Sport

Zweijahresvertrag beim Club Gallos de Querétaro

Ronaldinho wechselt zu den «weissen Hähnen» nach Mexiko

06.09.14, 09:17 06.09.14, 10:47

Ronaldo de Assis Moreira, besser bekannt als «Ronaldinho», setzt seine Karriere in Mexiko bei Club Gallos de Querétaro fort. Die Mannschaft trägt den Spitznamen «Gallos Blancos» (zu Dt.: weisse Hähne), welcher auch im Vereinsnamen vorkommt.

Im Vorfeld war über einen Wechsel in die amerikanische Major Soccer League oder sogar in die indische Liga spekuliert worden, der mexikanische Klub aus der ersten Liga gibt nun auf seiner Homepage den Transfer bekannt.

Klubpräsident Vasquez: «Ich bin glücklich euch mitzuteilen, dass Star Ronaldinho ab heute ein Hahn ist.»

Die weissen Hähne bekommen Zuwachs. Screenshot: clubqueretao.com 

Der 34-jährige Brasilianer unterschrieb für die nächsten zwei Jahre bei dem Klub aus der MX Liga, wo jeweils 18 Teams um die Meisterschaft kämpfen. Ronaldinho wird mit der Nummer «49» auf dem Trikot auflaufen.

Der zweifache Weltfussballer (2004/2005) selbst sagte bei einem Auftritt vor Studenten in Mexiko-Stadt, Mexiko sei so etwas Besonderes, dass er hoffe, dort leben zu dürfen. 

Ronaldinho Gaucho mit dem Mexikaner Carlos Slim, dem reichsten Menschen der Welt, bei der gestrigen Veranstaltung von seiner Firma Telmex Foundation. Bild: EPA/EFE

Der Offensivspieler hatte vor sechs Wochen seinen Vertrag bei Atlético Mineiro aus Belo Horizonte aufgelöst, wo er die letzten zwei Jahre tätig war. 

Seine Blütezeit erlebte der Edeltechniker beim FC Barcelona (2003 –2008), mit dem Ronaldinho 2006 auch die Champions League gewinnen konnte. Ronaldinho spielte in seiner Karriere unter anderem noch bei PSG, Milan und Flamengo. (syl)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen