Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Die alles entscheidende Szene: Marquinhos berührt Luis Suarez kurz an der Schulter. Dieser nimmt die Einladung dankend an ... Elfmeter! bild: screenshot srf

Schiri Aytekin Matchwinner für Barça? Diese 7 Schiri-Entscheide sorgen für rote Köpfe

6:1! Barcelona schafft tatsächlich das grosse Champions-League-Wunder und macht das 0:4 aus dem Achtelfinal-Hinspiel gegen Paris St-Germain wett. Allerdings nicht ohne fremde Hilfe.



Am Tag nach dem «Wunder vom Camp Nou» staunt die ganze Welt über den Barcelona. Mit einem 6:1-Heimsieg machen Messi und Co. das 0:4 aus dem Hinspiel wett und qualifizieren sich doch noch für den Champions-League-Viertelfinal.

So gross die Freude in Barcelona, so gross der Frust beim PSG. Und der Sündenbock ist schnell gefunden: Der deutsche Schiedsrichter Deniz Aytekin. Gleich mehrmals entscheidet er bei strittigen Szenen zu Gunsten von Barcelona und gegen die Franzosen. Zu Recht? Wir haben nochmals genau hingeschaut.

11. Penalty für PSG?

Play Icon

Video: streamable

Barcelona führt seit der 3. Minute 1:0, als der PSG sich in der 11. Minute zum ersten Mal nach vorne wagt. Julian Draxler geht auf dem linken Flügel ins 1:1 gegen Javier Mascherano. Als der PSG-Flügel den Ball zur Mitte spielen will, rutscht der Barça-Verteidiger dazwischen und blockt ihn mit dem ausgestreckten Arm ab. Schiedsrichter Aytekin gibt keinen Penalty.

Fazit:

Knifflig! Absicht kann Mascherano nicht unterstellt werden, allerdings hat seine Hand da draussen nichts zu suchen. Darum: Fehlentscheid. Heutzutage werden solche Elfmeter gepfiffen.

23. Rot gegen Piqué?

Play Icon

Video: streamable

In der 23. Minute mäht Barças Innenverteidiger Gerard Piqué an der Seitenlinie PSG-Stürmer Edinson Cavani um. Von hinten grätscht er ihm in die Beine. Aytekin zeigt Gelb.

Fazit:

Hier hätte Aytekin durchaus auch Rot zeigen können. Piqué hat keine Chance auf den Ball und riskiert eine üble Verletzung bei Cavani.

49. Penalty für Barça?

Play Icon

Video: streamable

Kurz nach der Pause, Barça führt bereits 2:0. Nach einem herrlichen Pass von Andres Iniesta zieht Neymar in den Strafraum. Thomas Meunier verfolgt ihn, rutscht aber im dümmsten Moment aus, fliegt stolpert vor Neymars Füsse und bringt diesen zu Fall. Aytekin gibt den Elfmeter zunächst nicht, zeigt wenig später nach Absprache mit dem Torrichter aber doch auf den Punkt. Lionel Messi verwandelt souverän zum 3:0.

Fazit:

Ein klarer Elfmeter. Da gibt's nichts zu diskutieren.

64. Rot gegen Neymar?

Play Icon

Video: streamable

In der 62. Minute erzielt Edinson Cavani das wichtige Auswärtstor für den PSG. Bei Barça sitzt der Frust tief. Statt einem, brauchen sie nun drei Tore um weiterzukommen. Bei Neymar entlädt sich dieser Frust in einer fiesen Attacke gegen Marquinhos. Von hinten säbelt er ihn um. Aytekin zeigt die Gelbe Karte.

Fazit:

Hier hätte Aytekin zwingend Rot zeigen müssen. Neymars Attacke gilt nur dem Mann, eine klare Tätlichkeit. Der Mann, der später das 4:1 und das 5:1 erzielte, hätte also gar nicht mehr auf dem Feld sein dürfen. Barça-Fans monierten, dass Angel Di Maria in der 76. Minute ein ähnliches Foul begangen habe. Dieses ist allerdings deutlich harmloser.

Play Icon

Video: streamable

85. Penalty für PSG?

Play Icon

Video: streamable

In der 85. Minute macht sich der eingewechselte Angel Di Maria auf, das 2:3 für den PSG zu erzielen. Bei einem Konter kann er alleine auf Barça-Keeper Marc-André ter Stegen ziehen. Im letzten Moment stört ihn aber Javier Mascherano beim Abschluss. Regelwidrig oder nicht? Schiedsrichter Aytekin gibt keinen Elfmeter.

Fazit:

Eine Slow Motion gibt es von der Szene leider nicht. Mascherano gibt nach der Partie aber zu, Di Maria berührt zu haben. Deshalb: Elfmeter. Kein Vorwurf aber an Aytekin, das war sehr schwierig zu sehen.

90. Penalty für Barça?

Play Icon

Video: streamable

Es läuft bereits die 90. Minute, als sich Luis Suarez und Marquinhos nach einem weiten Ball in den PSG-Strafraum ein Laufduell liefern. Der PSG-Verteidiger berührt Suarez dabei leicht an der Schulter und mit dem Knie an der Wade, worauf der Barça-Stürmer zu Boden geht. Aytekin pfeift sofort Elfmeter. Nemyar verwandelt sicher zum 5:1.

Fazit:

Ein Fehlentscheid. Suarez, der zuvor schon wegen einer Schwalbe im Strafraum verwarnt wurde, lässt sich nach der kurzen Berührung äusserst theatralisch fallen. Gelb-Rot für den Uruguayer wäre die bessere Entscheidung gewesen. Immerhin: Aytekin bleibt seiner Linie treu. Ein ähnliches Foul von Suarez an Marquinhos pfeift er in der 72. Minute ebenfalls ab.

Play Icon

Video: streamable

95. Fünf Minuten Nachspielzeit?

Play Icon

Video: streamable

Der alles entscheidende sechste Treffer für Barcelona durch Sergi Roberto fällt in der 95. Minute. Die PSG-Spieler beschwerten sich nach der Partie über die lange Nachspielzeit, schliesslich habe es in der zweiten Halbzeit kaum Unterbrüche gegeben. 

Fazit:

Fünf Minuten Nachspielzeit gehen in Ordnung. Alleine für die sechs Auswechslungen muss Aytekin drei Minuten nachspielen lassen. Ausserdem gibt es immer wieder längere Diskussionen, nicht nur beim Penalty in der 90. Minute.

