Sport

Verwirft die Hände neu in Kloten statt in Biel: Kevin Schläpfer. Bild: KEYSTONE

Klotens neuer Trainer Kevin Schläpfer: «Wir dürfen keine Zeit mehr verlieren»

Kevin Schläpfer ist Klotens neuer Trainer bis 2020. Er sagt, warum er sich so schnell entschieden hat und wie es nun weitergeht.

24.10.17, 15:08 24.10.17, 15:32

Das ging aber schnell. Gestern haben Sie noch gesagt, Sie möchten die Sache überschlafen und es werde schon Mittwoch oder Donnerstag. Jetzt sind Sie bereits Trainer des EHC Kloten.
Kevin Schläpfer:
Ja, es ist schnell gegangen. Schneller als ich eigentlich dachte. Ich habe mir die ganze Angelegenheit noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Und dann habe ich gestern vor dem Einschlafen gesagt: ‹So, fertig gepokert, das mache ich jetzt.› Wenn wir den Strohhalm Playoffs noch packen wollen, dann dürfen wir keine Zeit mehr verlieren.

Und gleich ein Vertrag bis ins Jahr 2020. Ich gratuliere. Wie haben Sie das hingekriegt?
Was soll so eine Frage! Sie kennen mich doch! Nein, Spass mal beiseite: Wir haben in Kloten eine Mammutaufgabe vor uns. Wenn ich die Mannschaft wieder auf Kurs bringe, dann will ich dann auch bessere Zeiten mitprägen. Das stimmt so für beide Seiten.

Haben Sie den Vertrag mit Biel schon aufgelöst?
Ja, heute Vormittag war ich in Biel und habe den Vertrag aufgelöst. Da bleiben keine bösen Gefühle zurück, Biel war mit mir jederzeit fair. Den Vertrag mit Kloten habe ich heute Nachmittag unterschrieben.

Und verdienen Sie nun in Kloten gleich viel wie zuvor in Biel?
Ja, es ist ungefähr gleich viel.

Dann ist auch Ihr Agent André Rufener zufrieden?
Ja. Er ist ja noch in Amerika und ich habe ihn telefonisch über meine Vertragsunterschrift informiert.

Ob auf dem Zettel die Namen neuer Verstärkungen stehen? Bild: KEYSTONE

Dürfen Sie nun mit vier Ausländern spielen?
Ja, das haben wir so vereinbart. Welche vier es sein werden, lassen wir mal offen.

Was ist zu tun, damit Kloten noch in die Playoffs kommt?
Diese Frage kann ich noch nicht beantworten. Ich habe die Mannschaft noch zu wenig oft gesehen. Und ich kenne die Stimmung in der Kabine auch noch nicht. Es wird sicher viele Einzelgespräche geben.

Stehen Sie schon heute Abend gegen Zug an der Bande?
Nein, noch nicht. Aber ich werde im Stadion sein. Die Mannschaft übernehme ich dann morgen Vormittag.

Antrittsverlesen mit Kevin Schläpfer.
So ungefähr.

Da möchte ich gerne dabei sein.
Das kann ich mir vorstellen.

Werden Sie weiterhin in Sissach wohnen?
Ja, aber ich bekomme auch eine kleine Wohnung in Kloten.

Machen Sie auch den Sportchef?
Nein. Wir bilden vorerst ein Sportkomitee, das ich leiten werde.

Faktisch sind Sie also Sportchef.
Das sagen Sie.

Wenn Sie der Leitwolf in diesem Komitee sind, sind Sie auch Sportchef. Die werden keinen Sportchef anstellen. Sitzt Fige Hollenstein auch in diesem Komitee?
Das weiss ich nicht. Wir haben das Komitee noch nicht gebildet.

Mister Kloten: Felix «Fige» Hollenstein. Bild: KEYSTONE

Haben Sie schon mit Fige gesprochen?
Nein, noch nicht.

Aber so oder so haben wir nun sozusagen einen Hockeyhimmel mit zwei Gottheiten.
Wie bitte?

Mit «Hockeygott» Kevin Schläpfer und«Hockeygott» Felix Hollenstein. Ich freue mich auf gute Unterhaltung!
Ach, das ist bloss Polemik. Ich kenne Fige seit Jahren und wir werden bestens miteinander auskommen.

«Rush hour? Schweizer Staus sind sehr niedlich!»

2m 12s

«Rush hour? Schweizer Staus sind sehr niedlich!»

Video: watson/Emily Engkent

21 Memes mit Hockeyspielern der National League

5 Grafiken, die man im No-Billag-Nahkampf kennen muss

Dem Nachtzuschlag gehts an den Kragen – und Uber ist daran nicht ganz unschuldig

10 Vorteile, die nur sehr langsame Leute kennen

Diese Feministin will die SVP aus Debatten (und Taxis) verbannen

Gesichtserkennung beim iPhone X angeblich überlistet

Erwachsensein – wie du es dir vorgestellt hast, und wie es wirklich ist

Nico Hischier ist in seiner ersten NHL-Saison besser unterwegs als Auston Matthews

Diese 6 Grafiken zeigen, in welchem Kanton du für die Autoprüfung am meisten zahlst

Für 27 Franken nach Berlin? So teuer müsste dein Flug eigentlich sein

Erfolg für Facebook-Schreck Max Schrems: Datenschutz-Aktivist kann Facebook verklagen

Poisson prallte gegen einen Baum: «Als wir am Unfallort ankamen, war er bereits tot»

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

Wie lit bist du, du sozialtoter Bruh? Wir suchen die Jugendwörter vergangener Jahre

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
45
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
45Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Quilker 24.10.2017 19:36
    Highlight Also geht es mit Kloten 2021 erst wieder aufwärts... 😂
    9 15 Melden
  • Dogbone 24.10.2017 18:44
    Highlight Schön, dass wir KS wieder aktiv in der Liga haben. Stimmung ist garantiert und Kloten wird er mit seinen Emotionen ev. den letzten Kick geben können, um wieder auf die Siegerstrasse zu kommen. Ich würde es ihnen und auch KS jedenfalls gönnen!
    29 7 Melden
  • Ohniznachtisbett 24.10.2017 18:04
    Highlight Ich hoffe der Kevin kann den Spar-Ueli dazu bewegen den Klub nicht an die Wand zu fahren.
    24 5 Melden
  • Der müde Joe 24.10.2017 17:07
    Highlight Schön das Schläpfer neu an der Bande steht. Aber die Erwartungen sollten, für diese Saison zumindest, tief bleiben. Wenn er mit diesem Team 4-5 von 10 Spiele gewinnt, wäre dies schon eine enorme Steigerung. Bin jedenfalls gespannt.
    27 4 Melden
  • Jaing 24.10.2017 16:58
    Highlight So scheint's zu sein.
    18 10 Melden
    • Yotanke 24.10.2017 17:43
      Highlight Eigenlob stinkt. ;-)
      29 2 Melden
  • Wilson_Wilson 24.10.2017 13:53
    Highlight Für Herzchen: Geil, kommt wieder Leben in die Liga.

    Für Blitze: Schade, jetzt kommt Kloten wieder in Fahrt.
    88 41 Melden
    • Lumina 24.10.2017 16:00
      Highlight Und an den Osterhasen und den Samichlaus glaubst du auch noch?

      Selbst ein Kevin Schläpfer, wird diese Gurkentruppe Namens Kloten wieder auf Kurs und noch in die Playoffs bringen können.

      19/20 vielleicht, aber dieses Jahr, ist dieser Zug definitiv abgefahren.
      31 35 Melden
    • Lumina 24.10.2017 16:28
      Highlight Die Autokorrektur meines iPhones hat hier etwas verdreht.

      Es hätte eigentlich „weder auf Kurs und noch in die Playoffs bringen können“ dastehen müssen.

      Sprich, Kloten schafft es nicht.
      18 15 Melden
    • Mia_san_mia 24.10.2017 16:31
      Highlight Mal schauen, so einfach wird das nicht und Schläpfer ist sowieso ein bisschen überschätzt. Aber um Langnau hinter sich zu lassen wirds reichen, das ist mal das Wichtigste.
      14 38 Melden
  • dechrigi 24.10.2017 13:50
    Highlight Das Problem in Kloten ist nicht dass sie einen zu schlechten Kader haben, auch nicht dass sie bis auf Ausnahmen schlecht spielen. Das Problem ist dass sie den letzten Schritt nicht oder oft zu späht machen. Es fehlen die Emotionen und der Mut.

    Genau dass ist die grosse Stärke von Schläpfer und mit diesem Puzzlestück wird es wieder aufwärts gehen.

