Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erstes GC-Training seit Anfang September

Salatic ist zurück – Teamkollegen begrüssen ihn mit Umarmungen

30.09.14, 10:04 30.09.14, 12:33

Er ist pünktlich. Kurz vor 8.30 Uhr fährt Vero Salatic vor dem GC-Campus in Niederhasli vor. Mit Trainerpulli, in kurzen Hosen, weissen Socken und Badelatschen schlendert der Rückkehrer zum Frühstücksraum. Seine Teamkollegen begrüssen ihn herzlich – reihenweise Umarmungen. Kurz vor 10 Uhr geht es dann auf den Platz.

Veroljub Salatic, rechts, GC Trainer Michael Skibbe, links, und Assistenztrainer Zoltan Kadar Mitte, im Training auf den GC Campus in Niederhasli am Dienstag, 30. September 2014. Nach der superprovisorischen Verfuegung durch das Bezirksgericht Dielsdorf darf Salatic ab heute wieder mit der ersten Mannschaft trainieren. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Salatic ist wieder da, Trainer Skibbe schaut dem Treiben ruhig zu. Bild: KEYSTONE

Veroljub Salatic, rechts, GC Trainer Michael Skibbe, links, und  Assistenztrainer Zoltan Kadar Mitte, im Training auf den GC Campus in Niederhasli am Dienstag, 30. September 2014. Nach der superprovisorischen Verfuegung durch das Bezirksgericht Dielsdorf darf Salatic ab heute wieder mit der ersten Mannschaft trainieren. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Was Skibbe und Assistent Zoltan Kader wohl gerade besprechen? Bild: KEYSTONE

Salatic wurde Anfang September nach einem Machtkampf mit Trainer Michael Skibbe vom Training der ersten Mannschaft suspendiert. Salatic hat sich das Trainings-Recht aber Ende der letzten Woche vor dem Bezirksgericht Dielsdorf mittels einer superprovisorischen Verfügung erzwungen. Wenn er nicht wie ein Fussball-Profi trainieren könne, sinke sein Marktwert, so die Begründung. (pre/ram)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

YB ist gefangen im Niemandsland

Zwei Spiele, null Tore, null Punkte, aber ganz viel Ernüchterung: Das ist die Zwischenbilanz von YB in der Champions League. Die internationalen Auftritte stehen in starkem Kontrast zur Dominanz in der nationalen Meisterschaft.

Eine Tabelle lügt nicht. Nüchtern bilden Zahlen, schön in Kolonnen geordnet, die Wahrheit ab. Aber welche Wahrheit sehen wir, wenn wir die Zahlen der Berner Young Boys studieren?

9-0-0 lautet eine Zahlenreihe.0-0-2 eine andere.

32:6 lautet eine andere Zahlenreihe.0:6 eine andere.

In der Super League nimmt YB die Rolle des dominierenden Herrschers ein. Zwölf Punkte Vorsprung nach dem ersten Viertel der Saison! In der Champions League hingegen sind die Gelb-Schwarzen bei ihrer ersten Teilnahme …

Artikel lesen