Die grössten Champions-League-Aufholjagden seit 1993

Unvergessene Champions-League-Geschichten

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link to Article

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link to Article

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link to Article

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link to Article

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link to Article

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link to Article

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link to Article

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link to Article

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link to Article

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link to Article

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link to Article

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link to Article

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link to Article

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link to Article

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link to Article

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link to Article

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

200
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
200Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Don Alejandro 10.03.2017 08:59
    Highlight Highlight Videobeweis 3 mal pro Spiel und Mannschaft. Funktioniert im american football tadellos ohne grosse Unterbrechungen...
  • DerTaran 09.03.2017 22:16
    Highlight Highlight In der Bundesliga hat Aytekin den Ruf ein sogenannter Heimschiedsrichter zu sein, der die Gastgeber meisstens bevorzugt.
  • shadow93 09.03.2017 20:22
    Highlight Highlight Liebe Redaktion
    Gemäss neuem Regelwerk müssen pro Auswechslung nur noch 15 Sekunden eingerechnet werden. 6 * 15 Sekunden ergibt 1.5 Minuten...
  • Gordie 09.03.2017 19:08
    Highlight Highlight Meiner Meinung nach sollte ein Schiedsrichter einfach immer nach der Devise "in dubio pro difensore" pfeifen, also im Zweifel für den Verteidiger. Viel lieber sehe ich mehr knapp irregulär verhinderte Tore als knapp irregulär geschossene Tore. Das fände ich mal sinnvoll
  • Timä 09.03.2017 17:16
    Highlight Highlight Nicht zu Thema, aber hier passt gerade, da so viele Clibs. Die Pop-Up Werbung die erst verspätet erscheint, meistens genau dann, wenn ich Play drücken möchte, ist brutal nervig. Ich schau mir die Werbung nicht eher an, nur weil ich ausserversehen drauf drücke. Sorry, dass ich das hier schreibe, aber geht gerade so einfach ;)
    • dintaifung 09.03.2017 23:37
      Highlight Highlight Hallo Leidensgenossen
  • ThePower 09.03.2017 16:01
    Highlight Highlight Bin nicht einverstanden. Man sieht ganz klar, dass Suarez vom katalanischen Frühlingswind brutal umgesäbelt wird. Ernsthaft, dafür sollte man ihn eigentlich sperren. Abgesehen davon muss ich den Schiri trotzdem ein wenig in Schutz nehmen. Der sieht die Szene genau einmal und steht unter Druck, zu Hause gemütlich vor dem TV mit 5-6 Wiederholungen ist es natürlich einfacher. Es braucht wohl einfach den Videobeweis, wenn man diese "Sau-Moden" im Fussball abstellen will.
  • Schneehase13 09.03.2017 14:09
    Highlight Highlight Für mich war der erste Elfmeter zum 3:0 nicht ganz so klar.
  • koks 09.03.2017 13:55
    Highlight Highlight man sollte ev prüfen, ob Deniz Aytekin bestochen wurde. geld fliesst in spanien für den fussball ja in rauhen mengen.
    • Romeo Anderes 09.03.2017 15:26
      Highlight Highlight Ja klar . wer hat mehr bezahlt Qatar oder die Emirate ? beim stande von 5:1 hat Qatar dem Schiri nochmal ein angebot unterbreitet . Aber hallo jetzt . so gehts dann nicht.
    • bastardo 10.03.2017 09:53
      Highlight Highlight ich bin barca fan. aber koks hat recht. so beschissen kann ein schiri auf cl-niveau (nein, nicht die crème) gar nicht pfeifen. und falls doch, hat die cl allgemein ein problem. bzw. der fussball.
  • Lukki95 09.03.2017 13:52
    Highlight Highlight Dieser Aytekin ist ein sehr schlechter Schiedsrichter und ich weiss nicht wie dieser so ein Spiel pfeiffen darf.. Ich hatte ihn schon vom Albanien-Israel Spiel im Kopf und wusste, das kann nicht gut kommen..

    Trotz der Fehlentscheide und meiner Sympathie für PSG ist Barcelona verdient weiter gekommen - man lässt in so einem Spiel keine 6 Tore zu..
    • Luca Regnipuzz 09.03.2017 23:44
      Highlight Highlight Die 2 Fehlentscheide Aytekins lassen sich nicht wegdiskutieren. Trotzdem wirkt Ihre Analyse kaum fundiert. Aytekin pfiff diese Saison bereits 11 Bundesligaspiele und erhielt vom Kicker die Durchschnittsnote 2.91, was für sehr starke Leistungen spricht. Schiedsrichterbashing ist mir eh zu einfach. In der CL stehen nur die Besten auf dem Platz. Dies gilt auch für die Männer mit der Pfeife, deren Job offenbar doch nicht so einfach ist.
  • Tom Garret 09.03.2017 13:41
    Highlight Highlight "Von wegen Journalisten sind neutral", naja ich habe etwa gleich reagiert und ich bin nicht Barca Fan. Ich wurde einfach Zeuge von etwas Unglaublichen. Auch als neutraler hat mich das begeistert
  • Romeo Anderes 09.03.2017 13:11
    Highlight Highlight Ich schaue viel BL im TV . ich höre immer :
    war das ein elfer ? jaaaa elfer gerechtfertigt da war eine berührung jetzt in der zeitlupe kann man es sehen !!! oder: da hätte der Schiri aber elfmeter pfeiffen müssen wie man jetzt sieht war da eine berührung, nicht gegebener elfer.fehlentscheid weil berührung im 16er ist elfer. jeden Samstag . mich berührt das schon nicht mehr ,das mit den elfern. 👍👎
    • Luca Regnipuzz 09.03.2017 23:45
      Highlight Highlight "mich berührt das schon nicht mehr ,das mit den elfern. 👍👎 " --> wenn Dich keiner berührt hat lieber Romeo, dann ist's auch kein Elfer!
    • Romeo Anderes 10.03.2017 09:31
      Highlight Highlight Ich bin tief berührt.kein elfer nichts falsch gemacht. Danke.
  • maxi 09.03.2017 13:08
    Highlight Highlight uefalona... nichts neues
    • sapperlord 09.03.2017 15:10
      Highlight Highlight Oder uefanculo?
  • Der müde Joe 09.03.2017 13:04
    Highlight Highlight Das Spiel wurde aus meiner Sicht unter dem Motto "too big to fail" geleitet.
    • highfish100 09.03.2017 16:25
      Highlight Highlight Sehe ich genau so! Vor allem die lange Nachspielzeit und der Penalty am Schluss. Man sollte doch den Suarez langsam kennen. Bei denen bräuchte es einfach Rot bei jeder Schwalbe, das bringt man sonst nicht weg.
  • MRJ 09.03.2017 12:42
    Highlight Highlight Bei der UEFA gibt es pro Auswechslung nur 15 Sek Nachspielzeit, nicht 30! Das wurde übrigens letzten Sommer auch in der Schweiz so angepasst. Die Auswechslungen allein hätten also 1:30 Nachspielzeit zur Folge.
    Der "Regelpapst" von Watson dürfte durchaus mal in ein Regelwerk schauen, damit die Qualität der Matchanalysen steigt.
  • Androider 09.03.2017 12:27
    Highlight Highlight Zum Fazitt betr. Nachspielzeit: Gilt dies nur für die 2. Halbzeit? Denn Ref. Aytekin hat bereits nach der 1. Halbzeit 3 Minuten nachspielen lassen...
  • Sensei 09.03.2017 12:06
    Highlight Highlight Die 5 Minuten waren okay, aber er hätte PSG nach dem 6:1 noch einen Angriff spielen lassen können. In der Nachspielzeit zuvor gabs ja auch noch genug Unterbrüche.
  • arthur991 09.03.2017 11:59
    Highlight Highlight Wer ein 0:4 als angebliche Top Mannschaft nicht halten kann und so einen Anti Fussball produziert der ist schlichtweg selberschuld.
    Zu penalty Nummer 2 wenn er die Hand nicht raufnehmen würde hätte suarez keinen Grund zum fallen
    • nickname_not_available 09.03.2017 13:49
      Highlight Highlight Suarez hat schon öfters bewiesen, dass er immer einen Grund zum fallen hat.
  • bcZcity 09.03.2017 11:53
    Highlight Highlight Die Schiris sollten weniger pfeiffen. So lange keine Gefahr auf eine grobe Verletzung gegeben ist, Spiel weiterlaufen lassen. Mancher Fussballer fällt schon hin wenn er den Atem des Gegenspielers spürt. Für was braucht es dann Verteidiger, wenn die den Stürmer nicht mal ein klein wenig berühren dürfen?

    Ansonsten, bei Motzen nach Entscheid direkt nochmal oder eben zuerst gelb, bei Diskutieren (Ausser es ist der Captain) direkt gelb, bei unfairen Attacken ohne Ball im Spiel, direkt rot, bei Spielverzögerung keine Karte, sondern Freistoss für den Gegner. Ach ja, Videobeweis. Die Spannung bleibt!
    • fonebone 09.03.2017 15:59
      Highlight Highlight Und was legitimiert den Captain dazu, den Schiri vollzujammern?
      Der Captain ist lediglich Ansprechtpartner für den Schiri - NICHT andersherum.
    • bcZcity 09.03.2017 22:10
      Highlight Highlight Immer noch besser "nur" der Captain darf sich beschweren, als die ewigen Rudelbildungen wie im Kindergarten.

