Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Premier League, 15. Runde

Chelsea – Newcastle 3:1 (2:1)​

Brighton – Liverpool 1:5 (0:2)

Everton – Huddersfield 2:0 (0:0)

Leicester – Burnley 1:0 (1:0)

Stoke – Swansea 2:1 (2:1)

Watford – Tottenham 1:1 (1:1)

West Brom – Crystal Palace 0:0

Arsenal – ManUnited 1:3 (0:2)

Shaqiri darf schon wieder jubeln: Gegen Swansea erzielt er seinen vierten Saisontreffer.  Bild: AP/PA

Shaqiri trifft und leitet Stoke-Wende ein – ManUnited schlägt Arsenal dank Blitzstart

Xherdan Shaqiri hat seine Reihe guter Leistungen mit Stoke City fortgesetzt. Er traf beim 2:1-Heimsieg gegen Swansea in der Premier League zum 1:1 und leitete dadurch die Wende ein.

02.12.17, 20:33

Das musst du gesehen haben:

Arsenal – ManUnited 1:3

Arsenal bringt sich beim 1:3 im Premier-League-Spitzenspiel gegen Manchester United selbst zu Fall. Zwei grobe Abwehrfehler leiten die erste Heimniederlage der Gunners seit über 10 Monaten ein. 

Das Abwehrdebakel von Arsenal nimmt bereits in der 4. Spielminute seinen Anfang, als sich Captain und Abwehrchef Laurent Koscielny einen folgenschweren Fehlpass im Aufbau leistete. Manchesters Antonio Valencia erläuft sich den Ball und kürt seinen Einsatz einen Doppelpass mit Paul Pogba später mit der frühen Führung.

Antonio Valencia bringt die United in der 4. Minute in Führung. Video: streamable

Als sich sieben Minuten später auch Koscielnys Abwehrkollege Shkodran Mustafi einen Aussetzer im Spielaufbau leistet, ist die United erneut zur Stelle und nahm zum zweiten Mal eine grosszügige Offerte der Londoner an. Anthony Martial legt aus einer Drehung sehenswert für Jesse Lingard auf, dieser lässt Petr Cech keine Abwehrchance.

Fünf Minuten später erhöht Jesse Lingaard bereits auf 2:0. Video: streamable

Mit der 2:0-Führung im Rücken verlegt sich die United darauf, wofür sie unter Trainer José Mourinho auch bekannt ist: den Gegner anlaufen lassen und dann kontern. Da sich Arsenal ob des frühen Rückstandes nicht gross aus dem Konzept bringen lässt, entwickelt sich ein Schlagabtausch auf hohem Niveau. Gleich mehrfach vergeben die Gunners vor der Pause die Chance auf den Anschlusstreffer, Alexandre Lacazette, Alex Iwobi und auch der Schweizer Granit Xhaka gehören zu den Sündern.

Xhaka vergibt die Riesenchance zum 1:2-Anschlusstreffer. Video: streamable

Als Arsenals Alexandre Lacazette (49.) kurz nach der Pause Verpasstes nachholt, lässt sich die United dennoch nicht von ihrem Spielplan abbringen. In der 69. Minute stellt Lingard den Zweitore-Vorsprung für Manchester wieder her. Der 24-jährige Brite darf sich zum ersten Mal in seiner Karriere als zweifacher Torschütze feiern lassen und sorgt damit für den ersten Sieg von Manchester im Emirates Stadium seit einem 2:1 im November 2014. Arsenal dagegen kassiert in der Premier League vor Heimpublikum die erste Niederlage seit dem 31. Januar (1:2 gegen Watford).

Lacazette trifft kurz nach der Pause zum 1:2. Video: streamable

Hexer David De Gea verhindert den 2:2-Ausgleich. Video: streamable

Pogba legt für Lingaard auf, der zum 3:1 einschiebt. Video: streamable

Paul Pogba sieht für dieses Foul an Hector Bellerin Rot. Video: streamable

Stoke – Swansea 2:1

Stoke City gewinnt das Kellerduell gegen Swansea City mit 2:1. Für den Ausgleichstreffer der «Potters» ist Xherdan Shaqiri verantwortlich. In der 36. Minute setzt er sich nach einem Pass in den Strafraum stark durch und trifft mit einem trockenen, platzierten Flachschuss. Der Nati-Spieler hat somit in drei seiner letzten sechs Premier-League-Partien getroffen. Den 2:1-Siegtreffer erzielt vier Minuten später Teamkollege Mame Diouf.

Der 1:1-Ausgleich durch Shaqiri. Video: streamable

Der 2:1-Siegtreffer durch Mame Diouf. Video: streamable

Brighton – Liverpool 1:5

Der FC Liverpool ist weiterhin in Topform. Der 5:1-Sieg bei Aufsteiger Brighton war für die Reds – nebst dem Remis gegen Chelsea 2 der fünfte Sieg in den letzten sechs Meisterschaftsspielen. Der Brasilianer Robert Firmino zeichnet sich als zweifacher Torschütze aus.

Emre Can steigt am höchsten und bringt Liverpool mit 1:0 in Front. Video: streamable

Firmino erzielt das 2:0 für die «Reds». Video: streamable

Doppelpack! Das 3:0 für Liverpool durch Firmino.  Video: streamable

Coutinho trifft unter der Mauer hindurch zum 4:1. Video: streamable

Lewis Dunk setzt mit einem Eigentor den Schlusspunkt. Video: streamable

Watford – Tottenham 1:1

Tottenham Hotspur, der Zweite der letzten Saison, hat derzeit seine liebe Mühe. Nach dem 1:1 bei Watford haben die Spurs vier Partien in Folge nicht gewonnen (je zwei Niederlagen und Remis). Beim Stand von 1:1 müssen sie die letzten 40 Minuten wegen einer Roten Karte gegen den Kolumbianer Davinson Sanchez zu zehnt spielen. Das einzige Tottenham-Tor erzielt der Südkoreaner Son Heung-min.

