Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Testländerspiele

Italien – Portugal 0:1 (0:0)

Polen – Griechenland 0:0

Portugal's players celebrate after their goal during their international friendly soccer match against Italy at the Stade de Geneve in Geneva, Switzerland June 16, 2015. REUTERS/Pierre Albouy

In Genf jubeln am Ende die Portugiesen. Bild: PIERRE ALBOUY/REUTERS

Italiens schöne Serie reisst in Genf: Eder schiesst Portugal zum Testspiel-Sieg gegen die «Squadra Azzurra»



Im letzten Testspiel der Saison setzt es für Italiens Nationalteam eine Niederlage ab. In Genf verliert die Squadra Azzurra gegen das ohne Cristiano Ronaldo angetretene Portugal 0:1.

Seit dem Ausscheiden in der Gruppenphase der WM-Endrunde 2014 hat Italien neun Spiele hintereinander nicht mehr verloren, doch am Genfersee nimmt die schöne Serie ein Ende. Der in Guinea-Bissau geborene Ederzito Antonio Macedo Lopes, als Fussballer kurz Eder genannt und in seiner Heimat als «Chancen-Tod» verschrien, schliesst in der 52. Minute einen sehr schönen Gegenstoss erfolgreich ab.

Animiertes GIF GIF abspielen

Eder mit dem Tor des Tages. gif: youtube

In der Szene zuvor steht den Italienern der Pfosten im Weg. Andrea Pirlo hat den Ball gefühlvoll an den kurzen Pfosten gezirkelt, wo Verteidiger Leonardo Bonucci mit der Schulter verlängert, dabei aber nur den Pfosten trifft. Es ist nicht die einzige Möglichkeit der Italiener, die unter Wert geschlagen werden. Vor allem in der ersten Halbzeit haben sie viele gute Chancen, vergeben, was sich letztlich rächt. 

Portugal dagegen scheint derzeit in einem kleinen Hoch. Sechs der letzten 7 Länderspiele haben die Portugiesen nun siegreich beendet, auch ohne den bereits in den Ferien weilenden Starstürmer Cristiano Ronaldo reicht es zum Sieg. (pre/si)

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • droelfmalbumst 17.06.2015 08:34
    Highlight Highlight Im ganzen ein unterirdischer Match gewesen. Ziemlich schlecht gespielt bis auf wenige Szenen. Eine davon ergab ein Tor. Sowohl Italien wie Portugal sind ziemlich stark im Umbruch. was will man da erwarten. trotzdem cool nach über 40 Jahren wieder mal gegen die Italos zu gewinnen. Das erste mal das ich das erlebe. *wuhu* war zwar ein Freundschaftsspiel, aber dank uns kommt Italien nicht in den Topf 1 für die WM-Quali Auslosung...ääätsch :P

Dieser Zürcher ging fürs Studium nach Taiwan und spielt jetzt Premier League

Von der Sportanlage Heslibach in Küsnacht ZH ins 40'000 Zuschauer fassende Kaohsiung-Nationalstadion auf Taiwan – Philipp Marda lebt gerade seinen Traum. Auch wenn der Fussball nicht mehr als ein grosses Hobby geblieben ist.

Taipeh an der Nordspitze von Taiwan: Eine Stadt, in deren Grossraum rund sieben Millionen Menschen leben, fast so viele wie in der gesamten Schweiz. Hier lebt Philipp Marda, seit er im Sommer ein Studienjahr an der weltweit angesehenen Nationaluniversität in Angriff genommen hat.

Marda lebt mittendrin – und fühlt sich trotzdem nicht von der Grossstadt erschlagen. Mit seinem Töff, sagt er, sei er in nur 15 Minuten weg vom Beton. «Du fährst einmal um den Rank und schon bist du mitten im …

Artikel lesen
Link zum Artikel