      Fussball soll spannend und voller Emotionen bleiben, aber es braucht endlich klare Linien, und vor allem eine faire Auslegung der Regeln so dass klipp und klar ist was geht.

      Videobeweis, könnte man auch wie im Tennis machen. Jedes Team bzw. jeder Trainer hat 2 Challenges pro Halbzeit wo reklamiert werden kann. Dann wird das überprüft und ggf. korrigiert. So kann man am Ende nicht mehr den Schiri in die Verantwortung nehmen, denn die sehen es oft eben nicht aus dem idealen Winkel.
  • icarius 09.03.2017 11:40
    Highlight Highlight Was ist eigentlich mit der Situation in der 9. (Handspenalty für Barça?) und 59. (Handspenalty für Barça?). Zumindest die zweite Situation scheint genauso diskutabel wie die Situation von Mascherano.
    • dave1771 09.03.2017 12:14
      Highlight Highlight nope. das waren beide male keine Elfmeter, ganz klar.
  • anon 09.03.2017 11:39
    Highlight Highlight Erinnert sich noch jemand an den Halbfinal vor ein paar Jahren, in dem Bayern Barca 4:0 schlug und die ersten 3 Tore irregulär waren?

    Ja, es gab einige Fehlentscheide und ich habe mich damals als Barca-Fan auch tödlich aufgeregt. Fussball lebt auch von Emotionen und Fehlentscheiden, sonst können wir irgendwann Roboter-Fussball schauen..

    Und PSG... Naja, habe wenig Verständnis dafür, ein so defensives System zu spielen.. Sie halte die ganze Saison über an ihrem Spiel fest und auf einmal ändern sie es im Rückspiel gegen Barca? Fantastisch!
    • Joe-B 09.03.2017 12:14
      Highlight Highlight was soll denn an "roboter-Fussball" schlecht sein, wenn dafür die Mannschaft weiterkommt, die es auch verdient hätte?
    • icarius 09.03.2017 12:20
      Highlight Highlight Oder erinnern wir uns ans Halbfinale 2010 zwischen Inter und Barça (3:1), wo zumindest das dritte Tor von Inter klar offside war. Das hat damals vermutlich den Halbfinal entschieden, weil Mourinho nachher im Camp Nou den Bus parkieren konnte.
    • Don Juan 09.03.2017 17:35
      Highlight Highlight @icarius du erinnerst dich also bestimmt auch noch an busquets Oskar-Leistung und das offside-tor von pique im Rückspiel.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Paul_Partisan 09.03.2017 11:38
    Highlight Highlight Barça darf sich sicher glücklich schätzen. Ich bin mit dem Autor aber nicht überall einig:
    Entscheid 2: Das Foul war hart, doch bei einer roten Karte hätte jeder gesagt das sei zu hart. Gelb geht in Ordnung.
    Entscheid 6: Suarez sucht den Strafstoss, keine Frage. Doch er wird auch klar getroffen und bei diesem Tempo stolpert mann auch bei leichten Berührungen wenn man sich nicht sonderlich dagegen wehrt. Der Schiedsrichter steht unglücklich, aus seiner Position sieht es wie ein klarer Elfmeter aus. Veratti hätte auch rot sehen müssen, als er gelb vorbelastet Ter Stegen von hinten umgrätscht.
    • highfish100 09.03.2017 16:37
      Highlight Highlight Da sah man doch schon ohne Wiederholung dass der unnatürlich gefallen ist. Und sonst hat es ja noch ein Schiedsrichter hinter der Linie. Also die Position des Schiris ist da echt keine Enschuldigung!
      Du hört sich so an wie die Experten von SRF. Vor allem Streller sah das auch so. Ich finde das schlimm, dass diese Betrügertypen im TV immer so in Schutz gemommen werden.
  • Linus Luchs 09.03.2017 11:31
    Highlight Highlight Schiedsrichter machen Fehler, das ist unvermeidlich und in einem gewissen Rahmen auch okay. Aber fünf klare Fehlentscheide zugunsten von Barça (zweimal kein Rot an Barça, zweimal kein Penalty für PSG und ein geschenkter Penalty für Barça), das wirft Fragen auf. Ich möchte Herrn Aytekin nicht verdächtigen, dass er sich schmieren liess. Aber entweder war er gestern ein sog. Heimschiedsrichter, der sich von der Kulisse beeinflussen lässt, oder er ist heimlicher Barça-Fan. Fünf so gravierende Fehlentscheide, immer zum Vorteil derselben Mannschaft, das liegt ausserhalb des akzeptablen Rahmens.
    • icarius 11.03.2017 09:31
      Highlight Highlight Diese 5 Situationen waren nie und nimmer so klar. Zweimal Rot und zwei Penalties für PSG wären völlig haltlose Entscheidungen gewesen.
  • Ramsay Snow 09.03.2017 11:22
    Highlight Highlight Guter Artikel. Sehr sachliche Emotionslose Bewertung. Werdet erstmal Schiedsrichter liebe Leute das ist schwerer als man denkt. Ein Schiedsrichter hat keine Slow-Mo Ansicht oder Wiederholungen. Er muss viel nach Gefühl entscheiden.
    Hat der Schiri Fehler gemacht? Ja
    Waren es Fehler, die jedermann direkt gesehen hätte? Nein
    • Ramsay Snow 09.03.2017 13:36
      Highlight Highlight
      Ja das wäre die Lösung. Bis das jedoch passiert, sind die Schirikritiken einfach lächerlich
  • kupus@kombajn 09.03.2017 11:09
    Highlight Highlight 11. Minute- Penalty für PSG?: Mascheranos Hand hatte da nichts zu suchen? Das ist ein natürlicher Schutzreflex. Der Arm eines jeden wird in dieser Situation genau so zu Boden gehen, und zwar reflexartig. Tut er das nicht, knallt er vermutlich mit dem Kopf auf den Rasen. Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass Barca sehr viel Hilfe hatte. PSG hat sich aber trotzdem ziemlich doof angestellt.
    • Kyle C. 09.03.2017 11:16
      Highlight Highlight Ne, war schon 11er. Schutzreflexe sind m.W. keine Begründung. Klar ist es unglücklich, aber der Arm so weit draussen und dann noch die Hereingabe verhindert? M.M.n. klarer Penalty.

      Alles in allem eine ziemlich skandalöse Schirileistung. Aber du hast recht, PSG hat das Ding selbst versemmelt.
    • cyrill_10 09.03.2017 11:28
      Highlight Highlight Niemand hat Mascherano gezwungen in dieser Situation ein Tackling zu machen. Der Arm vergrössert seinen Körper aber ungemein. Deshalb (leider für den Schiri) ein klarer Elfmeter.

      Bei eine Sprung die Arme hochzuziehen ist auch eine natürliche Bewegung und hilft der Balance, trotzdem ist es Handspiel, wenn der Ball in dieser Situation die Hand trifft.
    • Ratchet 09.03.2017 11:30
      Highlight Highlight So kann man auch bei Meunier argumentieren. Er rutscht aus und benutzt reflexartig seine Arme, um sein Gesicht zu schützen. Überhaupt keine Absicht Neymar zu verhindern, seine Arme bleiben eng beim Körper. Neymar der sich hinten den gefallenen Verteidiger befand, konnte ihn leicht ausweichen. Das unabsichtliche im Wege stellen des Laufwegs ist kein Foul.
    Weitere Antworten anzeigen
  • peeti 09.03.2017 10:23
    Highlight Highlight http://www.srf.ch/sport/fussball/champions-league/barca-wunder-nur-dank-heim-schiri-wie-urteilen-sie
  • amade.ch 09.03.2017 10:10
    Highlight Highlight Fussballspielkommentierende sind ja noch die grösseren Mimimis als die Spieler.
    • amade.ch 09.03.2017 17:52
      Highlight Highlight Da selber Fussballfan und Kommentierender, hatte ich nie vor, mich davon auszunehmen.

      Aber gestern wurde Fussballgeschichte geschrieben und hier wird nur auf ein paar Schirientscheiden rumgehackt und alle tragen ihre Fussballaluhüte. Irgendwie schade.
  • NucQB 09.03.2017 09:24
    Highlight Highlight Lul, der Elfmeter war keiner und das letzte Tor war doch Abseits. GG, Barca.
    • zsalizäme 09.03.2017 11:03
      Highlight Highlight Der Elfmeter war wirklich keiner. Das letzte Tor war aber kein Abseits meiner Meinung nach.
    • kupus@kombajn 09.03.2017 11:10
      Highlight Highlight Nö! Der Torschütze stand nicht im Abseits. War gestern in der Wiederholung gut zu sehen.
    • Pisti 09.03.2017 12:30
      Highlight Highlight Wenn mans streng nimmt stand er eben doch ein paar cm im Abseits. Im Zweifel für den Stürmer sollte eigentlich immer gelten, ist aber leider nicht so, ausser natürlich beim Fc Uefalona. Und jede Mannschaft profitiert mal von schlechten Schiris, Barcelona aber überdurchschnittlich und dann meistens noch in wichtigen Spielen.
  • greeZH 09.03.2017 09:18
    Highlight Highlight Mit ein bisschen Abstand mein Senf. Von unverdient würde ich nicht reden, Schirifehler gibt es auch immer wieder. Aber nicht in den Kopf geht mir wie man einem Suarez in der 90. Minute einen Penalty zusprechen kann. Genauso einem Robben oder früher einem Inzaghi. Diesen Spielern gebe ich zu einem solchen Zeitpunkt nur den Penalty wenn ich den Fussabdruck auf dem Bein erkennen kann.
    • Robi14 09.03.2017 11:36
      Highlight Highlight Per se eine Farce im Fussball von Schirifehlern zu reden, wenn doch auf beiden Seiten versucht wird, den Schiri, z.B. durch Schwalben, zu täuschen.
      Man muss entweder akzeptieren, dass der Fussball so ist, wie er ist und dann muss man nicht mehr von Schirifehlern sondern von guter Schiritäuschung sprechen oder aber man beginnt Schwalben entlich härter zu anden, z.B. durch Spielausschluss.
  • Posersalami 09.03.2017 08:50
    Highlight Highlight WAS!FÜR!EIN!DRECKS!SCHIRI!

    Ich war gestern Abend neutraler Zuschauer, da ich für beide Teams nicht viel übrig habe. Aber was da gestern für Barca gepfiffen wurde ist reichlich absurd. 2 klare Rote Karten nicht gegeben (Piquet und Neymar) und dann noch einen 11er geschenkt bekommen in der Nachspielzeit.

    Klar, Barca hat dieses Glück erzwungen und PSG einfach erbärmlich gespielt. Dennoch war das gestern wieder ein Spiel für 100% pro Videobeweis.
    • dave1771 09.03.2017 12:17
      Highlight Highlight bester kommentar soweit
    • Xi Jinping 09.03.2017 12:35
      Highlight Highlight DAS IST DENIZ AYTEKIN XD der Typ hat NULL Ahnung...hab schon genug BL Spiele gesehn um diesen Schiri zu beurteilen XD der gibt Elfer en mas
    • Posersalami 09.03.2017 12:44
      Highlight Highlight @ Favez: Man kennt den Videobeweis aus anderen Sportarten und da hat man es geschafft, den Spielfluss nicht weiter zu stören. Es braucht mir auch keiner mit der Spielzeit zu kommen da jeder Einwurf extrem verzögert wird wenn es sein muss.

      Suarez gehört für seine unzähligen Versuche einen Penalty zu schinden länger gesperrt, noch unsportlicher kann man sich fast nicht verhalten aber das ist man von diesem Assi ja gewohnt.

      Spiele wie dieses tragen dazu bei, dass ich die CL maximal noch nebenher laufen lasse oder gleich ganz verzichte.
  • PatCrabs 09.03.2017 08:50
    Highlight Highlight Schöne story, auf jeden fall, wenn auch immer die zwei halb geschenkten Penaltys da sein werden..
    • zsalizäme 09.03.2017 11:05
      Highlight Highlight Der 1. Penalty war überhaupt nicht geschenkt. Der 2. dafür 100%.
  • Xi Jinping 09.03.2017 08:43
    Highlight Highlight Wir von der Vdnvsa (Vereinigung der nicht video schauenden arbeitern) verlangen GIFs =) (scheiss Inet filter)
    • Xi Jinping 09.03.2017 12:33
      Highlight Highlight Da haste recht...trotzdem wäre es schön die tore anzugucken =)
  • Janick Wetterwald 09.03.2017 08:39
    Highlight Highlight Ach, wie ich dieses Titanic-Tor liebe ❤
    • welefant 09.03.2017 10:38
      Highlight Highlight Oh ja 😍 schon mindestens 20 mal geschaut :)
  • Dong 09.03.2017 08:36
    Highlight Highlight Bin jetzt noch schockiert, das war ein schrecklicher Fussballabend :-(
    Barca macht aus gefühlten 3 Torschüssen 6 Tore, aber das hat PSG schon auch selbst veryoungboyst:
    - Wenn der Gegner so oft im Strafraum ist, kommt irgendwann der Pfiff
    - Warum beginnt PSG nach dem 3:1 an, überheblich zu spielen?
    -Neymars Freistoll war sicher schön, aber der Torhüter dürfte auch springen, kann sich den Freistoss ja nachher am Fernseher noch in Ruhe anschauen
    • Mati 09.03.2017 08:43
      Highlight Highlight Pssst: 6-1 😉
  • My Senf 09.03.2017 08:34
    Highlight Highlight Was soll das? Muss ja nicht jeder Barca lieben. Umgekehrt allerdings auch nicht! Hab noch nie einen Spieler mit angelegten Händen grätschen gesehen. Wie soll das gehen.?
    • Greta Schloch 09.03.2017 09:43
      Highlight Highlight Genau. Aussedem war der Arm angewinkelt, und wäre das der Torhüter gewesen, hätte Drachsler den Ball einfach gelupft. Hier schießt er ihm an die am Boden liegende Hand...Ooook.
    • droelfmalbumst 09.03.2017 12:45
      Highlight Highlight Wenn man die Regeln nicht kennt sollte man lieber keine Töne spucken. Handspiel ist NICHT nur wenn es absicht ist, sonder immer dann wenn die Hand oder der Arm die Fläche vergrössert und den Ball behindert bzw. die Ballrichtung verändert oder gar eine Torchance verhindert...wieso geht das nicht in eure Köpfe??
    • Greta Schloch 09.03.2017 15:07
      Highlight Highlight Ein Handspiel liegt vor, wenn ein Spieler den Ball mit seiner Hand oder seinem Arm absichtlich berührt. Der Schiedsrichter achtet bei der Beurteilung der Situation auf die Bewegung der Hand zum Ball (nicht des Balls zur Hand),
      die Entfernung zwischen Gegner und Ball (unerwartetes Zuspiel),
      die Position der Hand (Das Berühren des Balls an sich ist noch kein Vergeben.


  • Boogie Lakeland 09.03.2017 08:31
    Highlight Highlight Barca hatte Glück mit dem Schiri, keine Frage. Aber sie haben das Glück auch erzwungen. Wer selbst mal Teamsport gemacht hat kennt's.
    Und der PSG tat wenig dafür, dass es anders kommt. Kein Team wird im Camp Nou als Gast losstürmen. Aber etwas Gegenwehr. Und mit etwas mehr Arroganz. Sorry, die haben das Hinspiel mit 4:0 gewonnen, da darf man mit breiter Brust auftreten und muss nicht mit 7,8,9 Mann im eigenen Strafraum stehen.
    Zudem haben sie offensiv nach der vergebenen Chance den Dienst eingestellt und hinten mit blöden Fouls aufgetrumpft.
    Taktisch extrem schwach für top Team mit Qualität
  • fabsli 09.03.2017 08:04
    Highlight Highlight Spiel der Fehlentscheide!
  • DePippo 09.03.2017 08:00
    Highlight Highlight Was! Für! Ein! Schiri!
    • Xi Jinping 09.03.2017 13:03
      Highlight Highlight Aytekin eben...
  • Peeta 09.03.2017 07:48
    Highlight Highlight Exakt dieses Tor im Camp Nou scheint wie gemacht für denkwürdige, historische Tore.... Oder, Ole Gunnar!?
  • Ruffy 09.03.2017 07:47
    Highlight Highlight Ich hoffe sie haben den schiri ordentlich bezahlt, der war sein geld echt wert..
  • Romeo Anderes 09.03.2017 07:37
    Highlight Highlight Super spektakulär.
    Hört auf rumzuheulen und werdet Schiedsrichter.
    QATAR AIRWAYS - FLY EMIRATES
    meine airline hat gewonnen. 😃😃😃
    "i think i can fly" 😄😄😄 booking now
    • TobiWanKenobi 09.03.2017 09:18
      Highlight Highlight Du scheinst verwirrt.
    • Romeo Anderes 09.03.2017 12:57
      Highlight Highlight Mir scheint als seien nach diesem Spektakel alle verwirrt, lies mal alle comments. WOW.
  • scotchandsoda 09.03.2017 07:35
    Highlight Highlight Sorry, die also für die "sensationelle" Aufholjagd hab ich nix übrig. Völlig unverdient.
  • DerTaran 09.03.2017 07:16
    Highlight Highlight Mag ein tolles Spiel gewesen sein, allerdings interessiert mich die Championsleague nicht mehr.
  • Remus 09.03.2017 07:14
    Highlight Highlight Ich hoffe mit diesem Spiel haben die SRF Kommentatoren endlich gelernt, das spiel nicht mehr 15 min. Vor dem schluss zusammenzufassen. Lustig im nachhinein den SRF Kommentator zu hören:"dieses barcelona schiesst keine 3 Tore mehr." "3 tore aus 4 chancen sind hier zuwenig." "Barcelona muss sich langsam damit abfinden die weiteren spiele vor dem tv anzuschauen." "Das ist ausscheiden mit stil." Lernt endlich, dass das Spiel erst fertig ist wenn der Schiedsrichter abpfeifft.
    • Remus 09.03.2017 10:57
      Highlight Highlight Da lohnt sich billag wenigstens😉
  • sapperlord 09.03.2017 07:10
    Highlight Highlight Genau DARUM schaue ich die Champions League nicht mehr.
    Was wäre es für ein Desaster geworden, wenn Barca nicht weiter gekommen wäre?
  • Jokaero 09.03.2017 07:01
    Highlight Highlight Viele verstehen nicht, dass umstrittene Entscheide vom Schiri genauso Teil des Profifussballs sind wie etwa Traumtore. Es ist ein weiterer Parameter, über den die enttäuschten Verlierer nach dem Spiel diskutieren und sich trösten können, dass es nicht nur am Versagen der eigenen Mannschaft lag. Solche Unterhaltungen beleben den Fussball und machen ihn menschlicher. Videobeweise könnten heutzutage in Sekunden Aufschluss bringen ohne den Spielfluss zu unterbrechen. Die Frage ist aber, will man sie überhaupt? Oft wurden Spiele ja erst durch umstrittene Entscheide zu Klassikern.
    • TurnOver87 09.03.2017 08:21
      Highlight Highlight Klassiker hin oder her, wenn sooo viel Geld im Spiel ist sollte man mind. 1 x pro Halbzeit ein Veto einlegen können! Sorry aber, ein Schiri sollte so ein Spiel auf so einem hohen Niveau nicht entscheiden dürfen. Der lag ja nicht 1 x daneben sondern gleich mehrere Male! Echt krass du.. Hättest gleich so gut mich hinstellen können.. :)
    • Jokaero 09.03.2017 08:43
      Highlight Highlight Völlig einverstanden. Wenn es nach mir ginge, wären Videobeweise schon lange Pflicht im Profifussball. Ich nerve mich jedes Mal über Schwalben und lächerliche Diskussionen zwischen Spielern und Schiri. Ich wollte nur hinterfragen bzw. spekulieren wieso sich FIFA, UEFA etc. mit dem Videobeweis so schwer tun.
  • Hugo Wottaupott 09.03.2017 06:55
    Highlight Highlight Neue Sportart: Strafraumhandball.
  • HeavyB 09.03.2017 06:49
    Highlight Highlight Was! Für! Ein! Betrug!
  • Der Typ 09.03.2017 06:47
    Highlight Highlight Rot für Neymar wegen dem Tritt, Gelb-Rot für Suarez nach seiner Schwalbe in der 91 Minute. Beide Penaltys waren keine. Trotzdem unglaublich schlechtes PSG...
  • Greta Schloch 09.03.2017 06:34
    Highlight Highlight Nach dem 3:1 hätte der PSG das Ding nach Hause schaukeln müssen. Klar, der Elfer zum 5:1 war keiner, Mascherano hätte man Gelb wegen Handspiel geben können, glaube nicht das Aytekin der einzige gewesen wäre der ihn nicht gepfiffen hätte. Und das man mit einem hohen Ball die ganze Abwehr aushebeln kann, spricht auch nicht für den PSG. Schiripech für Paris, im Grossen und Ganzen aber klar selber schuld.
  • Therealmonti 09.03.2017 04:36
    Highlight Highlight Sensationelles Barcelona. Aber der Schiri hat dies erst möglich gemacht: Er gibt Neymar nicht rot. Er pfeift das Hands von Mascherano nicht. Aber er pfeift in Minute 91 einen Penalty, der nie und nimmer einer war. Gelb für die Suarez-Schwalbe wäre richtig gewesen.
    • Mia_san_mia 09.03.2017 06:09
      Highlight Highlight Sensationeller Schiri passt eher...
    • Jol Bear 09.03.2017 07:11
      Highlight Highlight Therealmonti, da haben Sie durchaus recht, Suarez war noch nie für Fairplay bekannt, doch dem Ref unterstelle ich keine Absicht. Und auch wichtig: Hätten Cavani oder Di Maria nur eine ihrer zwei "100%-Chancen" in Halbzeit zwei, alleine vor dem Torhüter, genutz, wäre PSG weiterhin dabei.
    • Mati 09.03.2017 07:44
      Highlight Highlight Ja, ja. Jetzt erstmal über den Schiri reden statt ein historisches Spiel zu geniessen. Der Schiedsrichter ist nun mal ein Mensch und hat Fehlentscheidungen in beide Richtungen getroffen.

      PS 6-1 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • hoi123 09.03.2017 04:06
    Highlight Highlight Der Bvb auch mit viel Schiriglück
    Klare rote Karte nicht gegeben vor der Pause...
    • Androider 09.03.2017 07:03
      Highlight Highlight Benfica ebenso, Samaris mit mind. 3 gelbwürdigen Fouls... Der hatte auch Glück, wurde er dann ausgewechselt.
  • HSalamanca 09.03.2017 01:49
    Highlight Highlight Schade, dass Neymar die entscheidende Rolle zufällt, hätte er doch nach diesem wüsten Tritt eindeutig rot sehen müssen. Mehrere Kriterien gemäss Reglement (Ball nicht spielbar für ihn, Verletzung in Kauf genommen, Intention, Geschwindigkeit/Wucht) sind dafür erfüllt.
    Kein Mut von Deniz Aytekin in diesem Moment...
    Insgesamt wurde heute kein Fussballmärchen geschrieben, sondern nur ein weiteres Kapitel Uefalona.
    • Mikki 09.03.2017 05:29
      Highlight Highlight Einfach nur traurig das macht den fussball kaputt!!
    • Le_Tigre 09.03.2017 06:44
      Highlight Highlight Bestechung!
    • ElendesPack 09.03.2017 07:52
      Highlight Highlight Mikki: Mit was spielen die denn künftig, wenn der Fussball kaputt ist?
  • founded1898 09.03.2017 01:33
    Highlight Highlight Lustig, wie man sich immer wieder über die ständig motzenden Fussballer aufregt, sich aber nach dem Spiel mit fuchtelnden Händen in der Kommentarspalte wiederfindet. Ich finde es auch Schade wird so ein Spiel mit einem Fehlentscheid (mit)entschieden. Aber die Schiedsrichter können es ja gar nicht richtig sehen, wenn es in einem Spiel gefühlte 20 strittige Szenen gibt, weil man sich nach der kleinsten Berührung fallen lässt. Man sollte lernen mit den Fehlern der Schiedsrichter umzugehen. Wenn du einen 4:0 Vorsprung so kläglich verspielst, sind die Hauptschuldigen nicht die Unparteischen!
    • lily.mcbean 09.03.2017 07:07
      Highlight Highlight Oder sie führen endlich Videobeweis ein und die ganzen diskussionen erledigen sich von selbst.
    • fabsli 09.03.2017 08:00
      Highlight Highlight Klar, Paris ist selber Schuld. Man kassiert nicht 6 Tore. Dennoch: Die Arbeit des sechsköpfigen Schirigespann ist es, Schwalben zu erkennen. Sonst können wir gleich Schwalbenball spielen.
      In anderen Mannschaften hätten Pique und Neymar rot kassiert für die groben Fouls. Aber es ist ja das grosse Barcelona und dazu kommen noch 96000 Fans. Das machts auch unfair.
  • P1991 09.03.2017 00:31
    Highlight Highlight Das war noch vor dem Handspiel von Mascherano....
    User Image
  • P1991 09.03.2017 00:28
    Highlight Highlight Über die beiden nicht geandeten Handspiele im Strafraum der Pariser spricht keiner der "Uefalona"-Skandierer. Über etliche gelbe Karten (Matuidi gelb-rot, Veratti etc.)

    Zu den beiden Penalties von Barca:

    Nr. 1: Klarer Elfer, brauchen wir nicht zu diskutieren.

    Nr. 2: kein zwingender Elfmeter, kann aber gepfiffen werden. Suarez kann sich vor den Verteidiger zwängen, findet den Kontakt und den Arm des Gegners auf seiner Schulter. Dummer Verteidiger.

    Die Schiedsrichterleistung war desaströs, jedoch auf beiden Seiten.
    • cubus72 09.03.2017 12:40
      Highlight Highlight So ein Quatsch, ich würde die Barcabrille mal abnehmen dann siehst auch Du ein anderes Spiel!
  • Birdie 09.03.2017 00:13
    Highlight Highlight Einfach unglaublich. Ich bin zwar Barça-Fan, wäre aber wohl bei jedem Team auf dieser Welt ausgerastet beim 6:1. Von solchen Spielen lebt der Fussball! Unfassbar diese Emotionen!

    Und ja, der 2. Penalty ist ein Witz. Doch solche Spielzüge ruft leider der moderne Fussball hervor und das bei jedem Team. Ich denke 95% der heutigen Stürmer hätten sich in dem Moment fallen gelassen.

    Alles in allem hat es sich PSG klar selbst zuzuschreiben. Wer so spielt hat es nicht verdient weiterzukommen. Barça heute war gut, aber nicht genial. PSG hingegen wie Trump sagen würde: Total disaster.
    • Mikki 09.03.2017 05:53
      Highlight Highlight Ja fallen lassen würde sich jeder aber gepfiffen wird nur bei barca!
    • tinu32 09.03.2017 07:03
      Highlight Highlight Mikkimimi
    • Mati 09.03.2017 07:51
      Highlight Highlight Kannst du konkrete Daten liefern oder ist es nur ein Bauchgefühl?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Peter von der Flue 09.03.2017 00:03
    Highlight Highlight Keine Sorge. Der richtige FCB wird die Messi-Grännis hoffentlich in der nächste Runde aus dem Cup der Schande werfen.
  • Elnino87 08.03.2017 23:52
    Highlight Highlight Sehr glücklich für Barca. Man muss jedoch halt auch anerkennen, dass sie sich die Möglichkeit weiterzukommen auch erspielt haben. PSG ist selber schuld. Unfähig den Doppeldeckerbus richtig zu parkieren und kein Vertrauen in sein eigenes Spiel (Offensive). Zu einem gewissen Punkt hat sich Barca das Glück erspielt. Natürlich ist der 2. Penalty ne klare Schwalbe und Neymar müsste rot sehen. Es gibt in so vielen Spielen genau die gleichen fehl Entscheidungen ,nur intressierts kein Sch**** weil es nicht CL PSG-Barca ist.
    6 Tore schiesst man nicht nur wegen dem Schiedsrichter.
    • icarius 09.03.2017 08:56
      Highlight Highlight Solche Comebacks sind ohne Glück fast nicht möglich. Als Dortmund vor vier Jahren gegen Malaga drei Tore in den letzten 5 Minuten schoss, waren mindestens zwei davon klar offside. In dieser Ausscheidung hatten beide Teams Glück (PSG zB beim Pfostenschuss von Umtitit in Paris, kein rot für Drachsler, Matuidi etc.), Barça hatte einfach im entscheidenden Moment Glück.
  • greeZH 08.03.2017 23:47
    Highlight Highlight Bin grade noch nicht sicher ob ich das jetzt gut fand oder nicht. Ich schlafe mal drüber.
  • Timiböög 08.03.2017 23:37
    Highlight Highlight Ein 6:1 welches als unverdient abgestempelt wird ist wohl auch das Erste in der Geschichte. Meiner Meinung nach ist der Sieg auch nicht zu 100% sauber aber PSG hatte die Chancen auf dem Fuss, genauer genommen Cavani und Di Maria. Das ist halt Fussball. "Die wo du nöd machsch, macht de Gegner" -Galileo Galilei http://O
  • sägsali 08.03.2017 23:36
    Highlight Highlight Man of the penalty
    User Image
    • AJACIED 09.03.2017 00:02
      Highlight Highlight Aber kein funken Kritik an PSG was! Das sie sich von Anfang an in die Hosen gekackt haben.
      Typisch
    • Mati 09.03.2017 07:52
      Highlight Highlight Gab es auch 6 penalties in dem Spiel, gestern?
    • sägsali 09.03.2017 11:21
      Highlight Highlight Willkommen im Viertelfinale, ajacied ;)
  • Ratchet 08.03.2017 23:32
    Highlight Highlight Wieder mal eine Machtvorstellung von der UEFA.
    Solch ein mieses, dreckiges Gefühl hatte seit dem Halbfinal 2009 zwischen Chelsea vs Barca nicht mehr.
    Ich würde dieses emotional unglaubliches Spiel gerne als Wunder feiern, aber dafür fehlt einfach das Happy End mit dem fairen Gewinner. Barca wusste sich leider schlussendlich nur mit Schwalben und Hilfe vom Schiedsrichter zu helfen und das Traurigste ist, es hat funktioniert.
    • Mati 09.03.2017 07:53
      Highlight Highlight Lustig. Das Gefühl bekommst du nur, wenn Barça gewinnt, oder?
  • zettie94 08.03.2017 23:27
    Highlight Highlight Von 6 Toren für Barcelona ist 1 nach einem Penalty gefallen, der klar keiner war (der erste Penalty war vielleicht strittig, aber sicher nicht grundsätzlich falsch). Und alle sprechen nur davon, wie schlecht der Schiri und wie unsportlich Barcelona war. Aber wer so spielt wie Barca heute, der hat das Weiterkommen definitiv verdient. Von PSG war abgesehen von einer kurzen Druckphase in der zweiten Hälfte praktisch nichts zu sehen.
    Übrigens gab es auch im Strafraum von PSG noch ein Handspiel, bei dem der Schiri auch hätte pfeifen können, es wurde also keineswegs nur Barcelona bevorzugt.
    • zettie94 09.03.2017 00:39
      Highlight Highlight Das Hinspiel war einfach nur schlecht.
      Aber: Jede Mannschaft hat mal ein schlechtes Spiel, daran ist nichts aussergewöhnliches.
      In Paris wurde Barca zudem nicht von 90'000 Fans unterstützt, was dies bei den Spielern bewirkt ist nicht zu unterschätzen!
    • Mia_san_mia 09.03.2017 00:39
      Highlight Highlight Klar sprechen alle davon, dass der Schiri schlecht war... Weil es so ist ist und Barca absolut unverdient weitergekommen ist.
  • JAR-JAR 08.03.2017 23:27
    Highlight Highlight Richtig traurig, dass so ein Auftritt auch noch gefeiert wird.
    Und Aytekin ist ein guter Schiri, aber heute hat er in 4 Strafrauszenen falsch entschieden
    • Mia_san_mia 09.03.2017 00:40
      Highlight Highlight Barc-Fans macht das nichts aus... Die sind sich den UEFA-Bonus schn so gewohnt, dass sie auch auf solche Siege stolz sind...
    • ThePower 09.03.2017 07:39
      Highlight Highlight @Mia_san_mia