Der 1:0-Führungstreffer für Watford durch Christian Kabasele.  Video: streamable

Son erzielt den 1:1-Ausgleich für Tottenham. Video: streamable

Chelsea – Newcastle 3:1

Chelsea erringt den 10. Sieg der Saison und stellt sicher, dass der Rückstand auf Leader Manchester City nach dem kompletten Spieltag nicht mehr als elf Punkte betragen wird.

Die Londoner besiegten daheim Newcastle United 3:1, nachdem die Nordengländer nach zwölf Minuten in Führung gegangen waren. Chelsea wendete das Blatt mit zwei Toren von Eden Hazard – eines davon erzielte der Belgier auf Foulpenalty – und dem 2:0 durch den Spanier Alvaro Morata, der mittlerweile neun Meisterschaftstore erzielt hat.

Gayle bringt Newcastle in Führung. Video: streamable

Hazard erzielt den 1:1-Ausgleich. Video: streamable

Morata trifft beim 2:1 zum neunten Mal in dieser Saison. Video: streamable

Hazard macht per Panenka-Penalty alles klar. Video: streamable

Die Telegramme

Arsenal - Manchester United 1:3 (0:2)
59'547 Zuschauer.
Tore: 4. Valencia 0:1. 11. Lingard 0:2. 49. Lacazette 1:2. 63. Lingard 1:3.
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka (bis 71.). 74. Rote Karte gegen Pogba (Manchester United/Foul).

Stoke City - Swansea 2:1 (2:1)
28'261 Zuschauer.
Tore: 3. Bony 0:1. 36. Shaqiri 1:1. 40. Diouf 2:1.
Bemerkungen: Stoke City mit Shaqiri (verwarnt).

Brighton - Liverpool 1:5 (0:2)
Tore: 30. Can 0:1. 32. Firmino 0:2. 49. Firmino 0:2. 51. Murray (Foulpenalty) 1:3. 87. Coutinho 1:4. 89. Dunk (Eigentor) 1:5.

Everton - Huddersfield 2:0 (0:0)
39'167 Zuschauer.
Tore: 47. Sigurdsson 1:0. 74. Calvert-Levin 2:0.
Bemerkungen: Huddersfield ohne Haderjonaj (Ersatz).

Watford - Tottenham Hotspur 1:1 (1:1)
Tore: 13. Kabasele 1:0. 25. Son 1:1.
Bemerkungen: 52. Rote Karte gegen Sanchez (Tottenham Hotspur/Ellbogenschlag).

Leicester City - Burnley 1:0 (1:0)
30'714 Zuschauer.
Tor: 7. Gray 1:0.
Bemerkungen: Leicester City ohne Jakupovic (nicht im Aufgebot).

Chelsea - Newcastle United 3:1 (2:1)
Tore: 12. Gayle 0:1. 21. Hazard 1:1. 33. Morata 2:1. 74. Hazard (Foulpenalty) 3:1. (pre/sda)

Die Tabelle

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Madmessie 04.12.2017 16:27
    Highlight Und Shakiri nach dem Treffer so: Jetzt mach ich den Ronaldo-Jubel. Oh wait, ich bin ja gar nicht Ronaldo. Dann mach ich halt den Gorilla-Jubel. Passt sowieso besser zu meiner Statur.
    0 0 Melden
  • Hugeyun 03.12.2017 11:26
    Highlight Warum war jetzt gleich nochmal Lacazettes Tor kein Abseits? (Ball näher beim Torwart als beim letzten Abwehrspieler, daher ist er der letzte Mann, der die Abseitslinie angibt?)
    0 5 Melden
    • Gonner 03.12.2017 16:37
      Highlight Weil der Ball zurück gespielt wird.
      2 0 Melden
  • wel_hued_morn_scho_wieder_gester_isch 02.12.2017 21:18
    Highlight Was für ein Spiel von Arsenal. Selten bis nie ein besseres Fussballspiel gesehen wie dieses Spiel. Sehr schade für mein Arsenal.
    7 7 Melden
    • Gonner 03.12.2017 00:27
      Highlight Riesen Spiel. Leider falsches Resultat...
      3 2 Melden
  • Bluetooth 02.12.2017 16:16
    Highlight Hazard ist einfach wieder mal in unglaublicher Form.
    Und seit Kante zurück ist, verliert Chelsea nicht mehr. Einfach Fakt
    7 1 Melden

Per Mertesacker im Karriere-Interview: «Werde zum ersten Mal in meinem Leben frei sein»

Per Mertesacker beendet im Mai seine Karriere. Zuvor gab der deutsche Fussballweltmeister in einem Interview unbekannte Einblicke in die Härten seines Jobs.

Er will etwas hinterlassen, «für die nachfolgenden Generationen», sagt Per Mertesacker gegenüber der Spiegel-Reporterin. Und tatsächlich: In einem bemerkenswert offenen Interview blickt der 33-jährige Deutsche zurück auf seine Fussballkarriere, die er im Mai beenden wird. Nach 15 Jahren Profifussball, nach 104 Länderspielen, 221 Spielen in der Bundesliga, 155 in der Premier League und 83 im Europapokal.

Der Kapitän von Arsenal London und Spiegel-Reporterin Antje Windmann trafen …

Artikel lesen