    Ich rede hier nicht davon dass Kloten wieder ein Topteam wird, aber sie werden wieder ein Thema um Platz 7+8
    56 17 Melden
  • CASSIO 24.10.2017 13:34
    Highlight ... und verpasst seiner trainerkarriere den todesstoss.
    37 63 Melden
    • Mia_san_mia 24.10.2017 16:32
      Highlight Er hat nicht in Langnau unterschrieben oder?
      38 16 Melden
  • Mia_san_mia 24.10.2017 13:15
    Highlight Keine Überraschung, wenn die zweite Wahl Langnau ist.
    86 30 Melden
  • goldmandli 24.10.2017 12:58
    Highlight Ich hoffe, er steht heute gegen den EVZ noch nicht an der Bande. Würde mir einen siegreichen Einstand für Schläpfi wünschen.
    25 44 Melden
    • Dynamischer-Muzzi 24.10.2017 13:23
      Highlight Zitat Watson:
      "Im Heimspiel vom Dienstag gegen den EV Zug wird das Team noch vom Interimsduo Niklas Gällstedt/André Rötheli betreut"
      60 3 Melden
    • goldmandli 24.10.2017 14:00
      Highlight Als ich den Kommentar verfasst habe, war die Mitteilung noch nicht so weit. Merci trotzdem
      36 3 Melden
  • Bacchus75 24.10.2017 12:54
    Highlight Die Frage ist natürlich jetzt wer von beiden sich unglaubwürdig macht.

    Schläpfer: Er will ein konkurrenzfähiges Team
    Lehmann: Er will eine schwarze Null

    Beides ist nicht möglich und einer der Beiden wird nun als Plauderi dastehen. Ich tippe auf Lehmann.
    93 32 Melden
    • Santale1934 24.10.2017 13:04
      Highlight Man muss manchmal auch einen Kompromiss finden, wenn man deshalb dann direkt ein Plauderi ist, dann darf bald gar niemand mehr irgendetwas sagen.
      79 12 Melden
    • Bacchus75 24.10.2017 13:22
      Highlight Man darf schon was sagen, aber wenn man Etwas bei jeder Gelegenheit wiederholt und dann doch was anderes macht, dann macht man sich halt schon unglaubwürdig.

      Genau das haben beide immer wieder betont und zwar aus ihrer Perspektive...
      23 26 Melden
    • Bacchus75 24.10.2017 13:47
      Highlight PS: @Santale

      Und wenn man immer wieder betont, dass man keine Kompromisse eingehen werde und notfalls auch in der NLB spielen wird?
      Oder wenn man sagt, dass man sicher keinen 4. Ausländer verpflichten wird um dann 2 Tage später einen 4. Ausländer zu verpflichten?

      Das hat nichts mir Kompromissen zu tun, sondern lediglich mit Unglaubwürdigkeit...


      32 7 Melden
    • Robson-Rey 24.10.2017 13:59
      Highlight Er wird von Sponsoren bezahlt. Steht in der offiziellen Medienmitteilung. Schade wird dies im Artikel nicht erwähnt:
      27 2 Melden
    • Bacchus75 24.10.2017 17:04
      Highlight @Robson-Rey

      Sein Lohn schon ja. Aber im Interview bestätigt er ja bereits dass 4 Ausländer spielen werden, welche vier es sein werden lasse er noch offen.

      Wie oft hat Lehmann gesagt, dass es in dieser Saison auf keinen Fall vier Ausländer geben wird.

      Ein Plauderi ist er. Ok, passt zumindest zu seiner Partei...
      8 5 Melden
    • Yotanke 24.10.2017 17:47
      Highlight @Bacchus75: ja, das ist schon etwas seltsam, dass sich HUL nicht an seine eigenen Aussagen zu erinnern scheint. Aber man darf ja auch schlauer werden. Oder darf man seine Meinung nie revidieren? Selbst Konrad Adenauer (Mann mit definitiv viel Erfolg) liess sich verlauten: was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.
      7 2 Melden
    • Bacchus75 24.10.2017 18:15
      Highlight @ Yotanke

      Seine Meinung zu revidieren ist nicht immer schlecht. Aber wenn wir den Meinungsumschwung hier anschaut dann ist das wie wenn Glarner plötzlich dafür kämpft dass Oberwiel-Lieli möglichst viele Flüchtlinge bekommt...