      Mutige Aussage für einen Bayern-Fan😂😂
    • Tornado 09.03.2017 07:39
      Highlight Highlight @Mia
      Als Fan des Deutschen FCB's würde ich mich bei dem Thema definitiv nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • w'ever 08.03.2017 23:27
    Highlight Highlight ich mag gewisse fussballspiele sehr, vorallem wenn es ein wenig ruppiger wird, aber (ua) der suarez macht es einem nicht einfach sich weiterhin für diesen sport zu begeistern.
    • AJACIED 09.03.2017 00:03
      Highlight Highlight Was hat seine Hand in Suarez s Gesicht zu tun.
      Ergo lies mal die neuen Regeln durch
    • peeti 09.03.2017 00:32
      Highlight Highlight klar hat die Hand dort nichts zu suchen. Und bei allen anderen Stürmern hätte ich gesagt: Logo lässt der sich fallen. Aber beim verfluchten Suarez geht es mir wie w'ever: Der Sport verliert.
    • Mia_san_mia 09.03.2017 00:41
      Highlight Highlight Oh der arme Suarez 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hurlibueb 08.03.2017 23:18
    Highlight Highlight Unglaublich....
    Wie von vielen schon erwähnt war der 2. Penalty einfach nur ein Witz. Zudem bin ich der Meinung, dass Neymar für sein Nachtreten die rote Karte verdient hätte.
    Nichtsdestotrotz schon ein sehr mutloser Auftritt von PSG.
  • flugsteig 08.03.2017 23:17
    Highlight Highlight 🤢🤢🤢🤢
    uefalona...
    Lächerlich.
    • Pedro Salami 09.03.2017 00:16
      Highlight Highlight UEFAlona ist so was von abgelutscht. Kaum ein anderer Verein war in den letzten zwei Jahren so oft im Clinch mit der UEFA wie Barcelona...
  • Hashtag 08.03.2017 23:15
    Highlight Highlight Hauptsach man kann jetzt wieder eine Woche darüber reden...

    Der erste Penalty war dumm gelaufen, aber ist einer, der Zweite keine, aber was macht der Arm des Verteidiger da oben...

    5 min Nachspielzeit sicher gerechtfertig.

    Interessant wieviele sich durch ein Fussballspiel völlig aus der Fassung bringen lassen.

