...es geht ja nur noch darum, wer zahlt mehr/wo hat man die besseren Chancen für die eigene Karriere usw....


      34 7 Melden
  • Gigle 12.12.2015 23:25
    Highlight Ich weiss garnicht was das ganze Theater soll, in der CH Nati hat genau ein Spieler Wurzeln in Albanien, einige andere in Mazedonien oder Kosovo. Aber für viele ist das ja sowieso das gleiche...
    34 10 Melden
    • Gelöschter Benutzer 13.12.2015 10:29
      Highlight Es geht nicht um das Land sondern die ethnische Herkunft.
      16 4 Melden
    • Dä Brändon 13.12.2015 12:19
      Highlight Es geht um die ethnische Herkunft, es sind alle albanisch Stämmige.
      12 0 Melden
    • gjonkastrioti 13.12.2015 13:25
      Highlight Das Traurige ist ja gerade, dass die vermeintliche ethnische Herkunft so wichtig ist. Für mich gibt ea nichts unsinnigeres als das, wenn man bedenkt, dass jedes "Volk" durch Völkerwanderungen, Eroberungen und Mutationen glücklicherweise ein riesiges genetisches Gemisch ist. Biologisch gesehen ist es sehr wünschenswert, dass man von möglichst gemischter ethnischer Herkunft ist, da man dann "lebensfähiger" ist.
      9 2 Melden
  • Miss_Ann_Thropist 12.12.2015 22:41
    Highlight Bei der Umfrage fehlt die Antwort "Ich frag mal mein pinkes Glitzereinhorn, das hat eher Interesse an Fussball als ich"
    45 31 Melden
    • Miss_Ann_Thropist 12.12.2015 23:25
      Highlight Alle, die blitzen, haben zuhause kein pinkes Glitzereinhorn
      45 17 Melden
    • Duweisches 13.12.2015 03:18
      Highlight Dumm gelaufen für die 🙈
      16 5 Melden
  • SeKu 12.12.2015 21:41
    Highlight Schweiz 1 gegen Schweiz 2. Dann gibt es wenigstens einmal Punkte für die Schweiz.
    58 12 Melden
  • Rukfash 12.12.2015 21:02
    Highlight Panikmacherei, oh Schreck, ahh Albanien, "Blick" lässt grüssen, Integrationsproblem, blablabla... Kommt mal alle runter und weint jetzt nicht rum, wird sicher ein geiles Match zwischen den Xhaka-Brüdern ;)
    67 13 Melden
  • TobiWanKenobi 12.12.2015 19:50
    Highlight Da wird wohl einiger Torjubel verloren gehen, und das bei einer EM. Schade!
    43 23 Melden
    • Ignorans 12.12.2015 20:52
      Highlight Das kümmert die Albaner doch nicht. Die werden jubeln wie sonst auch...
      33 7 Melden
    • pun 12.12.2015 22:24
      Highlight Sch.. auf nicht gefeierte Tore! Solange es Tore gibt, ist das Fussballerherz beglückt.
      Geiles "Derby". Shvic ahoi!
      Sozusagen eine Auswahl der Schweizer-Superleage-Besten gegen die besten Schweizer Söldner. Woopwoop.
      32 5 Melden
    • Andi Amo 13.12.2015 05:54
      Highlight Hauptsache ein kleines bisschen Spektakel, das geboten wird und wunderbar von all den wirklichen Problemen wieder mal ablenkt, oder?

      Brot und Spiele genügen dem gewöhnlichen Volk auch heute noch ganz prima...🙈
      11 12 Melden
    • pun 13.12.2015 08:00
      Highlight Andi Amo: Ja, als Fussballfan freue ich mich auf spektakuläre Spiele und Turniere.
      Mir deshalb Ignoranz gegenüber den wirklichen Problemen vorzuwerfen ist absurd.
      Würd ich mich 24/7 mit den wirklichen Problemen beschäftigen, wäre ich längst reif für die Klapse. Irgendwo muss ja ein Ausgleich da sein.
      Diejenigen, die sich nicht für die wirklichen Probleme interessieren tun das auch nicht, wenn keine EM ist. Das Problem mit den wirklichen Problemen ist politisch.
      13 3 Melden
    • DarlaSoSo 13.12.2015 08:57
      Highlight @Andi Amo... Warum so abschätzig? Es ist doch schön, wenn die Menschen hin und wieder auch etwas Spass im Leben haben. Ja es gibt viele Probleme und daran muss auch gearbeitet werden. Ich denke aber nicht, dass es hilft, wenn alle nur noch Trübsal blasen.
      2 3 Melden
    • Andi Amo 13.12.2015 14:19
      Highlight Was in der heutigen Zeit alles getan wird, nur um das Spektakel von Grosssportanlässen zu inszenieren, finde ich einfach nur noch krank. Und speziell beim Fussball läuft def. zu vieles falsch! In Katar werden gerade Sklaven gehalten und sterben fast täglich Menschen, nur um 8 Stadien mit Klimaanlage in die Wüste zu klotzen, damit wieder so ein Zirkus veranstaltet werden kann - und das ist sehr wohl auch politisch!
      Das müsste man einfach nur noch boykottieren - aber nein, Hauptsache die Leute hatten ein bisschen Spass, die ganzen Umstände sind dann nicht mehr so wichtig!
      2 2 Melden
    • pun 13.12.2015 20:32
      Highlight Für Leute die den Fussbal lieben und Situationen wie in Katar unerträglich finden, empfehle ich diese Crowd-Funding-Kampagne zu unterstützen:
      http://www.100-days.net/de/projekt/migration-am-duennen-faden
      2 0 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen