Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Taulant Xhaka mit schmerzverzerrtem Gesicht im Match gegen Sion.
Bild: Daniela Frutiger/feshfocus

Taulant Xhaka fällt wochenlang aus – reicht's fürs EM-Bruderduell mit Granit?

04.05.16, 14:06 10.05.16, 15:07


Bittere Diagnose für FCB-Mittelfeldspieler Taulant Xhaka: Der albanische Nationalspieler, der am Samstag gegen Sion nach 20 Minuten ausgewechselt werden musste, zog sich einen Muskelfaserriss am linken Oberschenkel zu. Der 25-Jährige fällt somit mehrere Wochen aus, wie der FCB mitteilt.

Dass Xhaka den Rest der Super-League-Saison ausfallen wird, dürfte er verschmerzen können. Schliesslich ist der siebte FCB-Meistertitel in Folge bereits in trockenen Tüchern. Doch auch um die EM-Teilnahme muss der FCB-Terrier nun bangen. Zwar steht im FCB-Communiqué, dass es sich nur um einen «kleinen Muskelfaserriss» handle, doch auch damit ist nicht zu scherzen. Die EM-Vorbereitung wird Xhaka wohl komplett verpassen.

Der erste Ernstkampf an der Euro ist aber auch schon in fünfeinhalb Wochen. Einen Tag nach dem Eröffnungsspiel steht für die Albaner das mit Hochspannung erwartete erste Gruppenspiel gegen die Schweiz an. Ob Taulant Xhaka dann wie erhofft gegen seinen Bruder Granit antreten kann, scheint derzeit mehr als fraglich. (pre)

So feiert der FCB den 19. Meistertitel auf dem Barfi

Die wichtigsten Infos zur Fussball-EM 2016

Hier wird gespielt: Die 10 Stadien der Fussball-EM 2016 in Frankreich

Der Spielplan der Fussball-EM 2016 in Frankreich: Die Gruppenphase

So schnitt die Schweizer Fussball-Nati bei ihren bisherigen EM-Auftritten ab

Das Maskottchen der EM 2016 in Frankreich: «Salut, je m'appelle Super Victor!»

«Beau jeu» – der offizielle Ball der EM 2016 verspricht ein schönes Spiel

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Papa Valon tröstet Baby Neymar – und 6 weitere unheimliche Begegnungen 

Neymar hat in der Nacht nach dem Spiel gegen die Schweiz wohl noch von Valon Behrami geträumt: So intensiv wurde er vom Tessiner während des Matchs betreut.

Als Erinnerung bleiben ihnen die Schmerzen – und uns dieses ikonische Bild:

Dabei hätte alles so anders kommen können, wären die beiden nur in anderen Situationen aufeinander getroffen. (Wobei: So richtig angenehm wäre auch das für den Brasilianer nicht geworden.)

Wir haben da mal was gebastelt: 

Artikel lesen