  • Roaming212 08.03.2017 23:11
    Highlight Highlight Warum hat nie ein Schiri die Eier diesen Schwalbenkönigen von Barca mal die Gelb-Rote Karte zu zeigen? Ich könnt kotzen ab solchen erbärmlichen Gestalten die dazu noch massig Geld einstreichen. Da bleib ich lieber beim Eishockey.
    • giandalf the grey 09.03.2017 00:02
      Highlight Highlight Suarez bekam gelb? Aber bleib lieber beim Eishockey dich vermiss' ich beim Fussball nicht...
    • Roaming212 09.03.2017 08:11
      Highlight Highlight Lesen ist wohl nicht die Stärke eines Fussballfans wie dir... ich sprach von Gelb-Rot, die erste Gelbe hat ihn von weiteren Schwalben nicht abgehalten
    • giandalf the grey 09.03.2017 10:34
      Highlight Highlight Keine Sorgen, lesen geht ganz gut. Gelb-Rot hätte Suarez nur dann bekommen können, wenn seine Schwalbe beim zweiten Penalty als solche erkannt worden wäre. Wurde sie aber nicht und da kann der Ref auch wenig machen, denn das konnte er einfach nicht sehen. Das hat absolut nichts mit Eiern zu tun! So lange die Schiris keine Zeitlupen ansehen können, gehören Schwalben dazu, denn es geht in einem Spiel nun mal immer darum die Regeln auszureizen. Um viel Geld geht es im Eishockey auch... Aber was diskutiere ich mit dir, dir gehts wie allen EH-Fans ja eh nur drum vulgär über den Fussball zu fluchen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ThePower 08.03.2017 23:02
    Highlight Highlight Wahnsinn, absoluter Wahnsinn😳Aber ist schon unglaublich, dieser Hühnerhaufen bei PSG in den letzten Minuten. Sauber veryoungboyst, kann man da nur sagen..
  • plapperi 08.03.2017 23:00
    Highlight Highlight Erstaunliches geschieht! Ich bin für einmal mit allen bisherigen Kommentaren zu 100pro einig.
    Und falls es zur Begegnung Bayern gegen Barcelona kommen sollte, werde ich zum ersten Mal in meinem Leben den Bayern die Daumen drücken!
    • AJACIED 09.03.2017 00:06
      Highlight Highlight Verräter! Würdest wohl auch deine Grossmutter verkaufen was!!
    • Mia_san_mia 09.03.2017 00:43
      Highlight Highlight Sehr gut Plapperi! Bayern gewinnt seine Spiele wenigstens fair und braucht keinen UEFA-Bonus!
    • plapperi 09.03.2017 01:36
      Highlight Highlight @AJACIED Tut mir leid, aber ein Verräter wäre ich bloss, wenn ich Anhänger vom Schwalbenflugverein Barcelona gewesen wäre und jetzt zu Bayern wechseln würde. Aber, ich kann dich beruhigen, mich interessieren beide Clubs normalerweise weniger, als die Häufchen meines Hundes. Schönen Abend noch ...
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerRaucher 08.03.2017 22:57
    Highlight Highlight Einer der dreckigsten Siege der CL Geschichte. War absolut neutraler Zuschauer, aber Suarez ist einfach zu viel. Der lässt sich bei jedem Lüftchen Fallen.
    • Dä Brändon 08.03.2017 23:05
    • zettie94 08.03.2017 23:15
      Highlight Highlight Mimimimimi
      Das nennt sich Glück des Tüchtigen.
    • *sharky* 08.03.2017 23:25
      Highlight Highlight As usual, wenn's um Fussball geht oder um irgend einen FCB, wobei klar, es gibt per se nur einen wahren.... :) , kann man die Watson Pfäns einfach nur rauchen... :D ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • cyrill.kuechler 08.03.2017 22:57
    Highlight Highlight Skandal! So was hab ich ja noch nie gesehen... beim ersten Penalty rutscht er aus – wo hätte er den hinfallen sollen?! Und was bitteschön war beim zweiten Penalty? Die gleiche Szene im Mittelpunkt wäre nie gepfiffen worden. Und 5 Minuten Nachspielzeit? WESHALB?!
    • Hurlibueb 08.03.2017 23:20
      Highlight Highlight Vor allem gefühlt 2 min. Torjubel, Anspiel und gleich der Abpfiff...
    • Pedro Salami 08.03.2017 23:22
      Highlight Highlight Für mich ist der erste ein klarer Elfer, auch wenn er ausrutscht. Auch ein unabsichtliches Foul ist ein Foul.
      Der zweite Elfer ein riesen Witz.
      Suarez wäre ein geiler Spieler wenn er nicht so dreckig wäre (bezieht sich nicht nur auf die Schwalben)
      PSG muss sich aber auch Vorwürfe gefallen lassen, die haben es so richtig verbockt. So gut gespielt im Hinspiel, so beschissen im Rückspiel..
  • Stachanowist 08.03.2017 22:55
    Highlight Highlight Neues Thema für Hugo Stamm: Wenn es einen Fussballgott gibt, wie kann er so etwas zulassen? So ein unfaires Schwalben- und Brutalofoul-Barcelona verdient das Weiterkommen nicht. Und nein, bin überhaupt kein Fan von PSG.
  • R10 08.03.2017 22:54
    Highlight Highlight Uefalona is back
  • Schnurri 08.03.2017 22:53
    Highlight Highlight Total unverdient meiner Meinung nach. Und ich spreche nicht vom Spiel. Das Auftreten von barca war unter aller Sau. Insbesondere Suarez gehört für mich schon lange vom fussball verbannt.
    • AJACIED 09.03.2017 00:08
      Highlight Highlight Nach einer 4:0 Führung abzukacken ist auch unter aller Sau !
    • Mia_san_mia 09.03.2017 00:48
      Highlight Highlight @Ajacied:Die UEFA würde auch dafür sorgen, dass Bar... ähm sorry, UEFAlona auch nach 10:0-Rückstand noch irgendwie weiterkommt. Ich hoffe sie treffen auf Bayern und dann erteilen die denen wieder mal eine Lektion!
    • AJACIED 09.03.2017 17:02
      Highlight Highlight Wow du und andere machen es sich sehr leicht .!
      Wenn alles so sein sollte wie du möchtest. 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • thelegend27 08.03.2017 22:51
    Highlight Highlight Unglaubliche Leistung der Schiedsrichter, Barca zum Sieg getragen.
    Applaus.
    • Chrigi-B 08.03.2017 22:58
      Highlight Highlight Uefalona olé - FCB Vorteil ahoi!
    • Pius C. Bünzli 08.03.2017 23:00
      Highlight Highlight Typischer FcB Schiedsrichter
    • ThePower 08.03.2017 23:07
      Highlight Highlight Stimmt, der Schiri hat schon nicht gut gepfiffen. Aber sowas muss PSG trotzdem heimbringen. Das war einfach miserabel verteidigt..
    Weitere Antworten anzeigen
  • Grego 08.03.2017 22:51
    Highlight Highlight Ein toller Fussballabend. Fussball kann toll sein. Aber dieses ewige Herumgeschwalbe bei der minimalsten Berührung im Strafraum, das ständige Hände-in-die-Luft-Gestercke wenn der Ball die Seiten- oder Grundlinie verlässt oder beim geringsten Verdacht auf Foul oder Abseits, das elende Gereklamiere bei fast jeder Schiedsrichterentscheidung, all das ist einfach zum Kotzen und verdirbt mir die Laune. Man, man, man. So sehr ich Fussball auch mag, aber da bin ich gerade echt froh läuft momentan 3 Mal wöchentlich Eishockey.
  • dillinger 08.03.2017 22:50
    Highlight Highlight Erinnert mich etwas an das spiel gegen Chelsea, als den Londonern mehrere klare oder weniger klare Elfmeter nicht gepfiffen wurden und Iniesta kurz vor Schluss noch den Ausgleich macht und sich so das weiterkommen sichert.
  • SBB2000 08.03.2017 22:49
    Highlight Highlight Unglaublich. FC Schwalbenstadt wieder eine Runde weiter. Der FC Barcelona ist eine Schande für den Fussball!!!! Schrecklich!
    • outoftimeman 08.03.2017 23:08
      Highlight Highlight Mit Hauptdarsteller Suarez! Warum kann man den nach Videoanalyse nicht mal für einige Jahre sperren?
  • exeswiss 08.03.2017 22:49
    Highlight Highlight schwalbenkönig suarez :'D
  • wel_hued_morn_scho_wieder_gester_isch 08.03.2017 22:48
    Highlight Highlight GEKAUFT!!!
  • zappeli 08.03.2017 22:46
    Highlight Highlight So einen Rückstand aufholen wäre ja schon eine tolle Geschichte. Aber die Schiri-Geschenke an Barca lassen sie etwas gar faul schmecken. Schade.
  • Träumer 08.03.2017 22:44
    Highlight Highlight Dank dem Schiedsrichter ist Uefalona eine Runde weiter...
    • Amboss 08.03.2017 22:53
      Highlight Highlight 2 geschenkte Penaltys, absolut unnötigerweise 5min Nachspielzeit.
      Der Schiri hat schön geholfen

      Aber eben. Man muss es auch noch machen
    • zettie94 08.03.2017 23:56
      Highlight Highlight Die Nachspielzeit war durchaus angemessen.
      1. gab es sehr viele Fouls
      2. hat PSG praktisch von Anfang an Zeitspiel betrieben, wenn sie denn mal den Ball hatten.
      Der zweite Penalty war ein Fehlentscheid, der erste jedoch glasklar richtig. Dass der andere ausrutscht spielt dabei keine Rolle.
    • Amboss 09.03.2017 08:32
      Highlight Highlight @zettie: Naja, Messi ist einfach in ihn reingelaufen. Aus meiner Sicht immer noch Fehlentscheid.

      Wie kann man "Zeitspiel betreiben, wenn man denn mal den Ball hat"?
      Ich glaube, du weisst nicht, was "Zeitspiel" ist. Wenn der Ball im Spiel ist, gibt es kein Zeitspiel, egal was eine Mannschaft macht.
      PSG hat jeweils schnell weitergespielt, es gab keine Rudelbildung, keine Spieler die so weh hatten, dass sie auf dem Feld gepflegt wurden, kein Zeitschinden nichts.
      Das Spiel war nicht anders als ein irgendein Spiel, dem man die normalen 3 Minuten Nachspielzeit gibt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Illuminati 08.03.2017 22:43
    Highlight Highlight Sorry klar spielt Barca auch stark aber bald komm ich nicht mehr nach mit dem Zählen von den Schwalben der Barca Spieler.
    Neymar sollte mal wirklich dafür sperren, furchtbar
  • w'ever 08.03.2017 22:42
    Highlight Highlight wenn suarez nicht tätlich wird, dann lässt man sich halt (einmal mehr) theatralisch fallen.
    • Träumer 08.03.2017 22:50
      Highlight Highlight Anstatt 2 rote Karten gibts für Barca 2 Penaltys..

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article