      Da wird es halt einfach lächerlich und unglaubwürdig. Wie gesagt, es wundert mich bei Lehmann nicht wirklich. Er ist ein Plauderi, Punkt.
      1 6 Melden
    • hoele 25.10.2017 10:37
      Highlight @Bacchus75
      du liesst und verstehst nur, was du wirklich möchtest oder?
      - Der 4. Ausländer kam wegen dem verletzten Santala (wird das Salär bei Verletzten Spielern im Hockey nicht von der Versicherung bezahlt?) und sein Vertrag ist befristet
      - Schläpfer hat das Zugeständnis für 4 Ausländer...zum Preis von dreien (Interview 25.10.)
      - HUL erklärt, am Sparkurs werde nicht gerüttelt (Interview 25.10.)
      - was hat das Engagement von HUL mit seiner Partei zu tun?

      Du musst Lehmann nicht mögen. Aber ich frage mich, wer hier der grössere Plauderi ist....Punkt.
      4 1 Melden
    • Bacchus75 25.10.2017 13:21
      Highlight @ Hoele

      -HUL sagte unter keinen Umständen kommt ein 4. Ausländer. Klare Ansage oder nicht.

      - Kloten hat 3 Ausländer bis Ende Saison unter Vertrag. Wie bitte soll da ein 4. Ausländer zum Preis von Dreien kommen? Spielt er Gratis? Verzichten die Drei bisherigen auf je 1/3 Lohn aus Solidarität? Oder plaudert da einer einfach irgendwas vor sich hin?

      - HUL 's Aussagen in Interviws nimmst du ernst. Mich erinnert es eher an Trudi Gerster...
      1 1 Melden
    • Bacchus75 25.10.2017 13:33
      Highlight PS @ hoele
      Die Versicherung übernimmt nie den ganzen Lohn und die Lohnnebekosten die bei ausländischen Spielern dazu kommen (z.B. Wohnung/Hotel, Auto) laufen nicht über die Versicherung. Ein Erdatzausländer ist nicht gratis, obwohl sich im Fall Sallinen die Kosten in Grenzen halten da Santala sicher wesentlich mehr verdienen wird als Sallinen.
      2 0 Melden
  • Chloote 24.10.2017 12:49
    Highlight Herzlich willkommen in Kloten Kevin Schläpfer!!
    Eine Explosive Mischung Lehmann / Schläpfer die den EHC Kloten wieder an Höhe gewinnen lässt für die Zukunft!
    38 51 Melden
    • MARC AUREL 24.10.2017 13:05
      Highlight Mach dir nicht zuviele Hoffnungen... Kloten wird bangen müssen und sollten sie weiter sparen wollen wird der Abstieg bald tatsache...
      45 42 Melden
    • Martinov 24.10.2017 13:17
      Highlight Ist eine Explosive Mischung die Richtige Variante, in der Situation in der sich Kloten befindet?
      46 3 Melden
    • Coffey 24.10.2017 13:34
      Highlight Bei einer explosiven Mischung muss man immer aufpassen, dass man nicht selber dabei mit in die Luft fliegt...
      36 0 Melden
    • Mia_san_mia 24.10.2017 13:37
      Highlight @Marc Aurel: Du darfst nicht vergessen, dass Langnau noch in dieser Liga ist. Die haben den Abstieg schon viel länger verdient und ich denke so wird es auch kommen. Kloten wird sich noch iegendwie retten. Spätestens am Schluss werden sie den Langnauern überlegen sein, die können dort sicher nicht mit dem Druck umgegen.
      13 56 Melden
    • Chloote 24.10.2017 13:40
      Highlight @Marc Aurel...
      Wenn Du nur immer alles schwarz malen kannst!
      Die Hoffnung stirbt zuletzt!
      Kloten hat nun mit Kevin Schläpfer einen starken Hoffnungsträger an der Band.
      Es ist wohl allen klar ( ausser Dir ) das Kevin Schläpfer es nicht alleine schaffen wird, um Kloten wieder auf Vordermann zu bringen.
      Das kommt schon noch gut wart's nur ab Marc!
      18 7 Melden
    • MARC AUREL 24.10.2017 15:46
      Highlight Wir werden sehen lieber Chloote...
      3 19 Melden
    • Dynamischer-Muzzi 24.10.2017 15:47
      Highlight @Mia_san_mia
      Es macht mit jedem Deiner Kommentare mehr den Eindruck, als ob Du die absolut verdient verlorene Ligaqualifikation gegen die Tigerlis 2015 noch immer nicht verkraftet hast. Anders lässt sich dieser Unmut gegen die Tigerlis nicht erklären. Dabei war damals die ganze Liga froh, das der Kinderzoo abgestiegen ist!
      36 12 Melden
    • Lumina 24.10.2017 16:19
      Highlight Den Mund mal bloss nicht zu voll nehmen mein lieber, denn von diesem besagten „Kinderzoo“, ist nicht mehr viel übrig.

      Die neue Geschäftsleitung der Lakers, ist um einiges kompetenter, als die damalige Fraktion rund um den halbschlauen Pizza-Harry und nimmt ihre Aufgabe äusserst ernst.

      In der Chefetage läufts, in der NLB gewinnt man am Laufmeter, (macht 10 Siege in Folge erst mal nach bitteschön) Melvin Nyffeler hält zurzeit besser als zwei Wände (siehe 6 Shutouts aus 13 Spielen!) und nicht mal Lugano in Bestbesetzung kann Rappi momentan Angst einjagen.

      Noch Fragen?
      10 23 Melden
    • Mia_san_mia 24.10.2017 16:21
      Highlight @Muzzi: Falscher Eindruck. Der Abstieg damals war sowas von verdient, das wusste man vorher schon und war darauf eingestellt. Wenn man über 1200 Franken für eine Saisonkarte ausgibt nur um den Club zu unterstützen, aber dann die Hälfte der Spiele nicht mehr schauen geht, sagt es schon alles. Mein Hass gegen die Tigers hat andere Gründe. Die Fans von denen haben sich damals aufgespielt, als ob den Stanley-Cup-Sieger 4:0 geschlagen hätten. Noch schlimmer, sogar auf einen Spieler der gegen diesen limitierten Gegner noch auf Schwalben zurückgegriffen hat, waren sie Stolz! Einfach nicht A-Würdig!
      18 17 Melden
    • Dynamischer-Muzzi 25.10.2017 07:32
      Highlight Das Du als Rappi-Fan über Fairness redest Mia_san_mia, dass ist schon ziemlich peinlich. Ich erinnere mich nicht sehr gern an unser letztes Gastspiel bei euch, da sind wir nämlich mit einer kaputten Scheibe im Car nach Hause gefahren. So viel zum Thema Fairness der Rappi-Fans. Und das sich die Langnauer über den Aufstieg wie über den Gewinn des Stanley-Cups gefreut haben, ist absolut verständlich. Auch Du würdest Dir den Arsch abfreuen solltet ihr aufsteigen. Und ein Team als nicht A-würdig zu bezeichnen, nur weil man sich freut?
      Naja mimimimimimi
      3 1 Melden
  • Balfur 24.10.2017 12:35
    Highlight Weitere Information und ein Beitrag vom Eismeister folgen
    111 3 Melden
    • Knety 24.10.2017 12:51
      Highlight Meinst du das ernst? Ein Beitrag?
      😉😂
      70 7 Melden
    • Hayek1902 24.10.2017 13:08
      Highlight Alle schweizer trainer / sportchefs des eismeisters haben jetzt ihren job, jetzt muss er nur noch RvA irgendwo unter bringen.
      67 4 Melden
    • Bärner Bube 24.10.2017 13:46
      Highlight Und auch noch Meistertrainer Lars Leuenberger.
      34 2 Melden
    • Hayek1902 24.10.2017 14:13
      Highlight Der ist doch wieder beim SCB angestellt, nicht? Glaube der Chefscout
      22 0 Melden
    • Dynamischer-Muzzi 24.10.2017 14:28
      Highlight Als Bärner Bube sollte Dir eigentlich bewusst sein, dass LL als Chefscout und Leiter Sportstrategie beim SCB einen guten Job hat ;-).
      24 1 Melden

Hischier trifft nach Gretzkys Sonderlob bei spektakulärem Devils-Sieg

Zum zweiten Mal gelingen Nico Hischier in einem NHL-Spiel drei Skorerpunkte. Beim 7:5-Erfolg von New Jersey in Chicago schiesst er ein Tor und leistet zu zwei weiteren die Vorarbeit.

Nico Hischier reitet in der NHL weiter auf der Erfolgswelle. Beim 7:5-Sieg der New Jersey Devils bei den Chicago Blackhawks erzielte der Nummer-1-Draft den Treffer zum 4:4, dazu liess er sich auch noch zwei Assists notieren.

Hinter Teamkollege Miles Wood wurde Hischier zum zweitbesten Spieler des Abends gewählt. Wood schoss in Chicago gleich drei Tore. Bemerkenswert war die Aufholjagd der New Jersey Devils, welche zwischen der 17. und der 37. Minute aus einem 1:4-Rückstand eine 6:4-Führung …

Artikel lesen